Testbiene hilft: Wie werde ich Produkttester?

In den letzten Wochen habe ich sehr viele E-Mails und Anfragen bekommen, in vielen wurde ich gefragt wie man denn Produkttester wird. Ich möchte den „Neu-Testern“ daher gerne ein paar Hinweise und Tipps geben!

Wie werde ich Produkttester?

Produkttester werden ist eigentlich ganz einfach. Viele Unternehmen bieten in speziellen Aktionen Produkte zum Testen an. Es gibt sogar Internetseiten, die sich auf Produkttests spezialisiert haben.

Speziell für Amazon habe ich einen eigenen Beitrag geschrieben : „Wie werde ich Produkttester bei Amazon

Wo finde ich Produkte zum Testen? 

Natürlich findet Ihr sehr viele Testaktionen HIER bei Testbiene. Ich versuche Euch immer über alle Tests zu informieren mit den entsprechenden Links zur Bewerbung. Zusätzlich ist es sinnvoll, wenn Ihr Euch bei den Produkttestseiten anmeldet (siehe Produkttester-Portale), denn manche Tests werden nur durch Einladung/Ticket ermöglicht.

Muss ich für einen Produkttest bezahlen?

Ganz wichtig: Ein Produkttest kostet keine Gebühren! Bitte lasst Euch nicht durch Internetseiten täuschen, die Euch damit locken gegen eine einmalige oder monatliche Gebühr regelmäßig Produkte zum Testen zu erhalten. Das ist unseriös! Es gibt aber durchaus Produkttests, bei denen man nach der Testzeit entscheiden kann, ob man gegen einen vorher bekannten Preis (oftmals sehr günstig) das Produkt behalten darf oder man es an den Anbieter zurückschickt. Dies wird häufig bei sehr hochwertigen Produkten angeboten.

Manchmal gibt es auch Aktionen, bei denen man das Produkt selber kaufen muss (z.B. bei gekühlten Sachen) und man dann im Nachgang das Geld erstattet bekommt. Hier ist es wichtig den Bon aufzuheben und man benötigt auch eine Bankverbindung.

Welche Produkte kann man testen?

In der Regel sind es Produkte aus allen Bereichen, besonders häufig werden Kosmetik- und Beautyartikel zum Test angeboten sowie Lebensmittel.

Wie läuft ein Produkttest ab?

Als erstes muss man sich auf einen Produkttest bewerben. Oftmals muss man hierzu ein paar Fragen beantworten, die dem Unternehmen für die Testerauswahl wichtig sind. Ich kann hier jedem empfehlen die Fragen ehrlich zu beantworten und nicht übertrieben zu verschönern. Nach der Bewerbungsphase werden die Tester ausgewählt und man erhält die Testprodukte kostenfrei nach Hause geschickt. (in einigen Fällen muss man sich die Produkte auch selber kaufen und man bekommt das Geld erstattet). Das Produkt sollte dann ausgiebig getestet werden. Die Firmen wünschen meistens Rückmeldungen über Gespräche mit Fotos/Videos und die Beteiligung an Umfragen.

Warum verschenken die Firmen so viele Produkte?

Mundpropaganda ist eine der effektivsten Werbeformen. Eine persönliche Empfehlung ist viel mehr Wert als ein Fernseh- oder Radiospot. Natürlich erhoffen sich die Firmen, dass Ihr mit vielen Freunden und Bekannten über das getestete Produkt sprecht, daher sind auch fast immer Proben zum Weitergeben mit im Testpaket.

Darf ich die Testprodukte behalten?

Generell dürfen die getesteten Produkte kostenlos behalten werden. Es gibt hier aber auch Ausnahmen, z.B. bei teuren Elektronikartikeln. Das Produkt muss dann entweder zurückgeschickt werden oder man darf es zu einem reduzierten Preis kaufen. Die Entscheidung darf man während oder am Ende der Testphase treffen.

Ich bewerbe mich oft, werde aber nie ausgewählt!

Das kann durchaus passieren und ist nicht ungewöhnlich. Auf einen Produkttest bewerben sich meistens viel mehr Personen als Testprodukte zur Verfügung stehen, da wird dann oft nach Kriterien ausgewählt oder einfach nur ausgelost. Wenn zum Beispiel eine Anti-Aging-Creme angeboten wird, haben ältere Frauen sicher mehr Chancen als sehr junge Frauen. Ich kann hier einfach nur Mut machen, sich immer weiter zu bewerben, denn dann werdet Ihr ganz sicher auch bald zu einem Produkttest ausgewählt.

Was sollte ich noch beachten?

Bewerbt Euch nur für Produkttests die Euch wirklich interessieren. Es ist einfach fairer gegenüber den Personen die das Produkt wirklich gerne probieren möchten. Da man selten zwei Mal hintereinander für einen Test ausgewählt wird, sollte man sich gut überlegen für was man sich bewirbt und für was eher nicht :-)

Bekommen Blogger mehr Produkte zum testen?

Jein – generell interessiert es viele Firmen, ob man einen Blog hat. Ein Blog ist eine sehr moderne Form der Mundpropaganda und ist natürlich gern gesehen. Trotzdem kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass seit ich meinem Blog schreibe nicht öfter für Produkttests ausgewählt wurde als vorher. Oftmals erhält man als Blogger aber von Firmen direkt Produkte zum Test angeboten, die man ohne Blog nicht bekommen würde.

Darf ich die Testprodukte verkaufen?

Grundsätzlich ist es nicht erwünscht, kostenlose Produkte weiterzuverkaufen. Bei der Bewerbung zu einem Produkttest wird das meistens schon schriftlich erwähnt. Ich bin auch gegen das Verkaufen der Testpakete, da es einfach nicht Sinn und Zweck der ganzen Geschichte ist. Wenn Dir ein Produkt nicht zusagen sollte, gebe es doch einer Freundin weiter oder tauscht gegen andere Produkte. Einzige Ausnahme sind die Produkte, die man nach Abschluss der Tests käuflich erwirbt, die darf man eigentlich immer auch weiter verkaufen, da man diese ja auch selber bezahlt hat.

Blogger bekommen häufig Samples zugeschickt. Hier sollte bei der entsprechenden Firma nachgefragt werden, ob die Produkte auch ggf. veräußert werden dürfen.

Was muss ich als Blogger/Produkttester rechtlich und steuerlich beachten?

Das hier im Detail zu beschreiben und erklären würde den Rahmen sprengen. Es gibt jedoch jede Menge wichtige Dinge, die man beachten sollte. Gerade Blogger und regelmäßige Produkttester sollten ganz genau prüfen, ob sie rechtlich und steuerlich korrekt handeln. Ein interessanter Beitrag zu diesen Themen findet ihr HIER

Gibt es sonst noch Tipps oder Tricks?

Also ein Patentrezept gibt es natürlich nicht, aber gern gesehen sind Tester die sich aktiv am Testgeschehen beteiligen. Viele Beiträge, Fotos, Videos, Foreneinträge und und und – so wird man ganz sicher schneller wieder für einen Test ausgewählt. Und was ich ganz wichtig finde – authentisch sein! Füllt die Bewerbungen ehrlich aus und gebt auch ehrliches und vor allem sachliches Feedback, die Firmen werden es Euch danken!

 

Gibt es noch weitere Fragen die Euch interessieren oder habe ich was wichtiges vergessen? Dann schreibt mir eine E-Mail oder einen Kommentar unter diesen Artikel.

So und nun toi toi für die nächsten Bewerbungen! Eure Testbiene…..

Ein Hinweis in eigener Sache….bitte beachtet das Urheberrecht. Leider musste ich in letzter Zeit öfter feststellen, dass komplette Texte eins zu eins kopiert wurden. In jedem Beitrag steckt eine Menge Arbeit, kopieren ist daher nicht gewünscht und auch nicht fair.

22 Kommentare

  1. Hallo!
    Vielen Dank für die Information, ich bin auch seit kurze Zeit Testerin, und beim manche Seite muss man eine Bewerbung “für jedes Produkt” schreiben, ich würde gerne ein Paar Beispiele sehen, wie man für ein Produkt gute Bewerbung schreibt. Hast du erfahrung damit?
    Ich habe am anfang nur kleine Produkte getestet, jetzt will ich auch Möbel oder Geräte testen, und ich bin immer noch nicht sicher was sie in der Bewertung lesen wollen.
    Dass ich das Produkt brauche, und warum?
    Das ich das Produkt toll finde, weil…?
    Das ich viel Erfahrung mit solche Produkte habe?

    Und noch eine kleine Frage, für die Rechtliche Beachtung, wolltest du einen Link für weitere Information teilen, leider funktioniert der Link nicht, ich will mich gerne besser informieren.

    Vielen Dank! Ich finde dein Blog sehr hilfreich und nett :-)
    Pipe

  2. leni lehakatze

    Liebe Testbine, möchte mich mal für Deine Veröffentlichungen bedanken. Bin vor etwa 2 Monaten per Zufall auf Deine Facebook-Seite gestossen. Finde Deine Veröffentlichungen immer sehr präzise und genau. Du erklärst auch alles sehr gut. Vielen Dank auch für deine Erklärungen auf Deiner Seite!

  3. NordSternchen

    Hallo Testbiene,
    Erstmal dein Blog ist super!!
    ich hab gerade auf nem anderen Blog gelesen, das bloggen kostenpflichtig ist. stimmt das? ich hoffe nicht..ich hab gerade meinen Blog erstellt.
    lg NordSternchen

    • Testbiene

      Hallo Nordsternchen,

      das Thema kann man kurz und vor allem pauschal gar nicht beantworten.
      Generell ist bloggen kostenlos möglich, da es einige kostenlose Anbieter gibt. Möchte man eine eigene Domain kann das schon ein paar Euro im Monat kosten, bringt aber auch viele Vorteile.

      Eine andere Geschichte ist allerdings die Gewerbeanmeldung. Es gibt ja die Aussage, dass man als Blogger kein Gewerbe anmelden muss, weil man kein Geld sondern nur Produkte zum testen bekommt. Das ist so nicht richtig und kann ziemlich teuer werden. Dazu kann ich Dir nur raten, dich bei Deinem zuständigen Finanzamt schriftlich zu erkundigen, ob für Deinen Blog eine Gewerbeanmeldung notwendig ist.
      Auch kostenlos erhaltene Produkte können vom Finanzamt als steuerpflichtig angesehen werden. Sobald man Werbeeinnahmen oder bezahlte Beiträge schreibt, ist eh eine Gewerbeanmeldung fällig.

      Wer also gewisse Ambitionen hat mit seinem Blog größer zu werden und auch Geld damit zu verdienen, wird um eine Gewerbeanmeldung nicht drum herum kommen, was auch einige Vorteil mit sich bringt. Als Kleinunternehmer ist man aber nicht umsatzsteuerpflichtig, sondern muss den Überschuss (Gewinn) über die Einkommenssteuer angeben.

  4. Liebe Testbiene
    Ich habe deine Seite zur Zufall gefunden, sie ist grossartig. Kann man als Testerin auch Geld verdienen (wie?) oder ’nur‘ die Produkte behalten?
    Danke für deine Antwort,
    Sue

    • Hallo Sue,

      damit Geld zu verdienen kann man eigentlich nur, wenn man auch einen Blog schreibt.

      LG Nina

  5. Hey,
    deine Erklärung oben ist wirklich und hilfreich. Habe mir diese auch schon durchgelesen und finde es klasse, wie du dich auch so für andere einsetzt und uns hilfst. Und immer so aktuell, ich bin beeindruckt und ziehe den Hut vor dir! Deine Seite, sowohl hier als auch bei Facebook ist echt klasse. Habe jetzt auch zufällig zwei Produkttests vor mir. Ich freue mich schon riesig :)

    Nun habe ich keinen eigenen Blog und ehrlich gesagt auch gar keine Zeit dafür :DD Jetzt wollte ich fragen, ob du auch Berichte von anderen auf deiner Seite veröffentlichen würdest? Ist zwar bei den Tests nicht gefordert, aber dachte mir dass das bestimmt nicht schlecht wäre. Besonders da viele auf deiner Seite sich belesen, so wie ich das sehe und selber mache ;)

    Liebe Grüße

  6. Finde deine Erklärung wirklich super. Habe bisher erst bei einem Produkttest bei wohnen dürfen, aber ich war mehr als glücklich darüber :)
    Aber würde dir bei deinen Worten oben zu 100% zustimmen.
    Habe zwar selber keinen Blog, aber lese deinen sehr gerne und interessiert. Man erfährt viele neue Dinge und man hat mal einen Eindruck, von den Produkten. Wirklich sehr schön gemacht. Kannst sehr stolz auf deine Seite sein :o)
    Achja und danke, dass du uns wegen der Produkttests auf dem laufenden hälst. So habe ich vielleicht auch mal wieder eine Chance ;)

  7. Doreen Dünzl

    danke das ist echt super .
    Du hast dir wie immer viel arbeit damit gemacht :)

    lg doreen

  8. Klasse geschrieben wie alles auf deiner Seite eine Bereicherung für uns deine Ideen Tipps und was du uns täglich bietest schönes Wochende ??

    • Testbiene

      Hallo Margit, danke für deine lieben Worte!!
      Wenn es gerne gelesen wird, mache ich es auch um so lieber :-)

  9. Marion Müller

    Super, genauso ist es. Ich durfte auch schon öfter testen, und ich bewerbe mich tatsächlich nur für Dinge, die mich brennend interssieren. Beteiligung im Projektblog, viele Berichte mit Fotos sind wichtig. Ja und wie Du sagst, ehrlich sein, nicht zu euphorisch. ;-)
    Auch wird gerne gehört, dass man auf Bewertungsplattformen Erfahrungsberichte schreibt.

    Würdes Du mir bitte noch erklären, wie ich mich zu Deinen treuen Lesern gesellen kann, so dass hier auch mein Foto erscheint. Ich hab doch null Ahnung, was Blogs betrifft.

    Bis dann, Marion.

    • Testbiene

      Hallo Marion,
      danke für deinen lieben Kommentar!
      Also die Foto-Box läuft über Networkblogs, ansonsten gerne auch über Facebook.
      Ganz liebe Grüße
      Nina

  10. Schöner Bericht und ich würde alles 1 zu 1 genauso unterschreiben wie du es berichtet hast!

    • Testbiene

      Wenn ich damit helfen kann, immer gerne :-)
      Ich hoffe, dass es den Testanfängern den Start erleichtert.

      LG Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.