Ich habe mir den Tangle Teezer gekauft

Bei DM habe ich ihn schon oft gesehen und nie gekauft, interessiert hat er mich aber trotzdem – der Tangle Teezer! (oder heißt es die oder das Tangle Teezer??)

Überall habe ich von dieser Wunderbürste gelesen und musste den Tangle Teezer nun doch unbedingt kaufen. Nachdem es bei DM nicht mehr so schöne Farben gab, habe ich ihn mir nun bei Amazon bestellt und zwar das Modell Salon Elite in der Farbe lila. Ich habe 13,99 Euro inkl. Versand dafür bezahlt, ein ziemlich saftiger Preis finde ich.

Produkttest Tangle Teezer Salon Elite

Als erstes habe ich mir den kurzen Beileger durchgelesen, dort steht: „Die revolutionäre Anordnung der Borsten des Tangle Teezer (also doch der :-)) ermöglicht ein schnelles und schmerzfreies Entknoten der Haare. Tangle Teezer minimiert Haarbruch der oftmals bei der Anwendung von falschen Bürsten entsteht. Anschließend fühlen sich die Haare nach dem Styling gesund und glänzend an.“

Produkttest Tangle Teezer Salon Elite

Angeblich sollen auch schon ganz viele Friseure ihn benutzen, habe ihn aber bislang bei noch keinem Friseur gesehen. Immerhin ist das gute Stück „Made in Great Britain“. 

Ausgepackt liegt der Tangle Teezer gut in der Hand und ist sehr leicht. Optisch wirkt er allerdings sehr billig, alles besteht aus Plastik. Die Borsten sind unterschiedlich lang und stehen recht nah beieinander.

Produkttest Tangle Teezer Salon Elite

Bei der Anwendung muss ich zwei Dinge unterscheiden: nasses und trockenes Haar. Im trockenen Haar finde ich den Tangle Teezer unbrauchbar, meine Haare lassen sich kaum durchkämmen und werden zudem elektrisch (was ich sonst nie habe). Im nassen Zustand funktioniert er hingegen absolut klasse, er gleitet richtig schön durch die Mähne und es ziept nichts. Besonders bei meiner Tochter klappt das erstaunlich gut und es gibt kein Gemecker nach dem Haare waschen.

Für nasse Haare kann ich den Tangle Teezer also durchaus empfehlen. Was ich mich allerdings frage, ob die Borsten wirklich gut für die Haare sind? Bislang habe ich eigentlich immer gelesen, dass man am besten Naturborsten nutzen sollte und nun sollen Plastikborsten wieder gut sein?? Hmm, ich zweifel da irgendwie dran, bin aber auch keine Fachfrau für Haare. Ich finde auch, dass der Preis etwas zu hoch ist, aber gutes Marketing hat halt seinen Preis ;-)

Wie ist denn Eure Meinung zum Tangle Teezer? Habt Ihr auch einen zu Hause?

Zu kaufen gibt es den Tangle Teezer u.a. bei DM oder hier bei Amazon.

18 Kommentare

  1. Hallo, ich erkundige mich gerade über den Tangle Teezer, ich würde mir gerne so ein ding kaufen. Ich hab mittellanges sehr durchgestuftes Haar und meine Friseurin meinte ich muss jeden Tag meine Haare kämmen, blos ich binde meine Haare immer zusammen weil sie offen nicht schön sind und ich sie ansonsten glätten müsste, macht aber auch die Haare kaputt…:/ ok zurück zum Thema jetz: Ich wohne in der nähe vom DM und hab ihn mir gestern schonmal angeschaut, ich finde er sieht echt cool aber irgendwie „billig“ aus, aber weil ers nicht grade ist hab ich ihn noch nicht, ich gehe heute nochmal in die Stadt. Soll ich mir einen kaufen?! Ich überleg zwischen Compact Styler und Classic…oder doch lieber Magic Flower Pot…hmmm; Hilfeee ;D

    • Testbiene

      Ja, ich kann Dir zustimmen was die Optik anbelangt. Er sieht wirklich billig aus. aber das täuscht. Man bekommt nasse Haare super gut damit durch. Nach dem Waschen möchte ich keine andere Bürste mehr verwenden, meine Tochter benutzt auch nur noch den Teezer. Nur im trockenen Haar verwende ich ihn nach wie vor nicht.

  2. Ich hab mir den Tangle Teezer vor ca. 3 Monaten gekauft. Ich konne meine Haare bisher nur mit einem großen groben Kamm kämmen, einen den man für Locken nimmt. Dann musste ich zu einer anderen Friseusin weil meine im Urlaub war und diese hatte meine Haare kaum durchbekommen und sie empfahl mir den Tangle Teezer. Da der DM in unmittelbare Nähe war ich also sofort dorthin, den Teeezer gekauft und was soll ich sagen: ich bin begeistert. So gut habe ich meine Haare noch nie durchbekommen. Die Borsten haben mit allerdings auch erschreckt, bisserh konnte ich allerding keinen Spliss entdecken. Im trockenem Haar verwende ich ihn allerdings nicht, habe es einmal versucht, das war echt nichts. Trocken kann ich meine Haare eh kaum kämmen, da habe ich mit fast allem Scwierigkeiten ausser mit dem o.g. Kamm.

  3. Angelika Adler

    Hab´das Teil bei meinem Friseur gesehen und nur beachtet, weil es in knall orange da lag. Konnte nicht wirklich was damit anfangen, daher danke für die tollen Berichte, werde diese Woche noch mal vorbeischauen und mich nach dem Preis erkundigen.

  4. …………..ach und man soll nasses haar ansich auch gar nicht kämmen. mal einfach trocknen lassen und erst im komplett trockenen Zustand kämmen. Ja, sie sind dann wirklich kämmbar :)

  5. Kann mich damit so gar nicht anfreunden. Wenn ich diese Plastikborsten schon sehe, weinen meine Haare. Wenn Du mit Naturborsten nicht zurechtkommen solltest, versuche mal Bambus. Gerade bei sehr dicken haaren meist besser. Gibt es auch günstig bei dm :)

  6. Ich selbst habe noch keinen,aber mein frisuer hat ihn bei mir schon ausprobiert und ich muss sagen, dass ich echt begeistert war.
    Habe leider so dünne haare, die sehr schnell und sehr leicht,arg verknoten. Um meine haare zu bürsten muss ich immer pflegespray benutzen.
    Habe den tangle teezer noch nicht, aber werde ihn mir die nächsten tage besorgen

  7. also ich hab das ding auch, und nutze den jetzt schon eine ganze weile ausschliesslich zum ausbürsten nach dem waschen unter der dusche, obwohl mene haare sehr fein und lang sind hab ich bis jetzt noch keinen spliss oder bruch feststellen können, manchmal nehm ich den tangle teezer auch, um die haare zu glätten, wenn ich mir einen dutt mache, damit alles schön am kopf anliegt

  8. Ich finde den Hype um dieses Teil auch viel zu übertrieben. Ich habe mal den einer Kollegin ausprobieren dürfen und fand es…. naja. Aber apropos Haarbruch: falls hier jemand einen Tipp hat was man anstatt eines Haargummis oder einer großen Klammer nehmen kann, würde ich mich freuen. Ich muss leider aus beruflichen Gründen jeden Tag mein Haar zusammen machen und an der Stelle wo ich das Haar zusammenbinde ist total viel abgebrochen :(

    • Leidiges Thema – Haarbruch –
      seitdem ich meine Haare immer drehe, zu einem Dutt mache und mit einem Samtband befestige, habe ich deutlich weniger davon :)

      • hallo, am besten haarnadeln zum aufstecken benutzen und nur weiche gummis aus schaumstoff, super tipps findest du auf dem blog von „kupferzopf“ (nicht meiner, bin zufällig draufgestossen

    • Ich muss meine Haare auch zur Arbeit hochstecken & hab‘ vor vielen Jahren zum Glueck Haarstäbe entdeckt, die gibt’s in Holz od. Plastik & sehen entweder aus wie Essstäbchen oder sind verziert od. bunt.
      Wenn man mal den Dreh raus hat geht’s in 5 sec., sieht super chick aus, haelt bombenfest & macht die Haare nicht kaputt.
      Allerdings muessen die Haare dazu mind. etwas laenger als schulterlang sein.

  9. Jaa ich benutze den Tangle Deezer schon seit ein paar Monaten und ich bin total begeistert. Früher mußte ich bei meinem feinen Haar Spülung oder ein „Entwirr-Spray“ benutzen, um es nass durchkämmen zu können, jetzt ist das echt Vergangenheit!

    Bei trockenem Haar lädt es sich auch bei mir manchmal elektrisch auf aber ohne den Tangle Deezer möchte ich nicht mehr sein ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.