Süßigkeiten ohne Karies von Zahnfreundchen.de

Ich bin schon eine ziemliche Naschkatze bzw. Naschbiene :-) Ich esse gerne und auch sehr oft Süßigkeiten und das eigentlich zu jeder Tageszeit. Auch meine Familie schnabbelt gerne Schokolade oder Gummtierchen, der Gedanke an Zucker und Karies spielt natürlich gerade bei den Kindern eine große Rolle.

Bevor ich Euch einen zahnfreundlichen Shop vorstellen möchte, erkläre ich Euch kurz, wie es zu Karies kommt, wenn man etwas zuckerhaltiges nascht:

  1. Karies-Bakterien im Mund schnappen sich den Zucker und verstoffwechseln diesen
  2. dabei hinterlassen die Bakterien große Mengen Säure auf den Zähnen
  3. Säuren griefen den Schmelz der Zähne an und fressen sich durch.
  4. Es entsteht Karies

Es gibt jedoch eine Firma, die zahnfreundliche Produkte herstellt und verkauft. Zahnfreundchen.de stellt Süßigkeiten mit Palatinose (zahnfreundlicher Zucker) oder anderen natürlichen Zucker-Austauschstoffen her. Wichtig zu wissen, dass kein Aspartam (synthetischer Zucker) verwendet wird, dieser verursacht nämlich Kopfschmerzen und Übelkeit.

Bei Zahnfreundchen.de gibt es alles was das süße Herz begehrt: Schokolade, Bonbons, Lakritz, Kaugummi und Gummibärchen. Alles liebevoll bunt verpackt und mit sehr witzigen Namen versehen. So begegnen einem im Onlineshop Draculade, Glitzer-Bomben, Mampflies und viele andere ausgefallene Produkte.

Die Süßigkeiten sind preislich etwas teurer als herkömmliche Produkte aus dem Supermarkt, sind dafür aber alle wissenschaftlich getestet, zahnfreundlich und lactosefrei.

Mein Testpaket enthielt eine bunte Mischung aus dem Sortiment. Wie bereits geschrieben, gefallen mir die süßen Verpackungen und die tollen Bezeichnungen der Produkte. Die Artikel waren gut verpackt und es lag auch Informationsmaterial bei.

Optisch sehr ansprechend, habe ich aber natürlich auch den Geschmackstest gemacht. Die Scholoadenprodukte schmecken schon anders als „normale“ Schoki mit Zucker. Sie ist etwas herber, so wie Zartbitterschokolade – das dürfte vor allem Kindern nicht ganz so gut schmecken. Ich esse ganz gerne auch mal herbe Schokolade und mir hat z.B. die Draculade mit den Erdbeersplittern sehr gut geschmeckt. Bei den Bonbons und den Fruchtgummis haben wir keinen Unterscheid zu den Zuckerprodukten feststellen können. Sie haben alle super fruchtig und auch süß geschmeckt. Die Mampflies sind total gut, davon hätte ich gerne noch etwas mehr im Päckchen gehabt.

Zahnfreundliche Süßigkeiten sind eine tolle Idee und mir gefällt die Umsetzung durch Zahnfreundchen.de sehr gut. Die witzigen Produkte eignen sich sehr gut als Geschenk (von der Zahnfee, in der Schultüte, Geburtstag etc.). Meine Tochter ist von dem Testpaket total begeistert, weil alles so schön bunt und kindgerecht aussieht, dazu noch die witzigen Namen. Sie wollte am liebsten alles auf ein Mal probieren :-)

Wichtig ist, auch bei zahnfreundlichen Süßigkeiten, das Zähne putzen nicht zu vergessen…..

Zahnfreundchen.de war so freundlich und hat mir noch ein weiteres Produkt zur Verfügung gestellt, was ich sehr gerne verlosen möchte. Es ist ein sehr süßer Schokokalender mit 24 kleinen Schokotafeln (natürlich zuckerfrei) im Wert von 9,50 Euro. Wer diesen Kalender gewinnen möchte, schreibt mir bitte im Kommentarfeld, was Euch zum Thema Zahnpflege einfällt. Das kann ein ganzer Roman oder auch nur ein Stichwort sein……

Teilnahmeschluss: 21.11.12 (18 Uhr) – Teilnahme nur mit deutscher Postanschrift. Personen unter 18 Jahren nur mit Einverständniserklärung der gesetzlichen Vertreter.
 

Natürlich könnt Ihr diesen Kalender auch im Online-Shop von Zahnfreundchen bestellen…

Den Kalender hat Jenny gewonnen! Herzlichen Glückwunsch. Bitte Mails checken :-)

74 Kommentare

  1. Hallo,

    der Adventskalender kommt dieses Jahr leider zu spät, aber über die Festtage kann man sich wohl noch vor dem Zucker retten :))

  2. Der Adventskalender ist heute angekommen und DANKE für die Extras! :)
    Bin schon gespannt wie die Schokolade schmeckt, muss ja noch ein paar Tage abwarten?! :)

  3. Neben der „normalen“ Zahnpflege (mind. 2 x am Tag Zähne putzen) benutzte ich z.B. Zahnseide und auch die kleinen Tepe-Bürstchen, damit auch alle meine Zahnzwischenräume immer perfekt gepflegt und auch immer sauber sind.

    LG
    Sabine ;-)

  4. Heike Schrimpf

    Zähneputzen ist die Zahnwellness nicht nur für Heute, sondern auch für Morgen! Die Zukunft der Zähne liegt im regelmäßigen Pflegen und putzen!

  5. Ich pflege meine Zähne sehr gründlich und hatte zum Glück noch nie Löcher oder sonstige Probleme :)

  6. Zahnpflege, so oft wie ich die bei meinem Schokikonsum betreiben müsste… Da komm ich gar nicht mehr hinteher ;-)!

  7. Mein Zahnarzt hat zu mir immer gesagt wenn das Zahnfleisch entzündet ist und beim Zähne Putzen Blutet,Immer Weiter Putzen sonst bringt es nichts.
    Und immer alle Zähne Putzen

  8. Jennifer Breitenstein

    Mir fällt zu dem Thema Zahnpflege sofort mein 20 Monate alter Sohn ein…
    er hasst Zähne putzen… lästige Nebensache die doch nur vom Spielen abhält.
    Daher haben wir es uns ein Ritaul zurecht gelegt ….
    Jeden Abend wenn wir Ben Bettfertig machen und er auf dem Rücken auf der Wickelkommode liegt kitzel ich ihn so richtig durch und der Papa kann dann in aller Seelenruhe die Zähne putzen….
    Das Gesicht meines Lachenden Kindes mit niedlichen kleinen super weißen Zähnen…das fällt mir zum Thema ein ;)

  9. Jessica Hubschneider

    Zahnpflege ist sehr wichtig! Sie muss den kleinen Kids schon gleich richtig beigebracht werden!
    Zu einer guten Zahnpflege gehört auch der regelmäßige Gang zum Zahnarzt zur Kontrolle!

  10. Zahnpflege Kaugummis sind für zwichendurch und unterwegs eine sinnvolle Hilfe.
    Jedoch sind diese kein Ersatz für die tägliche gründliche Reinigung mit der Zahnbürste.

  11. Ich habe früher als Kind vom Zahnarzt folgende Regel bekommen:

    Putze in Folgender Reihenfolge: (KAI)

    K – Kauflächen
    A – Außenfläche
    I – Innenfläche

    Und das hält sich bis jetzt :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.