Testbiene massiert mit Sandorini Körper- & Massageöl

Friendstipps hat zum Produkttest für das Sandorini Körper- & Massageöl aufgerufen und ich habe mich beworben. Meine Haut ist im Winter sehr trocken, die Schienbeine jucken und schuppen sich sogar leicht. Mit normaler Lotion erreiche ich da keine Besserung, manche Cremes brennen dann sogar.

Um so mehr habe ich mich gefreut, dass ich für diesen Produkttest ausgewählt wurde. Ich habe das Massageöl  über einen Zeitraum von knapp 3 Wochen getestet.

Sandorini Körper- & Massageöl

Sanddorn wächst in Deutschland bevorzugt an der Nord- und Ostseeküste. Er ist besonders reich an Mineralstoffen, Spurenelementen (z.B. Eisen, Kalzium, Kalium, Magnesium, Zink), Carotinoiden, ungesättigten Fettsäuren wie Linol- und Linolensäure, Beta-Carotin und den Vitaminen B1, B2, B6, B9, C, E und H.

 

Aus der Beere können zwei außergewöhnliche Öle gewonnen werden, das Sanddorn Kernöl und das Sanddorn Fruchtfleischöl. Das Fruchtfleischöl ist orange, relativ dünnflüssig und weist den typischen Sanddorn-Geruch auf. Es hat einen hohen Anteil an Carotinoiden, welche vorbeugend vor UV-Strahlen schützen, den Stoffwechsel anregen und als Radikalfänger wirken. Zudem enthält es einen hohen Anteil an Palmitoleinsäure, die eine beruhigende Wirkung auf gereizte und beanspruchte Haut hat.

Quelle: http://www.friendstipps.eu/produkttests/beauty/cmd-sandorini-koerper-und-massageoel.html

Ich habe mir erst vor Kurzem wieder einen Bericht über Naturkosmetik durchgelesen und bin überzeugt, dass diese Produkte die gleichen Ergebnisse erzielen können wie Kosmetik mit „High-End-Wirkstoffen“. Das aber nur mal so nebenbei :-)

Das Sandorini Körper- & Massageöl ist ziemlich flüssig und man sollte schon etwas vorsichtig sein, dass nicht alles aus der Hand läuft. Am besten trägt man es direkt auf die zu massierende Stellen auf. Das Öl lässt sich sehr gut verteilen und fühlt sich schön geschmeidig und wohltuend an. Wenn man eine etwas größere Menge verwendet, sieht das Öl auch nicht gleich vollständig ein und man kann es gut einmassieren. Kreisende Bewegungen sind gut für die Durchblutung und können das Gewebe straffen. Ich mache das immer sehr gerne an den Beinen und kann nur empfehlen, es auch mal auszuprobieren. Nutzt man nur ein paar Tropfen, zieht das Öl komplett ein und hinterlässt auch keinen öligen Film auf der Haut. Uns hat auch der milde Duft zugesagt, er entspannt und riecht absolut natürlich.

1-IMG_7112

Das Sandorini Körper- & Massageöl ist zu 100% vegan, enthält 100ml und kostet 10,50 Euro. Für zertifizierte Naturkosmetik ein wirklich angemessener Preis. Das Öl ist sehr ergiebig und man kommt mit einer Flasche wirklich sehr lange aus.

1-IMG_7126

Dieser Produkttest hat sich wirklich gelohnt, denn mir gefällt das Sandorini Körperöl richtig gut. Besonders für eine wohltuende Massage ist es optimal geeignet und durch den frischen Duft hat es auch meinem Mann gefallen.

Friendstipps verkauft übrigens derzeit wieder die Friendsbag – die Testtüte ohne Abo für 15 Euro. 

1-IMG_7119

2 Kommentare

  1. Das öl eignet sich sehr gut für fuß und rücken-massagen. es läßt sich hinterher sehr gut mit einem normalen handtuch entfernen. auch gut zu verschenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.