Testbienes Tagebuch: Meine dauerhafte Haarentfernung mit E-Light (Update 19.05.13)

Ein ganz besonderes Testangebot habe ich vor knapp zwei Wochen erhalten und zwar für eine Haarentfernung mit der E-Light Technologie. Das Beauty-Studio „Natürlich schön“ führt meinen Test durch und begleitet mich bei Fragen  rund um das Thema Haarentfernung.

Natürlich schön in Helmstedt (Niedersachsen) ist ein kleines Studio, welches sich ganz auf moderne und innovative Behandlungen rund um das Thema Beauty spezialisiert hat. So gibt es neben der Haarentfernung mit E-Light auch noch die Möglichkeit einer Collagen Lichttherapie und verschiedene Anti-Aging Behandlungen. Das Team rund um Andreas Kaltenbach berät die Kunden sehr ausführlich und steht immer freundlich und hilfsbereit zur Verfügung.

Das Thema Haarentfernung beschäftigt mich schon lange. Gerade in den letzten zwei Jahren sind immer mehr Methoden zur Entfernung der lästigen Haare auf den Markt gekommen. Bislang habe ich meine Haare epiliert oder rasiert, je nach Körperregion. Ich hatte mich bislang aber nie getraut, mich an das Thema dauerhafte Haarentfernung zu wagen, weil es noch nicht viele Erfahrungsberichte gibt und ich mir auch nie sicher war, welche davon auch wirklich „echt“ sind. Warum also nicht selber den Test machen und anderen Menschen bei der Entscheidung helfen.

Die Methode E-Light kombiniert das vielen bekannte IPL (Intense Pulsed Light) mit RF (Radiofrequenz). Diese neue Methode ist die derzeit wirksamste Methode zur dauerhaften Haarentfernung. Es werden zwischen 6 und 12 Behandlungen benötigt und ist für jeden Hauttyp geeignet. Der größte Unterscheid zu bisher bekannten Methoden ist die Verödung der Nährstoffzelle durch die Lichtenergie, so dass sich keine neue Haarwurzel mehr bilden kann. Es handelt sich dabei also tatsächlich um eine dauerhafte Haarentfernung und nicht nur eine Verlangsamung des Wachstums.

Wie E-Light genau funktioniert und was der Unterschied zu einer normalen Laserbehandlung ist, könnt Ihr in einem sehr informativen Bericht HIER nachlesen. Wer sich also ernsthaft für dieses Thema interessiert, dem hilft das ganz sicher weiter.

Das E-Light Gerät

Dieses „Tagebuch“ soll meine Haarentfernung mit E-Light aktiv begleiten, damit Ihr die Ergebnisse von Monat zu Monat mitverfolgen könnt. Um auch entsprechend sichtbare Veränderungen festzustellen, habe ich mich für die Entfernung der Achselhaare entschieden, da dort die Haare bekanntlich sehr dicht wachsen.

Alle 4 Woche werden nun meine Achseln mit E-Light behandelt und bin ich selber gespannt, wie dieses ganz spannende Testprojekt am Ende ausgeht – mit oder ohne Haare :-)

19.04.2013 – Beratung und erste Behandlung

Natürlich schön ist mitten in der Helmstedter Innenstadt, der Weg dorthin ist schnell gefunden. Das Studio ist hübsch und modern eingerichtet, ich habe mich sofort wohl gefühlt. 24 Stunden vorher musste ich meine Achseln rasieren. Man sollte es nicht am gleichen Tag machen, da durch die Rasur die Poren verstopfen könnten und so die Lichtimpulse nicht die volle Wirkung entfalten können.

Die Behandlung wird bequem im Liegen durchgeführt. Ich bekomme eine Schutzbrille, damit die grellen Lichtblitze meine Augen nicht stören. Die Intensität der Blitze ist in verschiedenen Stufen geregelt, begonnen wird mit einer sehr niedrigen Stufe. Je nach Empfinden, kann diese Stufe jedoch angepasst werden. Ich bin generell sehr unempfindlich und daher konnte ich sofort einige Stufen höher starten. Bei den Achseln dauert die Behandlung für beide Seiten nicht länger als 10-15 Minuten. Ich habe sie als komplett schmerzfrei empfunden, es ist lediglich etwas warm geworden und hat etwas gekribbelt.

Meine Haut war anschließend weder entzündet noch gerötet. Ich konnte ganz normal Deo auftragen und habe auch so nichts weiter gemerkt, außer das es am nächsten Tag etwas gejuckt hat, was sich aber schnell wieder gelegt hat. Natürlich kann man nach einer Anwendung noch keine sichtbaren Ergebnisse vorzeigen, daher gibt es heute auch noch keine Bilder. Ich habe allerdings direkt vor der ersten Behandlung ein Bild meiner Achselhaare aufgenommen, so dass ich Euch dieses in Laufe des Tagebuches zum Vergleich zeigen werde. Ich möchte Euch während meiner Testzeit auch anbieten, hier über die Kommentare aktiv Fragen zu stellen oder auch generell Beiträge zu dem Thema Haarentfernung beizusteuern.

Würde ich die Behandlung nicht gesponsert bekommen, kostet eine Sitzung für beide Achseln 40 Euro. Bei 6-12 Behandlungen kommt man so auf einen Gesamtbetrag von 240 bis 480 Euro für beide Achseln. Wer sich schon mal zu diesem Thema informiert hat, kennt die teilweise horrenden Preise anderer Anbieter.

Bleibt noch zu sagen, dass ich mich für diesen spannenden Test schon im Voraus ganz herzlich bei Andreas Kaltenbach und seinem Team von Natürlich Schön bedanke. Sollte jemand schon jetzt sagen: E-Light möchte ich auch ausprobieren, bekommt auf die erste Behandlung mit E-Light einen Rabatt von 20 Euro! Zudem hat Natürlich schön eine „Best-Price“-Garantie. (Preise und Öffnungszeiten findet Ihr HIER)

19.05.2013 – 4 Wochen nach der ersten Behandlung

Es ist jetzt genau 4 Wochen her, wo meine Achseln das erste Mal mit E-Light behandelt wurden. Das Jucken ließ schon nach wenigen Tagen nach und ich hatte keine weiteren „Nebenwirkungen“. Die Haare wuchsen in den 4 Wochen nur sehr langsam nach, ich habe bewusst nicht rasiert in diesem Zeitraum. Am Mittwoch steht die zweite Behandlung an und daher habe ich heute mal ein erstes Foto gemacht.

4 Wochen nach der ersten Behandlung: Die Haare wachsen langsamer nach und erste kleine, kahle Stellen sind sichtbar

4 Wochen nach der ersten Behandlung: Die Haare wachsen langsamer nach und erste kleine, kahle Stellen sind sichtbar

Fortsetzung folgt…..

Andreas Kaltenbach vom Beauty-Studio Natürlich schön

Andreas Kaltenbach vom Beauty-Studio Natürlich schön

Die Testbiene vor der ersten Behandlung mit E-Light

Die Testbiene vor der ersten Behandlung mit E-Light

14 Kommentare

  1. Spannend!

    Darf man denn solche Geräte auch im Intimbereich anwenden? Genau dort nervt mich die Haarentfernung mit dem Rasierer ziemlich muss ich sagen. Oder ist die Haarentfernung via E-Light in diesen Bereichen eher als kritisch einzustufen?

  2. Schöner Artikel… Mich würde nun das aktuelle Ergebnis noch interessieren. Kannst du den Artikel mal aktualisieren? Ist ja schon ein paar Tage her :P

    • Hallo Silly,

      ich habe zwischenzeitlich auf ein anderes Gerät gewechselt. Mit dem bin ich sehr zufrieden und IPL absolut weiterempfehlen.

  3. hallo testbine ;-) kannst du mir verraten, welches gerät du für zu hause hast und wie zufrieden du mittlerweile noch mit dem ergebnis bist? gern auch per email! DANKE! :-)

  4. Hallo Testbiene,

    Hast du die Behandlung abgebrochen oder weiter geführt?
    Wie war das Resultat der e-light Behandlung?

    • ich habe die Behandlung zu Hause mit einem Heimgerät fortgeführt. Ich konnte damit ähnliche Ergebnisse erzielen und fand das daher deutlich praktischer als immer in ein Studio zu fahren. Auf Dauer war es natürlich dann so auch günstiger.

  5. Hallo :-)
    Ich bin heute auf einer Messe auf diese Art der Haarentfernung gestoßen und bin an deinem Bericht sehr interessiert.
    Wie ist die Behandlung weiter gegangen?
    Viele Grüße Nathalie

    • Hallo Nathalie,
      man kann mit dieser Methode sehr gut die Haare dauerhafte entfernen lassen. Es ist schmerzfrei und die meisten Haare verschwinden auch tatsächlich dauerhaft.

      Ich habe mittlerweile aber auch IPL mit einem Heimanwender-Gerät getestet und muss sagen, dass man damit gleich gute Ergebnisse erzielen kann. Diese Methode ist auf Dauer dann natürlich um einiges günstiger.

  6. BIn gerade über deinen Blog gestolpert. Das Haarentfernungsexperiment gefällt mir, werd öfter mal reinschauen =)

  7. Arite Lemke

    Hallo Nina,
    das klingt ja sehr interessant und spannend. Ich werde auf alle Fälle das Tagebuch weiter verfolgen und freu mich schon auf Deine Berichte!

    LG Arite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.