Meine Erfahrungen mit dem Venta Luftwäscher LW25

Ich hatte Euch vor zwei Wochen von meinem neuen Venta Luftwäscher geschrieben, den ich zum Testen erhalten habe. Ich hatte dazu schon eine Dinge zur Funktionsweise erklärt, den Beitrag könnt Ihr HIER nochmal nachlesen, wenn Ihr nähere Informationen dazu wünscht.

Den Venta Luftwäscher habe ich jetzt über 2 Wochen im Betrieb und kann schon die ersten Eindrücke weitergeben. Ich habe das Gerät im Schlafzimmer stehen, direkt neben der Tür mit etwas Abstand zur Wand. Die ersten Tage war der Luftwäscher den ganzen Tag an und auf Stufe 3, also der höhst möglichen Einstellung. Nachts habe ich ihn immer aus gemacht, wobei man auf Stufe 1 kaum ein Geräusch wahr nimmt und man den Luftwäscher auch nachts laufen lassen könnte. In der höhsten Stufe ist das Geräusch schon deutlich hörbar, aber es hat uns nicht gestört, in etwas ist es zu Vergleichen mit einem kleinen Ventilator.

Die ersten 3 Tage musste ich jeden Tag Wasser auffüllen, daran hat man gemerkt, wie trocken unser Schlafzimmer anscheinend war. Darüber war ich wirklich sehr erstaunt und habe immer fleißig Wasser nachgefüllt. Der Luftwäscher schaltet sich übrigens aus Sicherheitsgründen ab, wenn zu wenig Wasser enthalten ist. Die weiteren Tage hat der Wasserverbrauch dann deutlich nachgelassen und ich muss immer noch einen kleinen Becher nachkippen. Nach einer Woche hat sich dann schon reichlich Schmutz im Wasser angesammelt und ich habe es dann komplett gewechselt und mit dem neuen Wasser und wieder das Hygienemittel hinzu gegeben. In der zweiten Woche war das Wasser dann nicht mehr zu stark verschmutzt, dann reicht es aus, wenn man es alle 2 Wochen austauscht und reinigt.

1-IMG_0945

Mein Mann und ich sind beide Allergie geplagt. Mein Mann hat einen typischen Heuschnupfen mit laufender Nase und tränenden Augen, bei mir äußeren sich die Allergien durch Atembeschwerden, juckender Haut und verstopfte Nase. Wir waren daher beide sehr gespannt auf die erste Zeit mit dem Venta Luftwäscher.

In der ersten Woche konnten wir keine merkbaren Veränderungen feststellen, was aber auch eindeutig am Wetter lag. Es regnete die ganze Zeit und in der Luft waren kaum Pollen unterwegs. In der sonnigen Zeit ab der zweiten Woche konnte ich einen deutlichen Unterschied spüren. Mein Mann hatte fast überhaupt keine Beschwerden mehr, die Nase war frei und auch die Augen waren nicht mehr trocken. Bei mir war das Ergebnis sogar noch greifbarer, da ich in der ganzen Zeit nachts auf mein Atemspray verzichten konnte. Wer den vorherigen Beitrag vielleicht nicht gelesen hat, früher musste ich 2-3 nachts das Atemspray verwenden damit ich besser Luft bekam. Aber nicht nur das, auch meine Haut ist nicht mehr so trocken, da das Raumklima (durch den höheren Feuchtigkeitsgehalt) im Schlafzimmer viel angenehmer geworden ist.

1-IMG_0953

3 verschiedene Stufen zum Einstellen

1-IMG_0959

auch Emma hat Interesse 🙂

1-IMG_0955

Der Venta Luftwäscher kostet in der Variante LW25 (die ich getestet habe) 249 Euro. Die Folgekosten halten sich in Grenzen, da man nur minimale Stromkosten hat.  Das Hygienemittel kostet pro Flasche 15 Euro (500ml) und reicht für circa 5 Monate.

Wer trotz Allergien einen guten Schlaf und keine Beschwerden hat, wird den Venta Luftwäscher nicht benötigen. Schlaflose Nächte durch eine verstopfte Nase, juckende Haut, angeschwollener Hals oder sogar Atemnot können durch den Luftwäscher jedoch deutlich reduziert werden und machen eine erholsame Nacht wieder möglich.

Hier gibt es noch ein sehr interessantes Video zum Venta Luftwäscher!

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

9 Kommentare

  1. Ich bin begeistert, weil er einfach zu bedienen ist und sich die Luftfeuchtigkeit im Raum erheblich verbessert. Er läßt sich einfach reinigen. Es genügt, den Behälter regelmäßig auszuwaschen und die Filterrolle einfach abzubrausen. Das Wasserzusatzmittel, würde ich nicht mehr kaufen. da es mir zu teuer ist, aus meiner Sicht erfüllt den gleichen Zweck auch ein Zahnreiniger-Tab.

    • Ich habe jetzt aktuell ein anderes Modell von Beurer, was ich mal austesten werde. Was noch etwas stärker in der Reinigungsleistung ist. Ich bin gespannt.

  2. Hallo zusammen,

    nach 3 Jahren Hyposensibilisierung habe ich immer noch Heuschnupfen (Gräser und Roggen). Darum möchte ich mir nun einen möglichst Pollenfreien Schlafbereich schaffen.

    Bisher bin ich auf den Luftreiniger Bionaire BAP1500, oder den Luftwäscher Venta LW24 aufmerksam geworden.

    Der Luftwäscher hätte noch den Vorteil, dass er im Winter die Raumluftfeuchtigkeit verbessern würde.
    Der Bionaire BAP1500 scheint aber einen höheren Luftdurchsatz zu haben.

    Mehr zum Thema: http://www.gesundheit.de/forum/krankheiten-foren/allergie-forum/luftwaescher-oder-luftreiniger

    • Testbiene

      Habe gleich mal reingeschaut. Die Bilder sind super und die Dokumentation ist sehr anschaulich dadurch geworden. Richtig klasse!

  3. Schön zu lesen dass das Gerät hält was es verspricht. Wir hatten mal einen Luftreiniger (allerdings ohne Wasser) es war eher eine Art Abzug, in der alten Wohnung haben wir geraucht, wirklich prima so ein Gerät. In der neuen Wohnung rauchen wir natürlich nicht, alleine schon wegen Leonie.
    Ich denke Allergiker sollten sich das von dir vorgestellte Gerät kaufen, ich kenne so viele die sich beschweren aber nichts dagegen tun, dabei kostet es ja gar nicht so viel. LG und eins chönes Wochenende, Desiree

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.