Kekse zum Frühstück – warum eigentlich nicht

Ich liebe mein Frühstück und ich nehme mir auch jeden Tag Zeit dafür. Am liebsten esse ich Vollkorn-Toast mit Nusspli und dazu ganz viel frische Bio-Milch. Wenn ich kein Frühstück esse (aus Zeitgründen oder warum auch immer) bin ich nicht besonders fit und der Vormittag ist irgendwie im Eimer. Auf Mittag oder Abendessen kann ich ganz gut mal verzichten, aber nicht auf mein Frühstück.

Wenn meine Tochter mich fragen würde, ob sie Kekse zum Frühstück essen darf, hätte ich früher nur verständnislos den Kopf geschüttelt. Das macht doch nicht satt und nur Süßkram zum Frühstück geht ja schon mal gar nicht. Ich wurde jetzt eines Besseren belehrt…

belVita Frühstückskekse

belVita Frühstückskekse wurden in Zusammenarbeit mit Ernährungswissenschaftlern speziell für das Frühstück entwickelt. Sie sind reich an Cerealien, enthalten Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

1-IMG_3027

Zusammen mit einem Stück Obst, einem Joghurt oder Milchprodukt und einer Tasse Kaffee

oder Tee werden die in belVita enthaltenen Kohlenhydrate schrittweise und kontinuierlich

über einen Zeitraum von vier Stunden abgebaut – Energie für den ganzen Vormittag.

Es gibt belVita in vier verschiedenen Sorten: Cranberry, Milch&Cerealien, Honig&Nüsse und Knusprige Cerealien. Jede Packung enthält 24 Kekse, die in je 6 Einzelportionen mit 4 Keksen verpackt sind (insgesamt 300g). Sie lassen sich so auch gut mitnehmen und krümeln nicht rum, wenn man sie transportiert.

1-IMG_3039

Die Kekse sind sehr knusprig und etwas trocken, was ich aber nicht negativ werte. Jede Sorte hat einen ganz individuellen Geschmack und sind so sehr unterschiedlich. Mir schmecken alle Sorten sehr gut, mein Liebling ist allerdings Honig&Nüsse, dicht gefolgt von Cranberry.

1-IMG_3057Für ein ausgewogenes Frühstück werden 4 Frühstückskekse empfohlen, dazu ein Joghurt, eine Portion Obst und eine Tasse Kaffee oder Tee. Anschließend ist man tatsächlich satt und das Sättigungsgefühl hält auch lange an. Ich mag es zum Beispiel super gerne, die Kekse in Milch zu dippen 🙂

Ich kann mir nicht vorstellen, jeden Tag belVita zu frühstücken. Es ist aber auf jeden Fall eine gute Alternative für ein schnelles Frühstück für unterwegs oder wenn nicht viel Zeit bleibt. Gerade für sehr gestresste Menschen eine gute Möglichkeit, auch unterwegs satt zu werden.  Mir schmecken die Kekse allerdings so gut, dass ich sie total gerne auch nachmittags als Snack zwischendurch esse. Ich habe sie mir sogar bereits nachgekauft 🙂

Eine Packung belVita Frühstückskekse kostet um die 2,69 Euro, zu finden im Keksregal in gut sortieren Supermärkten und Drogerien oder auch im Internet (z.B. bei Amazon)

1-IMG_3042

Honig&Nüsse

1-IMG_3053

Knusprige Cerealien

1-IMG_3059

Cranberry

1-IMG_3060

Milch&Cerealien

15 Kommentare

  1. Finde die Frühstücks-Kekse richtig toll, vor allem weil ich um 5 Uhr morgens nicht anderes runter bekomme. Meine lieblingssorte ist übrigens auch Honig Nuss LG Desiree

  2. Diese Kekse sehen doch sehr appetitlich aus ,sind wohl auch gehaltvoller als „normale Kekse“, würde die wohl auch zum Frühstück essen, also nur ab und zu.

  3. Hallo!
    Ich frühstücke eigentlich auch recht gerne und aus Sicht einer Erzieher würde ich ebenfalls sagen „Kekse zum Frühstück sind ein absolutes NO-GO“, trotzdem gibt es auch mal Tage, wo man wirklich keine Zeit für ein ausgiebiges Frühstück findet. Ich glaube, ich werde beim nächsten Einkauf auch mal zugreifen und sie selbst probieren, denn deine Tests haben mich bislang häufig überzeugt und vieles empfand ich ähnlich! 🙂

  4. Huhu liebe Testbiene,

    ich durfte die Belvita Kekse auch Testen und finde sie super. Mein Favorit ist ebenfalls die Sorte Honig&Nuss. Ich mag besonders die Schokoladenstückchen total gerne.

    Wünsche dir noch einen tollen Sonntag.

    LG,
    Sally

  5. mmh, kann ich mir zwar nicht vorstellen – Kekse zum Frühstück -, aber man kann es ja mal versuchen. Es gibt ja viele Dinge, die man(n) oder frau sich nicht vorstellen kann, die aber dann wider Erwarten doch ganz o.k. sind. Also testen würde ich die schon gerne.

  6. Ich hab die Kekse auch getestet und finde sie widerlich. Da kann ich auch auf Pappe rumkauen 😀 Aber jeder hat ja einen anderen Geschmack 🙂

    • Testbiene

      Hmm, ich weiß ja nicht welche Sorte Du probiert hast, aber pappig finde ich keine der Sorten. Aber Du hast natürlich Recht, dass Geschmäcker verschieden sind.

  7. Schade, dass man jetzt auch Kekse zum Frühstück ist. Zum Glück Glauben nicht alle Menschen irgendwelchen bezahlten Studien.

    • Testbiene

      Es soll ja auch kein Frühstück für jeden Tag sein, aber lieber ein paar Kekse mit Joghurt, Obst und Tee essen als gar kein Frühstück. Viele Menschen essen zum Frühstück eh Weizenmehlprodukte oder süße Cornflakes, das macht dann keinen großen Unterschied mehr.
      Was isst Du denn am liebsten zum Frühstück?

  8. Ich habe bisher nur Cranberry probiert, das fand ich aber gar nicht lecker. Die anderen Sorten hören sich aber vielversprechender an und da werde ich gerne noch einmal eins ausprobieren, weil mir das Konzept an sich super gefällt 😀

  9. Die durfte ich auch testen, mein Urteil fällt fast identisch mit Deinem aus. Ich glaube ohne Test hätte ich mir die Kekse nicht gekauft. Und nun, habe ich bereits die zweite Packung nachgekauft. Was mich verwundert hat, das mir die Cranberry Kekse durch die Frucht am besten geschmeckt haben. Dabei mag ich Cranberry gar nicht und war gegen diese Sorte eigentlich auch abgeneigt. Aber das ist ja das schöne an unseren Produkttest, wir lernen neue Produkte kennen und lieben. Toller Bericht wie immer von Dir.

    • Testbiene

      Ich esse sonst auch nicht sonderlich gerne Cranberry, aber bei diesen Keksen finde ich es total lecker.

  10. sabine schwaiger

    meine zwei Kinder essen fast nichts zum Frühstück desshalb möchte ich es testen!!! Danke!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.