Süßigkeiten aus aller Welt mit der mmhbox

Wie Ihr ja wisst bin ich der totale Fan von Überraschungsboxen und dazu liebe ich Süßigkeiten über alles. Für ein paar Naschereien würde ich auch glatt eine Hauptmahlzeit auslassen, was ich auf Arbeit auch ab und an sogar mache. :-) Nun habe ich vor einiger Zeit eine neue Box entdeckt, die sich genau auf meine Leidenschaft spezialisiert hat: die mmhbox!

Die mmhbox kann man in verschiedenen Abo-Formen, aber auch als Einzelbox bestellen. Auf Wunsch kann man die Box auch an eine beliebige Adresse als Geschenk mit Grußkarte versenden. Schließt man ein Abo ab, kann man dieses natürlich zum Ablauf der entsprechenden Laufzeit kündigen.

Das Besondere an der mmhbox ist die Auswahl der Süßigkeiten, denn die Box enthält verschiedene Spezialitäten aus der ganzen Welt. So erhält man immer ganz ausgefallene Produkte, die man nicht in jedem Supermarkt findet. Dazu liegt der Box auch eine Informationskarte bei, wo man genau lesen kann, welches Produkte aus welchem Land kommt. 

Die Box an sich ist schon sehr exklusiv, denn statt einem Karton erhält man hier eine sehr stabile Metalldose mit Deckel. Die macht optisch schon eine Menge her und man kann sie auch sehr gut zum Aufbewahren verwenden.

Natürlich möchte ich Euch nun auch die Süßigkeiten vorstellen, die ich in meiner mmhbox drin hatte.

Cocosbullar aus Schweden (6St. / 225g)

Die Bullar sind wie so kleine Törtchen in der Geschmacksrichtung Kokos und Schokolade. In Schweden scheinen dieses Bällchen sehr beliebt zu sein und werden gerne zur Kaffeepause genascht.

Cocosbullar aus Schweden (6St. / 225g)

Sugarpova Quirky Sour aus USA (142g)

Ein Produkt, welches in Europa noch gar nicht gibt. Sugarpova ist die eigene Marke der Tennisspielerin Marija Scharapowa. Diese leicht sauren Stäbchen aus den USA sind schön weich und sind total süß. (außen sauer, innen süß). Obwohl sie irgendwie leicht künstlich schmecken, treffen die bunten Dinger genau meinen Geschmack!

Sugarpova Quirky Sour aus USA (142g)

Glee Gum aus USA (18 St. / 22,5g)

Ein komplett natürlich hergestelltes Kaugummi. Die Rohstoffe werden nachhaltig aus den Regenwäldern geerntet und es wird auf Farb- und Geschmacksstoffe verzichtet. Das Kaugummi schmeckt süß nach roten Beeren und klebt ziemlich stark an den Zähnen :-)

Glee Gum aus USA (18 St. / 22,5g)

Schoko Cranberry aus Österreich (50g)

Aus unserem Nachbarland Österreich stammt dieses Bio-Studentenfutter Schoko-Cranberry. Fair gehandelt und auch kontrollierten, nachhaltigen Bio-Anbau.

Schoko Cranberry aus Österreich (50g)

Opal aus Island (40g)

Genau das Richtige für mich! Opal sind nämlich weiche Laktritzpastillen und ich liebe Lakritze, vor allem wenn sie so schön stark schmecken wie diese her. Sie sind zudem auch noch zuckerfrei, was man allerdings nicht schmeckt. Total lecker

Opal aus Island (40g)

 

Dido aus der Türkei (18g)

Dido stammt von der Firma Ülker, der zehntgrößte Süßwarenhersteller der Welt. Es handelt sich dabei um einen leckeren Schokoladenriegel mit Karamell.

Dido aus der Türkei (18g)

Meli Melo aus Frankreich (80g)

Ein bunte Mischung Fruchtgummis in witzigen Formen. Schmecken wunderbar süß und fruchtig.

 

Meli Melo aus Frankreich (80g)

Klassische italienische Kekse mit Mandeln. Ideal zum Kaffee oder Tee. Man muss auf jeden Fall etwas dazu trinken, da sie sonst zu trocken sind (zumindest nach meinem Geschmack).

Geisha aus Finnland (35g)

Ein herber Schokoladenriegel, der innen mit Haselnusscreme gefüllt ist und dazu ganz zart schmeckt. Eine wirkliche Spezialität aus Finnland mit Schweizer Ursprung.

Geisha aus Finnland (35g)

Dazu waren dann in der Metalldose noch viele fruchtige mmh-Bonbons in verschiedenen Farben.

1-IMG_3683

Als Liebhaber von Süßigkeiten gefällt mir dieses Konzept grundsätzlich sehr gut. Man lernt mal komplett neue Produkte aus anderen Ländern kennen und alle Leckereien werden in einer hübschen Metalldose geliefert.

1-IMG_3667Preislich startet die mmhbox bei 16,50 Euro (im langfristigen Abo), als einmalige Bestellung erhält man sie für 24,80 Euro. Ich empfinde den Preis schon als recht teuer für den Inhalt, auch wenn es sich bei den Süßigkeiten um ausgewählte, ausländische Produkte handelt. Ich würde es begrüßen, wenn man bei der Bestellung auswählen könnte, ob man die hochwertige Metalldose wünscht oder zu einem günstigeren Preis (oder alternativ mehr Inhalt) darauf verzichtet. Muss man nicht all zu sehr auf das Geld achten, bekommt man hier allerdings eine wirklich schöne Süßigkeiten-Box mit ausgefallenen Spezialitäten, die sich auch wunderbar zum Verschenken eignet.

10 Kommentare

  1. Das ist eine tolle Idee. Ich habe gerade nach einem Geschenk für eine Freundin gesucht die eine totale Nachkatze ist. Nun weiß ich was sie bekommt. Danke für den tollen Tipp!

  2. Uiui, das klingt doch verlockend. :D Ich bin aber froh, dass sie so teuer ist. Für zehn Euro hätte ich sie mir bestimmt gegönnt :) Danke für die Vorstellung :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.