GLAMNATURAL Starter Kit Make-up Set von QVCBeauty

Ich habe mich total gefreut, als mein GlamNatural Starter Kit von QVCBeauty bei mir ankam. Ich hatte schon länger einige Produkte im Visier und dieses Set mit Probiergrößen schien mir ideal zum Kennenlernen der unterschiedlichen Produkte.

Das Besondere an dem Stater Kit ist die Konzentration, denn die Produkte enthalten kein Wasser und können so deutlich sparsamer verwendet werden. Es reicht ein Drittel oder noch weniger der normalen Menge, die man sonst verwendet.

In diesem Starter-Kit ist alles enthalten, um einen frischen, natürlichen Look zu schminken. 

  • Foundation nach Auswahl (s.u.), 2,96 ml
  • Foundation „Beige“ (Mittel), 2,96 ml
  • Cream Blush „Ashley, Ashley“ (Pink), 2,96 ml
  • Cream Blush „Barely There“ (Zartrosé), 2,96 ml
  • Cream Blush „Sun Kissed“ (Rosenholz), 2,96 ml
  • Finishing Powder, 0,8 g
  • Concealer nach Auswahl (s.u.), 1,18 ml
  • Concealer „Beige“, 2,96 ml
  • Lipgloss „Bride To Be“ (transparent Rosé), 1,18 ml
  • Lipgloss „Poco Loco“ (Apricot), 1,18 ml
  • Lipgloss „Prom Dress“ (Rotbraun), 1,18 ml
  • Mascara, 3,67 ml

1-IMG_5714

Das StarterKit gibt es in einer hellen und einer medium Variante. Bei hell sind die Auswahlprodukte in der Farbe Ivory und bei Medium in der Farbe Bronze im Set enthalten. Ich habe mich für das helle Set entschieden.

Alle Produkte von GLAMNATURAL wurden mit dem BodySafe-Siegel ausgezeichnet: Sie sind vegan, glutenfrei, frei von Parabenen, frei von Mineralöl, nicht komedogen, frei von künstlichen Farb- & Duftstoffen, frei von Tierversuchen.

Das Kit ist wirklich niedlich mit den kleinen Dosen und Flaschen, auch die Mascara ist eine Mini-Version. Das passt alles in ein kleines Täschchen und kann überall mit hingenommen werden.

Angefangen habe ich mit der Foundation in der Farbe Ivory (Beige ist bei mir zu dunkel). Da in den Produkten, Shea Butter als Grundlage verwendet wird, habe ich auf eine Pflege verzichtet, da es mir sonst zu reichhaltig ist und die Haut zu schnell glänzt. Die Konsistenz ist wie bei einem flüssigen Produkt und lässt sich daher mit einem Pinsel gleichmäßig auftragen. Der Ton passt gut zu meiner Haut, bzw. passt sich gut an und es gibt keine Flecken oder Ränder. Ich konnte auch kein nachdunkeln der Farbe feststellen. Anschließend habe ich das lose Finishing Puder aufgetragen, um das ganze zu mattieren. Man benötigt wirklich nur eine kleine Menge für die T-Zone.

1-IMG_5743

Es gibt 3 verschiedene Creme-Blushes, in den Farben „Sun Kissed“, „Ashley“ und „Barely There“. Beim meinem ersten Versuch habe ich viel zu viel aufgetragen und habe das gar nicht verteilt bekommen. Eine ganz kleine Fingerspitze reicht hier vollkommen aus, denn es ist sehr ergiebig und lässt sich schön verblenden.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Auch beim Concealer nur sehr wenig verwenden, da muss sich erstmal dran gewöhnen. Ivory ist hier sehr hell und hat eine mittlere Deckkraft. Kleine Pigmentflecken verschwinden, aber dunkle Augenränder schafft er leider nicht wegzumogeln. Für kleine Hautunreiheiten oder um die Nase habe ich den Beige Concealer verwendet, der deckt etwas mehr ab, ist mir unter den Augen jedoch etwas zu dunkel. Sie wirken auf der Haut beide sehr sehr natürlich und verkriechen sich auch nicht in die Fältchen.

1-IMG_5730

Concealer

SAMSUNG CAMERA PICTURES

1-2013-10-15

man sieht sehr gut, dass der Concealer die Pigmentflecken überdeckt

Die Mascara ist mit dem kleinen Bürstchen etwas knifflig in der Anwendung. Ich bin immer nur die großen Bürsten gewohnt. Es hat aber auf Anhieb sehr gut geklappt, man muss aber schon etwas länger tuschen, da man mit einem Zug nicht alle Wimpern mit aufnimmt. Das Ergebnis sieht sehr schön und natürlich aus, die Wimpern werden sauber getrennt, bekommen einen leichten Schwung und werden optisch verlängert. Ideal für den Alltag,  für einen Abendlook bevorzuge ich eine Volumenmascara.

1-IMG_5738

Mascara mit kleiner Bürste

1-2013-10-151

schönes natürliches Ergebnis

1-IMG_5671

Als Abschluss habe ich auch die Lipglosse ausprobiert. Für die Fotos habe ich die Farbe „Poco Loco Lip“ verwendet, der mir gut gefallen hat. Er gibt leicht Farbe und verstärkt den natürlichen Ton der Lippen sehr schön. Nur etwas Glanz, dafür aber viel Pflege spendet der „Bride to be lip“. Man kann ihn natürlich auch über die beiden Farbglosse auftragen für noch mehr Glanz. Alle drei Lippenprodukte kleben nicht und fühlen sich auf den Lippen sehr geschmeidig an.

1-IMG_5728

Lipglosse

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Swatches

1-IMG_5700

aufgetragen und leicht mit Puder mattiert

Das GlamNatural Set mit insgesamt 12 Produkten kostet 24,50 Euro, es ist allerdings limitiert! Alle Produkte sind, wie schon geschrieben, sehr ergiebig und eignen sich auch für „ungeübte Schminkerinnen“. Die Farben sind ideal, um sich einen natürlichen Alltagslook zu schminken, ideal auch für das Büro 🙂 Sie fühlen sich toll auf der Haut an und können durch den Pflegeanteil auch von Frauen mit trockener Haut genutzt werden.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Mit den Fotos muss ich leider noch etwas üben. Die Nahaufnahmen klappen schon ganz, die Bilder vom ganzen Gesicht werden nur ordentlich aus einer entsprechenden Entfernung. Zoome ich dann ran, wirkt es irgendwie verschwommen. Ein Gesamtbild wollte ich trotzdem nicht vorenthalten und habe es hier mit eingestellt 🙂

6 Kommentare

  1. Die Idee finde ich super, allerdings trage ich keinen Lipgloss – daher unrentabel für mich 🙁 – Trotzdem toll vorgestellt!
    Liebe Grüße

  2. (y) Informativer Bericht… wie immer… und ein tolles Endergebnis (s. letztes Foto). Deine Foto’s sind absolut OK.
    LG Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.