Indesit Innex Waschmaschine – 2 Sekunden, 1 Taste, 0 Sorgen

Die letzten Wochen hatte ich wieder eine ganz wundervolle Aufgabe: Ich durfte eine neue Waschmaschine testen und habe dies auch sehr ausgiebig getan. Mittlerweile habe ich schon über 30 Maschinen in den unterschiedlichsten Programmen ausprobiert und kann nun einen wirklich aussagekräftigen Testbericht über die Innex XWE 71483 von Indesit schreiben.

Zu einem vollständigen Test von elektronischen Geräten gehört für mich auch über die technischen Merkmale des Produkts zu schreiben, da dies meiner Meinung nach auf jeden Fall dazu gehört, wenn man sich ernsthaft für ein Gerät interessiert. Natürlich könnt Ihr den technischen Kram auch überspringen, wenn es für Euch nicht ganz so wichtig ist. 

Kennt Ihr die Marke Indesit? Also ich kannte sie vorher nur beiläufig. Ja ich hatte mal davon gehört, aber mich nicht mit dieser Marke weiter beschäftigt. Ich habe mich daher vorher mal etwas schlauer gemacht und folgende Information über das Unternehmen gefunden:

Indesit vertreibt in Europa Produkte unter den Hauptmarken Indesit, regional auch unter den Namen Hotpoint in Grossbritannien (Marktführer in Großbritannien), Scholtès in Frankreich und Stinol in Russland.

Das Unternehmen ist, nach BSH und Electrolux, der drittgrößte europäische Hersteller von elektrischen Haushaltsgeräten.Im Jahr verkauft das Unternehmen 13,5 Millionen Geräte, mit einer Präsenz in 24 Ländern.

Indesit betreibt weltweit 8 Fertigungsstandorte (in Italien, Polen, Grossbritannien, Russland und Türkei). Das Unternehmen beschäftigte 2012 16.331 Mitarbeiter weltweit.

Ich war schon ziemlich erstaunt, wie groß die Marke Indesit ist und wie viele Geräte im Jahr verkauft werden. Von einem kleinen Hersteller kann man hier wahrlich nicht sprechen. Ich war demnach sehr gespannt auf den Test der Waschmaschine!

1-IMG_7267

Indesit Innex XWE 71483X

Damit ich Euch nicht mit Daten überlade, werde ich hier die Angaben aufzählen, die mir bei einer Waschmaschine wichtig und interessant erscheinen. Für weitere Informationen werde ich Euch später noch die entsprechenden Links zur Verfügung stellen .

Technische Daten

  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Schleuderwirkungsklasse: B
  • Maximale Beladung in kg im Waschprogramm 40°/60°C Baumwolle: 7
  • Schleuderdrehzahl in U/min: 1400
  • Maximale Geräuschentwicklung beim Waschen in Dezibel: 52
  • Maximale Geräuschentwicklung beim Schleudern in Dezibel: 81
  • Energieverbrauch in kWh bei 220 Waschzyklen pro Jahr: 173
  • Wasserverbrauch in Litern bei 220 Waschzyklen pro Jahr: 9440
  • Abmessungen (HxBxT) in mm: 850 x 595 x 513

Besondere Merkmale

  • großes digitales Display
  • Push & Wash Funktion
  • 16 verschiedene Programme
  • AntiGeruch Option
  • Schnell Option
  • AntiFlecken Option
  • Startzeitverzögerung
  • Mengenautomatik

Indesit Innex XWE 71483X

Auspacken und Anschließen

Die Waschmaschine wurde uns leider nur bis zur Eingangstür geliefert, den Rest mussten dann leider mein Mann und mein Vater erledigen. Das Gerät musste nämlich über eine geschwungene Treppe in den Keller und das bei einem Gewicht von 73,5 kg und doch sehr unhandlichen Maßen. Die Indesit Innex ist zwar für eine Maschine mit 7kg Fassungsvermögen noch recht klein, aber der Weg in den Keller war doch sehr mühsam.

Das Anschließen war dann jedoch sehr einfach und das konnte ich allein bewerkstelligen. Transportsicherungen abschrauben, Schläuche anschließen und schon konnte es losgehen. Die erste Maschine wurde ohne Beladung im Reinigungsmodus gestartet, alles lief von Beginn an rund.

Aussehen und Bedienung

Optisch macht die Innex einen modernen und hochwertigen Eindruck, einen Designpreis wird sie zwar nicht gewinnen, aber das muss eine Waschmaschine bei mir auch nicht.

Die Bedienung bekommt bei mir einen riesigen Pluspunkt, denn durch die sehr übersichtliche Gestaltung des Bedienfeldes kann man sofort die entsprechenden Waschgänge starten, ohne vorher in die Gebrauchsanleitung zu schauen oder manuell Temperatur oder Schleuderanzahl einstellen zu müssen. Zu den verschiedenen Programmen komme ich aber gleich noch.

Das Einfüllen der Wäsche ist dank der großen Öffnung sehr einfach, auch große Stücke passen ohne zu quetschen hinein, ideal zum Beispiel für Decken oder Winterjacken. Die Tür lässt sich sehr leicht öffnen und schließen und hat eine angenehme Höhe. Durch das Bullauge kann man während des Waschvorgangs hinein schauen, was ich aber bislang mangels Interesse noch nicht getan habe 🙂

1-IMG_7279

geschlossen

Indesit Innex XWE 71483X

offen 🙂

Die Lautstärke während der Wäsche ist schön leise, auch in Wohnräumen dürfte die Maschine nicht merklich stören. Während des Schleudergangs steht die Waschmaschine fest an ihrem Platz und musste von uns nicht noch justiert werden.

Einzige Manko ist die Waschmittelschublade. Sie rastet bei mir einfach nicht ein und wenn man sie zu energisch öffnet, hat man sie schnell komplett in der Hand. Ich habe mich bei den anderen Testern erkundigt, es scheint nur bei meiner Maschine so zu sein. Es gibt zwar eine Vorrichtung zum Einhaken, aber die greift halt nicht. Ist aber nicht weiter schlimm, ich bin dann etwas vorsichtiger beim Öffnen. Da sich die Schublade rausnehmen lässt, kann man sie ganz einfach reinigen.

Indesit Innex XWE 71483X

Zum Thema Reinigung hat die Innex noch eine ganz interessante Funktion. Sie verfügt über ein „AUTO REINIGEN“-Programm der inneren Teile, das gänzlich ohne Wäsche durchgeführt wird.  Als Hilfsmittel können bei diesem Waschgang Waschmittel oder Zusatzstoffe für die Reinigung von Waschmaschinen verwendet werden. Es wird empfohlen, das Reinigungsprogramm alle 40 Waschgänge durchzuführen. So eine Funktion kannte ich vorher noch gar nicht und lässt mich hoffen, dass man durch diese regelmäßige Reinigung die Haltbarkeit der Maschine zusätzlich erhöhen kann.

Programme und Sonderfunktionen

Die Indesit Innex hat folgende Programme:

  1. Sport
  2. Dunkles
  3. Anti-Geruch
  4. Feine Wäsche
  5. Wolle
  6. Bettdecken
  7. Weiße Baumwolle
  8. Standard Baumwolle 60°
  9. Standard Baumwolle 40°
  10. Synthetik
  11. Bunte Wäsche
  12. Eco Baumwolle
  13. 20° Mix-Fein
  14. Schnell
  15. Spülen/Bleichen
  16. Schleudern + Abpumpen

1-IMG_7276

Als zusätzliche Optionen gibt es noch:

  • Schnell inkl. Zyklus schnell beenden
  •  Antiflecken (Lebensmittel, Arbeit, Outdoor)

Eine Besonderheit bietet die Funktion „Push&Wash“. Mit dieserTaste kann eine Wäsche auch bei ausgeschalteter Maschine gestartet werden, ohne vorher Ein/Aus zu drücken und ohne weitere Einstellungen am Display oder am Programmrad. Man drückt einfach nur 2 Sekunden die blaue Taste und schon startet der Waschgang, der sich für Baumwolle und Synthetik eignet. Push&Wash wäscht mit 30 Grad und einer Schleuderumdrehung von 1200 U/min. Das Programm dauert 50 Minuten. Mit dieser besonderen Funktion können auch Männer nichts falsch machen: Wäsche rein, Waschmittel rein und Kopf drücken!

1-IMG_7275

Wie ich anfangs schon geschrieben habe, hat meine Innex schon über 30 Maschinen Wäsche gewaschen. Ich habe sehr viele verschiedene Programme ausprobiert und habe natürlich so meine Favoriten, die ich häufiger verwende als andere Programme. Die voreingestellten Werte stellen für mich eine deutliche Erleichterung dar, da Temperatur und Schleuderumdrehungen dem entsprechenden Programm angepasst sind. Ich musste sie bislang nie manuell ändern. Man wählt einfach über das Drehrad eines der vielen Programme (eines passt wirklich immer) und dann nur noch Start drücken. Ein Piepton ist zu hören und die Maschine legt los. Durch die gut durchdachten Bezeichnungen ist es auch für Ungeübte ganz einfach, den passenden Waschgang zu finden.

Ich persönlich verwende hauptsächlich die Programme: Dunkles, Bunter Wäsche, Standard Baumwolle, Push&Wash und 20 Grad Mix-Fein.

Mein Fazit

Mit meiner Indesit Innex bin ich vollkommen zufrieden. Mit 7 Kilo Fassungsvermögen passt ordentlich was rein und ich brauche daher nicht ganz so viele Waschgänge in der Woche machen. Bislang ist jedes Wäschestück einwandfrei sauber geworden, auch mit wenig Waschmittel habe ich immer gute Reinigungsergebnisse erzielt. Ganz besonders gut und absolut empfehlenswert empfinde ich die vielen voreingestellten Programme. Man muss sich nicht mit dem individuellen Einstellen von Temperatur und Schleuderumdrehungen beschäftigen, sondern wählt nur das zur Kleidung passende Programm. Am Display kann man immer die jeweiligen Einstellungen erkennen und bei Bedarf auch noch ändern. Es wird außerdem immer die Laufzeit des Programmes anzeigt und während des Waschgangs kann man die Restlaufzeit erkennen. Es ist auch möglich, eine Startzeit einzugeben. Die Push&Wash Funktion ist eine super Sache für ganz gängige Waschgänge, die nicht besonders schmutzig sind. Ich wasche häufig mit niedrigen Temperaturen und verwende daher auch die Eco-Programme sehr gerne.

1-IMG_7298

Die Waschmaschine macht einen sehr hochwertigen und stabilen Eindruck. Durch das integrierte Reinigungsprogramm (für die inneren Teile der Maschine)  erhoffe ich mir eine sehr lange Lebenszeit. Durch die Energieeffizienzklasse A+++ wasche ich meine Wäsche mit einem sehr sparsamen Gerät und belaste weniger die Umwelt und natürlich auch den Geldbeutel. Apropos Geldbeutel, die Indesit Innex hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 519 Euro. Im Internet (z.B. bei Alternate) bekommt man sie sogar schon ab 370 Euro, zu dem Preis und den technischen Funktionen ein absolutes Schnäppchen und eine klare Kaufempfehlung!

Einen ganz tollen weiteren Testbericht gibt es auf dem tollen Blog von Wauzii

Energieeffizienz A+++

Energieeffizienz A+++

Hier gibt es weitere Informationen und ein kleines Video zu der Waschmaschine Innex von Indesit!

9 Kommentare

  1. Schöner und gelungener Testbericht. Vielen Dank dafür. Hat sich die Anschaffung für dich gelohnt? War die Abrechnung günstiger als die davor? LG

  2. Mal wieder ein super Bericht von dir, sehr ausführlich und toll bebildert da bleiben keine Fragen offen 🙂 Die Maschine ist wie es scheint nicht schlecht, besonders das Push & Wash Programm dürfte in der Tat auch meinen Mann ansprechen 🙂 Ich selbst bin aber eher von meiner Maschine überzeugt, sie hat ähnliche Leistungen, der Preis war ähnlich und man kann jedes Programm individuell umstellen also Dauer und Gradzahl variieren…Ich nutze z.B. oft ein 60 Grad Schnellprogramm (ca 55 Min) Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich dir

    • Liebe Desiree, danke für Deinen schönen Kommentar.
      Bei diese Maschine kann man die normalen Programme auch variabel einstellen. Man kann also Temperatur, Schleudernzahl etc. alles noch über das Display ändern.
      da es aber so viele unterschiedliche Programme gibt, es es fast nie notwendig.

      Ich ändere aber zum Beispiel das Programm feine Wäsche ab, indem ich die Schleuderumdrehungen etwas höher setze, da mir die Wäsche sonst zu nass ist 🙂

  3. Cooler Testbericht – wir schauen selbst gerade nach einer neuen Maschine und es passte einfach gerade super. Die Push & Wash Taste ist mir auch aufgefallen – scheint ja recht praktisch zu sein. Wenn das 40 Grad gewesen wären wär das die perfekte Taste für mich ;D und preislich kann man ja echt auch nicht meckern.

    • Ich wasche auch oft mit 40 Grad, da kann man die Push Taste dann leider nicht verwenden. Aber viel zeit vergibt man mit dem Programmrad auch nicht, ist halt nur ein Klick mehr 🙂

  4. Ui wie lieb, danke für Deine Verlinkung zu meinem Blog. Mit diesem Astreinen Bericht kann ich leider nicht mithalten, wie immer top von Dir. Das mit der Waschmittelschublade habe ich übrigens auch noch. Hatte sie erst gestern wieder fester rausgezogen und dann kam mir alles entgegen und sie fiel runter. Auch bei mir rastet sie leider nicht ein, nur ab und an. Gestern das Gespräch war übrigens klasse, wir wurden alle eingeladen zur Messe nach Düsseldorf. 😉 LG Sabine

    • Das hört sich toll an, war aber zeitlich für mich nicht machbar. Musste bis 16 Uhr arbeiten und habe dann ja noch den langen Heimweg zu fahren. War erst kurz nach 17 Uhr zu Hause.

      Dein bericht ist total klasse und steht meinem Bericht in nichts nach!

      • Die Zeit ist auch recht unglücklich, ich musste auch gucken das ich es noch schaffe. Mir wäre etwas später auch lieber beim nächsten mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.