Montagne Jeunesse – Ich bin das Tuchmonster

Heute habe ich mal etwas ganz witziges gemacht, denn für einen Produkttest habe ich eine Fotografin angeheuert und zwar meine Tochter 🙂 Letzte Woche erreichte mich ein Päckchen mit Masken von Montagne Jeunesse, die ich bisher nur vom „hören-sagen“ kannte. Nun konnte ich sie ausprobieren und habe das mal mit einigen Bildern festgehalten.

Die Gesichtsmasken von Montagne Jeunesse sind auf Basis pflanzlicher Produkte, frei von Tierversuchen und umweltfreundlich hergestellt. Die Masken sind jeweils einzeln in ganz bunten Tütchen verpackt , die ich optisch recht witzig finde. Heute habe ich eine Tuchmaske mit Schlamm aus dem Toten Meer ausprobiert.

Die Anwendung einer Tuchmaske ist super einfach. Das Gesicht wird vorher gereinigt und anschließend legt man das Tuch auf das Gesicht auf. Wenn alles gut läuft, sollten nun Mund und Augen zu sehen sein und die Nase mit einer kleinen Kappe bedeckt sein. Man sollte also Luft durch Nase und Mund bekommen und auch etwas sehen können. Da dies bei mir der Fall war, hatte ich wahrscheinlich alles richtig gemacht. Die Maske wirkt dann 10-15 Minuten ein und wird dann wieder abgenommen. Die Reste werden sanft einmassiert und anschließend mit Wasser abgespült. 

Montagne Jeunesse Tuchmaske

1-IMG_7099

Anwendungsanleitung

Ich habe das für Euch mal in Bildern festgehalten 🙂

1-IMG_7105

Für die Anwendung habe ich mein Gesicht (bis auf die Augen) abgeschminkt und mit Toner gereinigt. Noch schnell einen Zopf und schon kann es losgehen….

1-IMG_7108

Das Tuch kommt so aus der Verpackung und muss dann aufgefaltet werden. Der enthaltene Schlamm schmiert ein bißchen die Finger voll 🙂

1-IMG_7121

So sieht das ganze dann aufgetragen aus. Die Maske passt gut und meine Augen und der Mund liegen frei

1-IMG_7124

Jetzt darf nur niemand ins Bad kommen! Erschreckungsgefahr!!

1-IMG_7146

Während der Einwirkzeit spannt die Haut ein bißchen, aber ich bin relaxed und spiele Quizduell! Die Maske bleibt da wo sie soll…….im Gesicht

1-IMG_7149

Zeit ist um, Maske kommt nach 15 Minuten ab! So sieht das ganze dann aus

1-IMG_7152

Es bleiben noch einige Reste im Gesicht zurück, die bei mir schon ziemlich trocken sind und sich nicht einmassieren lassen,

1-IMG_7153

Ich habe das dann mit einen Kosmetiktuch grob entfernt und mit Wasser abgespült. Richtig abgegangen sind die Raste trotzdem nicht so ganz

1-IMG_7166

Das erste Foto direkt nach dem abspülen, also 2 Minuten nach dem abnehmen der Maske. Meine Haut ist nur minimal gerötet, sie spannt allerdings noch etwas

1-IMG_7167

In der Nahaufnahme sieht man noch die kleinen weißen Punkte (Reste). Die Haut sieht aber schon jetzt schön frisch und straff aus.

Auch nach weiteren 15 Minuten spannt meine haut noch etwas, aber nicht unangenehm. Ich pflege sie anschließend mit einer reichhaltigen Nachtcreme, das fühlt sich richtig gut an.

Die Tuchmaske mit Schlamm aus dem Toten Meer gefällt mir sehr gut. Die Anwendung ist super einfach und kann auch mal schnell zwischendurch gemacht werden. Einfach kurz abschminken und drauf das Ding, der Haaransatz sieht jedoch danach nicht mehr ganz so frisch aus, es sei denn, man ist super vorsichtig beim Auflegen der Marke. Das Tuch erfrischt die Haut sehr intensiv und sie fühlt sich danach super straff an. Den Duft der Maske finde ich sehr angenehm, schon deutlich zu schnuppern, aber nicht zu intensiv.  Poren kann ich keine erkennen, aber da habe ich grundsätzlich eher weniger das Problem mit. Meine 33-jährige Haut braucht nach der Anwendung jedoch eine Pflege, da sie sonst zu sehr spannt. Die Produkte sind in gängigen Drogerien erhältlich (Preis weiß ich nicht).

Meine Tochter ist ganz stolz auf die gemachten Bilder und nennt mich sehr belustigt das „Tuchmonster“ 🙂

Die Montagne Jeunesse Tuchmaske wurde mir neben weiteren Produkten kostenlos von Coolbrandz zur Verfügung gestellt. 

12 Kommentare

  1. Huhu 🙂

    Ich kaufe seit einigen Monaten schon ausschließlich nur noch diese Tuchmasken. Ich liebe sie und finde sie gigantisch. Einmal in der Woche darf eine solche auf mein Gesicht und mich aufhübschen. Andere Masken verwende ich nur noch selten und diese kaufe ich dann nicht aktiv, sondern habe sie dank etwaiger Beautyboxen erhalten.

    Viele Grüße, Jassy

  2. Hmmm, ich wär da eher skeptisch. Also wenn das Tuch so groß ist, dass der Haaransatz auch vollgeschmiert wird, finde ich das nicht so gut.
    Ich hab schon mal eine Tuchmaske von einer anderen Marke (ich glaub sie war von Rossmann) ausprobiert, die fand ich ziemlich unpraktisch. Konnte mich kaum bewegen, weil das Tuch sonst wieder runtergefallen wär :-S bin da eher der Typ für „normale“ Masken.

    Aber ihr scheint ja Spass gehabt zu haben 🙂

    LG
    Sabine

  3. hihi da habe ich ja gleich die nächste Halloweenverkleidung gefunden *gggg oder mal dem netten Postmann die Tür damit aufmachen und in tiefer Stimme sagen: „ICH HAB AUF DICH GEEEWAAARTET!!!“ Löööööl *gggg

    Oh ich bin ja so gemein,lach. Aber praktisch ist das natürlich schon doch warum jetzt das Tuch erschliesst sich mir dann doch nicht so ganz ?! Eigentlich hat man da ja nur die Ersparnis das man die Maske nicht überall auftragen muss sondern gleich alles „am Platz“ ist. Ich bin aber z.B. jemand der solche Masken immer sehr dosiert aufträgt da wo ich sie brauche. So mache ich z.B. eine Tonermaske nie unter den Augen, das trocknet meine haut dann zu sehr aus dass ich danach erst mal wieder tagelang Feuchtigkeit dort auftragen muss, weil sich die Haut spannt und schuppt. So ganz überzeugt bin ich davon also noch nicht …

    • Ich finde die Tücher tatsächlich viel praktischer. Ich schmiere auch nicht ganz so gerne mit diesen Masken im Gesicht herum, das mache ich höchstens mal, wenn ich baden gehe.
      Ich nutze schon länger fertige Masken, habe mich irgendwie dran gewöhnt. 🙂

  4. naja ein bisschen erschreckt haben mich die bilder auch 😛
    ich bin immer vorsichtig bei solchen masken da ich auf duftstoffe und andere dinge reagiere. deshalb bleibe ich lieber bei der marke die auch naturkosmetik herstellt.
    liebe gruesse!

    • #hihi#, habe auch die besten ausgesucht 🙂

      Oh je, ne dann ist das nichts für dich. Ich vertrage Masken generell sehr gut, daher brauche ich da nicht so auspassen.

  5. huhu nina, lustige bilder 😉
    von den masken bin ich leider nicht begeistert…ich habe 2 davon getestet und beide haben meine augen so sehr gereizt, dass ich praktisch heulen musste und die masken nach 3min wieder abnehmen musste

    • tatsächlich? An den Augen habe ich gar nichts gemerkt, aber auch da bin ich nur wenig empfindlich.
      Aber das ist natürlich verständlich, dass Du dann nicht sonderlich begeistert davon warst 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.