Review: p2 All Light UV nail polish

In meiner letzten DM Lieblinge Box waren 3 Lacke von p2 enthalten. Diese neue Set stammt aus der Serie All Light, welche für UV-Licht aber auch für Tageslicht konzipiert wurde. Es gibt Base- und Top Coat und dazu noch 7 farbige Nagellacke. Ich hatte die Farbe 020 wet watermelon in der Box. Hätte ich mir eine Farbe aussuchen dürfen, wäre meine Wahl auch auf diesen Farbton gefallen, also Volltreffer.

Jedes dieser Produkte kostet 3,95 Euro, alle drei zusammen somit 11,85 Euro. Das ist für UV-Lacke generell ein günstiger Preis, wenn dann auch alles so funktioniert wie es versprochen wird. Ich war total gespannt, so dass ich am Mittwoch direkt das Ganze mal ausprobiert habe. 

1-IMG_8649

Schritt 1: Schnelltrocknender Spezial-UV-Unterlack als Basis

Der UV-Unterlack wird 1x aufgetragen und ist durchsichtig. Auftragen geht super einfach und anschließend wird dieser Lack 2 Minuten bei natürlichem Tageslicht oder 90 Sekunden unter der UV-Lampe getrocknet. Da ich eine UV-Lampe zu Hause habe, habe mich mich natürlich auch für diesen Trocknungsweg entschieden.

Schritt 2: Spezial UV-Nagellack für Hochglanz und optimale Haltbarkeit

Der Farblack wird insgesamt zwei Mal aufgetragen. Trockenzeit beträgt nach jedem Durchgang 2 Minuten bei Tageslicht oder wieder 90 Sekunden unter der UV-Lampe. Durch den breiten Pinsel lässt sich der Lack ganz gut auftragen, er wird aber ziemlich schnell dick, so dass man sich wirklich beeilen sollte. Für Anfänger oder Trödler ist das vermutlich nichts.

Schritt 3: UV-aktivierter, versiegelnder Spezial-UV-Überlack

Der Top Coat wird zum Abschluss ein Mal über die bisherigen Schichten auftragen und muss unter natürlichem Tageslicht 10 Minuten aushärten bzw. 3-5 Minuten unter der UV-Lampe. Diese Zeitangaben finde ich schon extrem lange, denn mein normaler Überlack braucht nicht so lange zum Trocknen…..aber es sollte noch schlimmer kommen :-)

1-IMG_8651

p2 All Light im Praxistest

Wie oben schon geschrieben, lässt sich der Unterlack wunderbar auftragen und bei der ersten Farbschicht fühlt es sich auch schon so an, als wäre die Basis trocken. Unter der UV-Lampe hatte ich kein angenehmes Gefühl auf den Nägeln, was ich manchmal bei anderen UV-Lacken habe, weil sich der Lack zusammenzieht und das schon ziemlich brizzeln kann (mir ist kein anderes Wort dafür eingefallen :-) ).

Der Farblack muss recht zügig aufgetragen werden, da er sonst schnell Schlieren zieht, ansonsten klappt das dank dem breiten Pinsel auch sehr gut. Nach der zweiten Schicht deckt die Farbe sehr gut ab, eine dritte Schicht ist nicht erforderlich. Unter der UV-Lampe zieht sich der Lack aber leider nicht so schön glatt, wie ich es z.B. von den Jolifin Produkten kenne. Man muss hier also wirklich sehr sauber und genau arbeiten, wie bei einem normalen Farblack. Zum Trocknen habe ich je Hand mit zwei Mal 2 Minuten unter UV-Licht die empfohlene Zeit etwas überschritten. Mir ist gleich aufgefallen, dass die Farbe zwar leicht glänzt, aber von Hochglanz würde ich jetzt nicht sprechen wollen.

breiter Pinsel

breiter Pinsel

Als letztes kommt dann der Top Coat drauf, welcher sich auch mühelos auftragen lässt. Dank der UV-Lampe beträgt die Trockenzeit nur 3-5 Minuten, aber auch nach 6 Minuten waren meine Nägel noch nicht mal annähernd trocken. Ich habe insgesamt jeweils 9 Minuten unter UV getrocknet und  hatte immer noch das Gefühl, ich müsse verdammt vorsichtig sein mit dem Lack. Die Farbe Wet Watermelon finde ich wunderhübsch, sie gefällt mir total gut und ist so richtig schön sommerlich. Der Top Coat hinterlässt eine feine Schwitzschicht, die man aber einfach mit einem Tuch abnehmen kann. Glanz weiterhin nur Mittelmaß, da geht noch mehr :-)

1-IMG_8670

Dieser gesamte Prozess ist also schon recht zeitintensiv und ich konnte durch die Trocknung per UV-Lampe keine merkbare Zeitersparnis erzielen. In dieser Hinsicht ist das All Light System bei mir absolut durchgefallen, da die empfohlenen Zeiten einfach nicht ausreichen, damit der Lack trocken ist.

Zweiter Punkt ist die Haltbarkeit. Ich hatte vorher schon ein bißchen auf anderen Blogs gestöbert und habe ganz unterschiedliche Meinungen gefunden, von Top bis Schrott war alles dabei. Da meine Nägel sehr hart und stabil sind, halten Nagelprodukte bei mir eigentlich immer recht gut, so dass ich es also ausprobiert habe. Der Lack ist nun mittlerweile seit Mittwoch Abend drauf, jetzt haben wir Sonntag Nachmittag. Durch die viele PC-Arbeit kann man an den beiden Zeigefingern schon etwas TipWear (Lackfehler an der Nagelspitze) erkennen, aber noch in einem ganz akzeptablen Bereich. An den anderen Fingern kann ich auch nach 4 Tagen noch keine Schäden erkennen. Die Farbe ist etwas matter geworden, sieht aber immer noch toll aus und ich bin mir sicher, dass ich sie noch 3-4 Tage tragen kann. Für die Haltbarkeit gibt es daher von mir Note 2+ .

Fazit: Zeit beim Auftragen und Trocknen spart man mit All Light von p2 leider nicht, auch nicht mit einer UV-Lampe. In Sachen Haltbarkeit übertrifft das Set aber herkömmlichen Nagellack deutlich.

TipWear am Zeigefinger nach 4 Tagen

TipWear am Zeigefinger nach 4 Tagen

Update: Nach 6 Tagen habe ich den Lack ganz einfach mit Nagellackentferner abnehmen können. Ging ruckzuck und die Nägel waren weder verfärbt noch stark ausgetrocknet. Super!

16 Kommentare

  1. Hi,

    die Farbe ist absolut klasse und die Haltbarkeit ist deutlich besser, als bei einem normalen Nagellack. Ich hatte das Set auch in meinen dm Lieblingen und werde es die Tage mal Testen. Hoffentlich hält es bei mir, ohne einer UV Lampe genauso gut. :)

    Lg

    • so wie es ausschaut, trocknet der Lack mit Tageslicht sogar besser als mit der UV-Lampe. Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.

  2. So langsam aber sicher glaube ich, dass der Lack einfach für die UV Lampen nix taugt. Ich habe ihn ohne probiert und der war super schnell trocken. Meinste es könnte an der Lampe liegen?
    Ich glaub daher kommen auch die teils drastisch unterschiedlichen Meinungen zu dem Lack.

    Trotzdem toller Bericht. (:

    Liebe Grüße
    Sarah

    • hmm, meinst Du jetzt speziell an meiner Lampe oder generell an der UV-Lampe? Ich habe zu beiden Varianten schon positive und negative Meinungen gelesen, also scheint beides mal zu funktionieren und mal auch nicht. Ich werde mal das ganze mit tageslicht probieren, mal sehen wie es dann trocknet :-)

  3. Marion Jäschke

    Bei mir war der Lack ohne UV- Licht in der angegebenen Zeit trocken. Da ich erst abends zeit hatte habe ich Ihn einfach unter der Leselampe trocknen lassen. Bis jetzt, 4Tage, hält er gut. die Farbe ist super.

  4. Die Farbe ist wirklich super schön, richtig toll :) Danke für die tolle Review, ich war schon sehr gespannt auf die Lacke, aber wirklich was bringen tun sie wohl leider nicht..

  5. Liebe Nina,
    die Farbe ist wirklich sehr hübsch.. alleine der Name wirkt schon so erfrischend. Mir gefallen solche frischen Pink-Rottöne unheimlich gut. Schade, dass er nicht so richtig trocknen und brilliant glänzen wollte.
    Die Haltbarkeit ist natürlich super.

    Liebe Grüße von Marion

  6. Hi, also ich habe das Set auch schon ausprobiert und bei mir hat das mit den Trocknungszeiten einwandfrei funktioniert. Ich finde das Set super und die Farbe ist einmalig. Liebe Grüße Manuela

  7. Das mit der Zeit ist natürlich schade, aber die Haltbarkeit spricht für sich, besonders wenn man den Preis bedenkt. Ich muss meinen auch unbedingt testen.
    Schöne Farbe!!!

    LG Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.