Mölkky – das Wikingerspiel von Amigo

Ich liebe es ja, neue Spiele mit der Familie auszuprobieren. Ganz besonders schön finde ich, wenn man solche Aktivitäten auch nach draußen verlegen kann. Kennt Ihr das Spiel Mölkky? Nein, das geht es Euch so wie mir. Mölkky kennen jedoch bereits sehr viele Menschen aus der bekannten Sendung „Schlag den Raab“. Da ich diese Sendung nur sehr selten schaue, war mir das Spiel total unbekannt und ich war natürlich ganz neugierig drauf.

Mölkky ist das beliebteste Familien Outdoor Spiel in Skandinavien, es wird auch Wikinger-Kegeln genannt. Mitspielen können beliebig viele Personen ab einem Alter von 5 Jahren, am meisten macht es draußen Spaß, weil man auch etwas Platz benötigt. Mölkky besteht aus einer stabilen Holzkiste, 12 nummerierten Kegeln und einem Wurfholz (der „Mölkky“). 

Das Spiel ist schnell erklärt. Die 12 Kegel werden nach einer bebilderten Anleitung aufgestellt. Dafür sollte man sich eine relativ gerade Fläche mit wenig Huckeln aussuchen. Bei uns auf dem langhalmigen Rasen war das zum Beispiel etwas schwierig, so dass wir immer die „Tier-Ecke“ ausgewichen sind, dort liegt nämlich Rindenmulch und das hat prima funktioniert. Am besten geht es auf einer dünnen Sand- oder Schotterschicht, bzw. auf Gehwegen oder Straßen, aber auch ein sehr kurz gemähter Rasen kann genutzt werden. Wichtig ist ausreichend Platz, da sich die Kegel während des Spiels verteilen.

1-IMG_0018

Nachdem man die 12 Kegel aufgestellt hat, geht man 3-4 Meter zurück und wirft mit dem Mölkky auf die Kegel. Wichtig ist dabei nur die Wurfrichtung: von unten nach oben. Man darf das Wurfholz also nicht über den Kopf schleudern oder sonstige Verrenkungen anstellen.

Nach jedem Wurf bekommt der Spieler Punkte. Wirft man nur einen Kegel um, zählt der Zahlenwert auf dem Kegel als Punkte. Werfe ich also den Kegel mit der Nummer 5 um, erhalte ich auch 5 Punkte. Werfe ich mehr als einen Kegel um, dann zählt nur noch die Anzahl der Kegel und nicht mehr der Zahlenwert. Werde ich demnach 2 Kegel (Nummer 6 und 10) um, bekomme ich nicht 16 Punkte sondern nur 2.

1-IMG_0031

Man hat einen Wurf, dann ist der nächste Spieler an der Reihe. Die Kegel werden allerdings nicht in die ursprüngliche Aufstellung gebracht, sondern werden dort aufgestellt, wo der vorherige Spieler sie hin gekegelt hat. Gewonnen hat der Spieler, der exakt 50 Punkte erzielt. Nur ein Punkt drüber und man wird auf 25 Punkte zurückgesetzt.

1-IMG_0062

Wir haben Mölkky jetzt bereits einige Male gespielt und es macht wirklich sehr viel Spaß. Kinder und Erwachsene können dieses Spiel sehr gut gemeinsam spielen, wobei Erwachsene durch genaueres Zielen doch einen Vorteil haben, zumindest gegenüber sehr jungen Mitspielern. Spaß macht es aber trotzdem, meine Tochter spielt immer sehr gerne mit, auch wenn sie noch nicht gewonnen hat (aber fast :-)). Durch die solide Qualität (ohne chemische Inhalte) hat man ganz sicher sehr lange Spielfreude an Mölkky. Kegel als auch die Holzkiste sind sehr stabil und gehen so schnell nicht kaputt, da kann man schon ordentlich feste werfen. Auch in Gruppen macht Mökky Spaß, weil beliebig viele Spieler mitmachen können und das Spiel durch den schnellen Spielerwechsel auch nicht langweilig wird.

Sei dabei und #WirfDichInsAbenteuer: Mach‘ mit bei den Mölkky Sommerfestspielen 2014. Qualifiziere Dich für eine Teilnahme an den deutschen Mölkky Meisterschaften in Erlangen. Alle Infos zur Teilnahme und Austragungsorte erhältst Du auf www.WirfDichInsAbenteuer.de

Mölkky ist von Amigo Spiel&Spaß und kostet ca. 34 Euro.
 Blog-Marketing ad by hallimash

5 Kommentare

  1. Hallo!
    Bei der Deutschen Mölkky Meisterschaft braucht man sich nicht zu qualifizieren, dort kann prinzipiell jedes Team mitspielen!
    Wer bei WirfDichInsAbenteuer mit macht und gewinnt, bekommt aber Anfahrt/Unterkunft o.ä. gesponsort (einfach nachlesen).
    VG

  2. ein klasse spiel, ich finde solche freizeitvergnügen eine willkommene abwechslung.
    liebe gruesse und ein schönes wochenende wünsche ich dir!

  3. Ein sehr interessantes Spiel, kannte ich bislang noch nicht.Bei dem schönen Wetter sind Outdoorspiele perfekt für Kinder. LG Olga

  4. Huhu in den Osterferien habe ich ganz viele Leute am Strand gesehen die das Spiel gespielt haben. Mir war es bis dahin völlig unbekannt aber das scheint ja wirklich ganz einfach zu sein. Auf jeden Fall ein toller Tipp für Sommer :-)
    Liebe Grüße
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.