Konsumgöttinnen: Mein Einkauf bei MyTime.de

Ich zähle zu den 555 Konsumgöttinnen, die den Online-Shop Mytime ausprobieren dürfen. Das ist mein erster Shop-Test auf diesem Portal und auch der einzige für den ich mich dort je beworben habe. Eigentlich ist es für mich kein richtiger Test, da ich schon öfters bei MyTime bestellt habe und ich den Service durchaus gelungen finde. Da aber in letzter Zeit doch ein paar Probleme auftraten, habe ich diesen Test zum Anlass genommen, mal darüber zu berichten.

Was ist MyTime überhaupt? MyTime ist ein Online-Lebensmittelladen mit einem sehr großen Sortiment. Der Shop gehört zu der Gruppe Buenting, zu dem zum Beispiel auch Famila und Combi gehören. Um einen Überblick über die Seite und das Angebot zu bekommen, schaut dort einfach mal vorbei und guckt es Euch an. 

Ich habe mittlerweile schon ca. 10 Mal bei Mytime bestellt. Es spart für mich immens Zeit, da ich meine Einkaufsliste dort abgespeichert habe und nur noch auf bestellen drücken muss. Natürlich kommen auch immer mal wieder andere Produkte hinzu, das ist aber dank der guten Sortierung ganz schnell und einfach erledigt. Die Preise sind zu vergleichen mit den Standard-Preisen von Real, Edeka oder Rewe. Leider gibt es nur wenige wöchentliche Angebote, dafür aber wieder gute Eigenmarken. Gut gefällt mir das sehr große Bio-Sortiment, da ich regelmäßig dort bestelle. Ich schätze, dass die Markenprodukte durchschnittlich ca. 5-10% teurer sind, dafür spare ich mir aber die Fahrt und auch jede Menge Zeit. Die Eigenmarken sind aber sogar größtenteils günstiger und haben eine gute Qualität (Z.B. die Bio-Marke Naturwert)

Im Bestellprozess kann man sich einen Liefertag auswählen, an dem auch garantiert geliefert wird. Je nach Region kann man sogar noch einen Zeitrahmen aussuchen. Bei uns geht immer nur ein bestimmter Tag zwischen 8-12 Uhr, meistens ist die Lieferung dann schon gegen 9 Uhr da. Die Lieferkosten richten sich nach Einkaufswert und Füllmenge der Kartons, ich bestelle immer genau so viel, dass der Versand kostenfrei ist :-D Als Familie kommt man da schnell auf die Summe….

Die Lieferung erfolgt bei uns per DHL in meistens zwei großen Kartons, die sehr gut verklebt sind. In diesen Kartons sind wiederum kleinere Kartons enthalten, sowie Styropor-Behälter für Kühl- und/oder Eisware. Auf diese Behälter wird Pfand berechnet, den man beim zurückschicken dann wieder ausgezahlt bekommt. Vorteil dieser Methode: Man kann den ganzen Verpackungskram mit in die Kartons geben und lässt anschließend die Pakete durch DHL wieder abholen. Somit hat man kein Müll zu Hause und MyTime kann die Verpackung wieder verwenden. Zusätzlich kann man auch noch Leergut mitschicken, was wir auch schon öfters gemacht haben.

Unser ersten Lieferungen waren alle absolut vorbildlich. Alles hat immer super geklappt, die Produkte waren sehr gut geschützt und nie gab es irgendwelche Mängel. Bis auf die letzten 3 Bestellungen, die uns leider sehr geärgert haben. Bei diesen Lieferungen war immer etwas kaputt oder nicht in Ordnung. Einmal waren es Schnitzel, die nicht ordentlich eingeschlagen waren und somit die Flüssigkeit im gesamten Kühlbehälter verteilt hat. Beim letzten Mal waren die Eier allesamt beschädigt und natürlich auch ausgelaufen. Zu der heutigen Bestellung komme ich dann gleich noch. Natürlich bekommt man durch Mytime die beschädigten Produkte erstattet, aber durch das Saubermachen der anderen Sachen ist die Zeitersparnis gleich Null. Das ist dann mehr als ärgerlich und auch ziemlich unhygienisch.

Mich ärgert das halt deswegen so stark, weil das früher nie passiert ist. Die Pakete werden aber einfach nicht mehr so ordentlich verpackt wie es mal der Fall war. Ich zeige Euch das auch gleich mal mit der heutigen Lieferung und starte mit einer kleinen Bildergalerie…..

1-IMG_0849

so kommen die dicken Pakete von Mytime an

1-IMG_0852

Hinweis an den Zusteller, klappte bisher auch immer super

1-IMG_0860

zu sieht es im Innenleben der Kartons aus

1-IMG_0863

Warnung wegen dem Trockeneis

1-IMG_0866

gefrorene Ware kommt immer in einer optimalen Temperatur an!

1-IMG_0869

Ein Mischkarton, die Gurken haben anscheinend nicht eine Gemüsekiste gepasst

1-IMG_0878

die Bio-Bananen haben eine eigene Kiste und sehen auch schön frisch aus

1-IMG_0879

in der nächsten Box sind Paprika, Zucchini und Orangen :-D

1-IMG_0885

die Orangen waren diese Mal sehr klein, so ist das halt mit Bio-Produkte außerhalb der Saison

1-IMG_0896

das ist die Frischebox….

1-IMG_0899

hier wurden auch wieder einige Produkte zusammen gepackt

1-IMG_0901

die Erdbeeren haben sich im Paket verteilt und da die Tüte nicht ganz dicht war, auch der ausgetretene Fruchtsaft…alles leider sehr klebrig….

1-IMG_0902

ohne die rausgepurzelten Früchte war die Schale dann auch nur noch halb voll

1-IMG_0905

die Kirschen wurden direkt neben die schweren Milchtüten gelegt und dienten anscheinend zur Dämmung, denn auch hier leider sichtbare Druckstellen

1-IMG_0909

nachdem ich die Eier letztes Mal reklamiert hatte, wurde die Verpackung anscheinend verbessert! Alle sind heile geblieben, Top!

1-IMG_0913

Die Joghurts sind auch nur mit einer dünnen Tüte zwischen die schweren Sachen gelegt worden, hier kann man nur vom Glück sprechen, dass alles heil geblieben ist

1-IMG_0918

eine Milchtüte war leider undicht und eine Teilmenge hat sich auch noch im Paket verteilt, was man hier an der milchigen Trübung bei der Fleischverpackung sehen kann.

1-IMG_0919

haltbar bis 24.03.2014????

So nun habt Ihr mal ein paar Eindrücke bekommen. Diese Lieferung war leider wirklich nicht optimal, was mir eigentlich auch etwas Leid tut, da wir auch schon viele unversehrte Pakete bekommen haben. Nichts desto trotz werden die Produkte nach meiner Ansicht nach nicht mehr so ordentlich verpackt wie früher. OK, früher war noch mehr Verpackung enthalten, aber da man diese ja zurückschicken kann, hat mich das nie gestört und ich habe mich über die unversehrten Produkte gefreut. Also liebes MyTime Team, bitte wieder mehr Sorgfalt beim packen!

Der nächste Punkt, der mich auch wirklich ärgert. Bei jeder Bestellung habe ich mindestens ein Produkt, welches mit bei der Lieferbestätigung als nicht vorrätig gemeldet wird. Aber Achtung, ich bekomme diese Meldung nicht beim Bestellvorgang, sondern am Abend vor der Lieferung mit der gleichzeitigen Erstattung des entsprechenden Betrags. Das mag bei manchen Produkten unkritisch sein, aber stellen wir uns mal vor, ich möchte ein bestimmtes Gericht kochen und bestelle alle Zutaten. Und genau von diesen Zutaten fehlt dann ein wichtiges :-(  Man bekommt dann folgenden Hinweis:

Bei der Zusammenstellung Ihrer Bestellung mussten wir leider feststellen, dass wir aufgrund einer sehr hohen Nachfrage folgenden Artikel nicht bzw. nicht in der gewünschten Menge an Sie ausliefern können…..

Für diesen Umstand möchten wir uns bei Ihnen in aller Form entschuldigen

Wer jetzt den Anschein hat, dass ich mit dem Service von MyTime nicht zufrieden ist, der irrt. Es gibt halt nur Dinge, die verbessert werden müssen. Grundsätzlich finde ich das Sortiment schon absolut ausreichend, an manchen Stellen könnte die Auswahl noch etwas größer sein. Das Einkaufserlebnis, der Bestellprozess und die ganze Abwicklung der Lieferung und Rücksendung läuft total rund und gefällt mir total gut. Auch Reklamationen werden sehr zügig bearbeitet und man erhält seine Erstattung.

Im Shop bekommt man auch Anregungen für neue Rezepte und kann dann bei Interesse mit einem Klick alle benötigten Produkte in den Warenkorb legen. Mittlerweile brauche ich für meine Bestellung weniger als 5 Minuten.

Ganz besonders interessant finde ich die Lieferung von gefrorenen Produkten, die auch bei den heißesten Temperaturen vollständig durchgefroren zu Hause ankommen. Eis schmilzt nicht an und Gemüse behält alle Nährstoffe, da die Kühlkette nicht unterbrochen wird, ein großer Vorteil gegenüber dem Einkauf mit dem Auto. Auch dieses Mal habe ich wieder jede Menge Eis bestellt.

Natürlich ist so etwas nicht jedermanns Sache. Dieses Mal habe ich aus Testzwecken ziemlich viele verschiedene Produkte bestellt, um Euch das alles mal zeigen zu können. Generell besteht mein MyTime Einkaufszettel aus Milch, Fruchtsäften, Eis, Joghurt, Süßigkeiten, Aufschnitt, Sandwich, Bio-Produkten und Haushaltsartikeln. Obst, Gemüse und Fleisch bestelle ich nur unregelmäßig mit, je nach Bedarf. Wobei gerade das Fleisch eine sehr gute Qualität hat, da gibt es nichts zu meckern.

Achso, nochmal was zu den Preisen. Obwohl MyTime ein klein wenig teurer ist als vergleichbare lokale Geschäfte, kann man durchaus sparen. Man kauft nach Einkaufszettel, wird nicht (wie im Laden) durch Promotions oder Angebote abgelenkt, hat nicht das Kinder-Problem „Mama, ich will das haben“ und auch die Kassen-Zonen-Spontankäufe fallen weg. Ich kaufe online deutlich bewusster ein und kann zwischendurch sogar noch schauen, ob ich dieses oder jenes nicht vielleicht doch noch im Haus habe. Ob habe ich auch Rezepte neben dem PC liegen und bestelle nach Rezept :-)

Übrigens kann ich den Einkauf über MyTime kurz vor Feiertagen empfehlen. Ich habe letztes Jahr vor Weihnachten und auch Silvester bestellt, die Ware wurde pünktlich geliefert und das ohne langes Schlange-stehen an der Kasse und Parkplatz suchen. Sehr erholsam…..

Nun habe ich ziemlich viel geschrieben und irgendwie weiß ich gar nicht so genau, ob ich alle Eure Fragen damit klären konnte. Wenn Euch noch etwas brennend interessiert, fragt einfach über die Kommentare. Zu Mytime kann ich Euch mittlerweile fast alles beantworten… :-D

13 Kommentare

  1. Auch ich bestelle seit einem halben Jahr bei myTime. Manchmal ist sie sogar zu sorgsam verpackt. Ist daher bisher immer ohne Schäden geliefert worden. Wobei ich für den Paketdienst immer DPD aussuche. Kostet zwar einen Euro mehr, es wird aber auch sorgsamer mit dem Paket umgegangen und bis zur Wohnungstür geliefert. Dass ist es mir allemal Wert!

    • Hey, Du hast vollkommen Recht. Manche Sachen sind wirklich sehr gut verpackt und dementsprechend hat man auch viel Verpackungs-Müll. Diesen schicke ich aber immer wieder mit den Styroporboxen an MyTime zurück und ich hoffe, sie nutzen diese dann erneut.
      Die Lieferdienste variieren übrigens von Region zu Region und manchmal ist das sogar tagesabhängig. Ich wohne eher ländlich und da gibt es auch diese Dienste wie Abendzustellung etc. nicht. Ist aber nicht schlimm, mein Paket hat mich bislang immer erreicht :-)

  2. Vielen Dank für deinen tollen, ausführlichen Bericht! Ich wäre auch gerne beim Test dabei gewesen, hat aber leider nicht geklappt. ich habe bisher immer viel bei allyouneed.com bestellt, aber deinem Bericht zufolge ist mytime.de ja noch besser. Ich habe mir gestern mal die Seite angesehen, usw. Also viele Produkte kosten dort gar nicht mehr als z.B. direkt bei Famila! Ich kaufe oft bei Famila ein und so manche Preise im Kopf. Z.B. habe ich vor kurzem dort noch Hamburgerbrötchen gekauft für 0,99 €. Die kosten online nichts mehr! Ab 25,- € nur noch 2,99 € Versandkosten und ab 65,- € versandkostenfrei finde ich mehr als ok. Und dann man auch frisches Fleisch und TK-Ware bestellen kann…Hammer. Wenn ich die Kosten und Zeitaufwand für den Offline Einkauf gegenrechne, hat man so gut wie keine Unkosten. Mit dem Pfand und zurücksenden finde ich auch super. Ich bin jetzt total neugierig und werde da auch mal was bestellen.

  3. Hallo Biene,

    ich kaufe auch öfter über MyTime ein, muss aber gleich sagen, dass ich keine gefrorenen oder gekühlten Produkte kaufe, sondern lediglich die Sachen, die ansonsten viel Platz wegnehmen würden. Milch oder Saft in etwa. Des weiteren nutze ich MyTime um meine Vorräte aufzufüllen, also kaufe ich Sachen wie Nudeln oder Reis in größeren Mengen ein. Dadurch kam es bei mir von der Verpackung her noch nie zu Problemen. Ich bin einfach vom Schleppen her eine bequeme Person, außerdem fahr ich gerne mit dem Fahrrad einkaufen und da wird’s halt einfach eng wenn man einen Großeinkauf erledigen will.

    Ich denke, dass die Probleme bei der Verpackung durch mehrere Faktoren beeinflusst werden. Zum einen kann man natürlich einfach Pech haben und derjenige der mein Paket verpackt ist etwas schludderig. Ich tendiere aber eher dazu, dass zu wenig Arbeiter zu viele Pakete packen müssen und ihnen der Schichtleiter im Nacken sitzt und dadurch Fehler entstehen, die bei ohne Zeitdruck oder mit mehr Arbeitern nicht passieren würden. Als Verbraucher kann man natürlich nicht wissen was wirklich das Problem ist, und die Bedingungen hinter den Kulissen spielen bei der Bewertung eigentlich auch keine Rolle.
    Ich kenne jemanden, der in dieser Branche (nicht bei MyTime!) arbeitet.

    Viele Grüße und einen tollen Sonntag,

    Crystal

    • Ja das kann ich mir gut vorstellen. Natürlich wird da ein gewisser Druck hinter stehen, so wie es bei vielen großen Versandhändlern der Fall ist. Trotzdem kann ich als Kunde da nur bedingt Rücksicht drauf nehmen, da dem Unternehmen ja umso mehr schadet, wenn Produkte nicht korrekt verpackt werden und dann kaputt gehen.
      Mit den sperrigen Sachen kann ich übrigens gut verstehen, Säfte und Milch stehen bei mir auch immer auf dem Bestellzettel.

  4. Schön dass du auch die Dinge teilst, die nicht so gut gelaufen sind. Ich glaube, wenn wirklich „so viel“ beschädigt wäre, würde mich das echt ein bisschen nerven, bei so etwas bin ich ziemlich pingelig. Das Konzept finde ich aber gut :)

    • Ich finde das Konzept auch gelungen und die Auswahl ist auch deutlich größer als bei ähnlichen Anbietern. Ich werde noch ein paar weitere Bestellungen tätigen und hoffen, dass das mit dem Versand wieder etwas besser funktioniert.

  5. Leni Haas

    Ich habe auch des öfteren bei mytime bestellt. Bin bis auf einige Kleinigkeiten sehr zufrieden. Z.B. die Sache mit den Erdbeeren oder die fehlende Ware die bei der Bestellung nicht angezeigt wird.
    Da wir in Köln wohnen, gibt es hier einen Versuch am Feierabend zu liefern. Entweder von 18 – 20 oder 20 – 22 Uhr. Habe immer 18 – 20 Uhr gewählt und das hat bis auf ein einziges Mal perfekt geklappt.
    Ich habe überwiegend gute Erfahrungen gemacht und kann mytime nur weiterempfehlen. LG Leni

    • Ich kann Mytime auch empfehlen, da der ganze Service gut durchdacht ist und auch das Angebot passt. Mit den negativen Punkten wollte ich einfach nur ein paar Denkansätze geben, ich denke, dass es dem Unternehmen nur helfen kann.
      Mit der Abendlieferung ist natürlich klasse, da sind die meisten Menschen zu Hause. Bei uns wird das leider nicht angeboten, wir konnten es aber bislang immer einrichten, dass jemand daheim ist bei der Lieferung von DHL.

  6. scheinbar geht immer etwas schief, auch wenn es nur kleinigkeiten sind, mich würde das auf die dauer nicht sehr freundlich stimmen :(
    liebe gruesse!

    • Nein, immer wäre zu negativ gesagt. Ich habe mir auch mal einige andere Berichte durchgelesen und bei den meisten ging alles glatt. Nur ich hatte anscheinend eine kleine Pechsträhne bei den letzten Bestellungen, mal sehen wie es beim nächsten Mal wird.

  7. Danke für Deinen ausführlichen Bericht. Wirklich interessant wie unterschiedlich das läuft. Mein Paket letztens war perfekt verpackt und alles noch mal in extra Kartons. Scheinbar muss man Glück haben wen man als „Verpacker“ erwischt. Ich sehe es aber genau wie Du, dass ist definitiv verbesserungswürdig und ich denke man sollte gleichbleibenden Qualitätsstandard erwarten dürfen. LG

    • es kommt anscheinend auch drauf an, was man genau bestellt. Bei Früchten oder Eiern kann natürlich schneller was schief gehen als bei Trockenware. Aber ich habe auch bei vielen anderen gelesen, dass alles gut verpackt war. Also scheint es vielleicht auch am „Verpacker“ zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.