Oral-B PRO 600 CrossAction mit 3D-Reinigung

Ich hatte endlich mal wieder Glück bei einem Produkttest der Drogeriemarktkette DM und dann dazu auch gleich noch für so ein hochwertiges Produkt. Wir haben die neue Oral-B PRO 600 CrossAction mit 3D-Reinigungstechnologie bekommen. Super passend, da wir für unsere Tochter eh nach einer neuen Zahnbürste Ausschau gehalten haben.

Bislang nutzt meine ganze Familie elektrische Zahnbürsten mit Schall-Technologie. Meine Tochter hatte da bisher immer eine spezielle Bürste für Kinder, die aber so langsam nicht mehr ganz so schön aussah und erneuert werden musste. Für uns neu ist daher der runde Bürstenkopf, dieser hat sogar schräge, im 16-Grad-Winkel angeordnete Borsten. 

Vorteile der Oral-B PRO 600 CrossAction:

  • 3D Action Technolgie
  • akkustische Andruckkontrolle
  • 2-Minuten Timer
  • Extra lange Power Tip Borsten
  • Reinigung der Zahnzwischenräume
  • Anzeige zum Aufsteckbürsten-Wechsel
  • Ladekontrollanzeige

Der CrossAction-Bürstenkopf der PRO 600 CrossAction ist von professionellen Reinigungsgeräten inspiriert. Die Borsten sind in einem dynamischen 16-Grad-Winkel angeordnet und erlauben zusammen mit dem kleinen Bürstenkopf, dass jeder Zahn bei der Reinigung individuell umschlossen werden kann. Die schrägen Borsten gelangen zudem tief in die Zahnzwischenräume, für mehr Plaqueentfernung und einen saubereren Mund gegenüber einer herkömmlichen Handzahnbürste.

1-Oral B

Die Zahnbürste macht einen soliden Eindruck und ist relativ leicht. Die farbliche Gestaltung ist Geschmackssache, mir gefallen diese weiß-blau Kombinationen immer nicht so richtig. Durch die seitlichen Gummierungen liegt der Griff gut in der Hand.

Packungsinhalt

Packungsinhalt

Die Bürsten lassen sich schnell aufstecken und durch verschiedene Farbringe ist eine Unterscheidung möglich.

1-IMG_2645

Auch das Abstecken zum Reinigen braucht keinen Kraftaufwand. Am unten Teil des Handstücks ist eine Ladeanzeige, sobald der Akku fast leer ist, blinkt die LED rot auf. Das Aufladen erfolgt über die Ladestation und das kann bis zu 22 Stunden dauern. Ist die Bürste erstmal voll geladen, kann sie fast eine Woche genutzt werden.

Ladegerät und Ladeanzeige

Ladegerät und Ladeanzeige

Vorteil der Oral-B Zahnbürsten ist die Möglichkeit, verschiedene Ausätze zu verwenden. Bei diesem Modell war die Bürste Cross Action dabei, es passen aber auch Trizone, 3D White, Sensitive Clean und Floss Action. Sobald die speziellen Indikator-Borsten bis zur Mitte verblasst sind, sollte die Aufsteckbürste gewechselt werden.

1-Oral B1

Durch einen sanften Druck auf die blaue Starttaste beginnt die Bürste auch ordentlich zu drehen, dies erfolgt in Verbindung mit einem recht bedrohlichen Geräusch. Deutlich lauter als unsere Schall-Zahnbürste, aber natürlich noch im erträglichen Rahmen. Ich muss allerdings gestehen, dass das Geräusch und dieses „wilde“ Rotieren auf mich etwas billig wirken.

Timer und seitliche Gummierung

Timer und seitliche Gummierung

Durch den integrierten Timer bekommt man alle 30 Sekunden die Info den Quadranten zu wechseln, das klappt zuverlässig und ist sehr hilfreich. Durch den runden Borstenkopf reibt man nicht schwer über die Kauleiste, sondern hält die Bürste kurz an jeden einzelnen Zahn. Durch die verschieden langen Borsten können so auch kleinere Zwischenräume gereinigt werden. Das fühlt sich sehr angenehm an und nach einer gewissen Eingewöhnung reagiert das Zahnfleisch da auch ganz relaxed drauf.

Bei meiner Tochter haben wir die Reinigungsleistung anhand einer Färbetablette überprüft. Die Zahnoberflächen werden einwandfrei gereinigt, bei den Kauflächen und den Zahnzwischenräumen sind aber immer noch Rückstände geblieben. Hier hatte ich durch die spezielle Borstenanordnung doch ein besseres Ergebnis erwartet. Mir gefällt hier insbesondere die Werbung nicht: „Die schrägen Borsten gelangen zudem tief in die Zahnzwischenräume“. Tief in die Zwischenräume kommt definitiv keine Zahnbürste, hier muss man immer mit Zahnseide oder speziellen Flossern nachhelfen.

Die Oral-B PRO 600 CrossAction würde ich als günstige elektrische Zahnbürste einstufen, da sie mit 30 Euro deutlich preiswerter ist als die Produkte mit Smart Guide. Für diesen Preis bekommt man aber eine wertige Zahnbürste mit guten Funktionen und einer soliden Reinigungsleistung. Durch die verschiedenen Bürstenaufsätze können auch mehrere Familienmitglieder das gleiche Handstück verwenden. Persönlich gefallen mir aber weiterhin die Schallzahnbürsten besser.

1-IMG_2667

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

3 Kommentare

  1. Hallo Nina,

    früher hatte ich den Vorgänger dieses Modells zuhause stehen. Bereits mit diesem hatte ich ein deutlich angenehmeres Mundegefühl nach dem Putzen als mit einer normalen Handzahnbürste. Mittlerweile nutze ich seit fast einem Jahr die Sonicare Diamond Clean von Phillips und habe festgestellt, dass das nochmals ein himmelweiter Unterschied ist. Würde diese nicht mehr hergeben wollen 😉

    Viele Grüße,

    Jassy

  2. Ich habe auch seit ca. 1 Jahr eine Schallzahnbürste für mich haben die mehr Power und meine Zähne fühlen sich wohler damit, hätte allerdings die Oral-B auch gern getestet – hatte nämlich mal eine und hätte gern den Unterschied erfahren zur damaligen. Liebe Grüße

  3. Früher hatte ich auch eine ähnliche elektrische Zahnbürste – heute putz ich wieder mit einer normalen. Hab da irgendwie ein sauberes Gefühl im Mund 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.