Gigaset elements – safety starter kit Alarmsystem

Die letzten Wochen durfte ich ein Alarmsystem von Gigaset Elements ausprobieren. Hierbei handelt es sich nicht um eine professionelle Alarmanlage, sondern eher um eine smarte Überwachung für die eigenen vier Wände. Grundsätzlich ist mir eine hohe Sicherheit sehr wichtig, aber das Thema darf bei mir auch nicht zu präsent sein, da es mich dann eher beunruhigt. Für mich käme daher nie eine stark sichtbare Alarmanlage in Frage, so nach dem Motto „Hier lohnt es sich einzubrechen, denn ich habe eine Alarmanlage“.

Gigaset Elements geht hier einen anderen Weg, die Überwachung ist nur ganz dezent und von außen nicht zu erkennen. Warum ich trotzdem dem ganzen System noch etwas skeptisch gegenüber stehe, erfahrt Ihr nun in diesem Beitrag!

Gigaset elements – safety starter kit Alarmsystem

Mein Testpaket enthielt das safety starter Kit und als Zusatz noch einen Fenstersensor, den es separat zu kaufen gibt. Das Starter Kit beinhaltet die Basisstation, einen Türsensor und einen Bewegungssensor. Natürlich sind auch alle erforderlichen Halterungen, Batterien, Kabel und Anleitungen enthalten.

Da mich persönlich technische Erklärungen immer etwas anöden, bin ich froh, dass Gigaset elements hier ein paar kurze Videos zur Verfügung stellt. Ich werde in diesem Beitrag daher einige diese Clips einbinden. Damit starte ich jetzt auch gleich, damit Ihr überhaupt wisst, um was es hier genau geht….

http://youtu.be/NEX8_gtCvus

Um es vielleicht noch mal kurz in Worten zu erklären, kann man mit Gigaset Elements sein zuhause sicherer und einen Schritt intelligenter machen. Durch die Sensoren wird registriert, was zuhause alles passiert und die Basis leitet diese Informationen dann direkt über das Internet an meine App weiter (Smartphone/Tablet).

Das folgende Video zeit Euch, wie man das Starter Kit enthält und wie es am besten funktioniert….

http://youtu.be/-TOV0ZdXWLo

Das sieht alles ganz einfach aus und ist es auch wirklich! Man muss nicht bohren, sondern kann die Elemente durch die Klebestreifen an Tür, Fenster oder Wände anbringen. Wichtig ist hier eine saubere und glatte Oberfläche. Bei Rauhfaser-Tapeten klappt es leider nicht so gut. Alternativ kann man die Elemente auch einfach an die entsprechenden Positionen hinstellen.

Nur die Basis-Station muss an die Steckdose und mit einem LAN-Kabel an den Router verbunden werden. Bei uns steht der Router im ersten Geschoss im Büro auf dem Schreibtisch, da hat dann die Station auch ausreichend Platz. Optisch sind die Geräte auch nett anzusehen, daher stört es mich überhaupt nicht.

Aus dem App-Store oder bei Google Play lädt man sich nun die Gigaset elements App auf sein Smartphone. Über diese App laufen sämtliche Informationen zusammen und auch die Einstellungen werden darüber festgelegt. Dazu zeige ich Euch nun noch ein drittes Video, ein Tutorial zur App!

http://youtu.be/GNRh7rpmw88

Da Gigaset Elements bereit ein paar Änderungen und Verbesserungen entwickelt hat, ist es wichtig die vorhanden Updates sofort zu laden. Man erspart sich die ersten Enttäuschungen und das System läuft gleich viel besser. (ich habe es erst ohne die Updates versucht, daher gleich dieser wichtige Tipp!).

Ich möchte Euch an dieser Stelle schon gar nicht mehr mit technischen und theoretischen Fakten langweilen, sondern gehe jetzt bereits in meine praktischen Erfahrungen über….

Gigaset elements – safety starter kit im Einsatz

Wie bereits geschrieben, hatte ich mit der Inbetriebnahme keinerlei Probleme (nach den Updates!). Auch das Einrichten der App war absolut problemlos. Bezüglich der Elemente habe ich mir Gedanken gemacht, was mir persönlich wichtig ist und was ich eigentlich überwachen möchte. Je nach Ergebnis, sollte man sich dann auch sein individuelles Set zusammenstellen.

1-IMG_3805

Der Türsensor kann unterscheiden, ob  jemand ganz normal durch die Tür hinein geht oder ob sie mit Gewalt aufgebrochen wurde. Der Bewegungssensor bemerkt, wenn Menschen in Deinen zuhause sind. Tiere unter 25kg werden ignoriert und das funktioniert auch sehr gut. Der Fenstersensor zeigt Dir zu jedem Zeitpunkt, in welchem Zustand Dein Fenster momentan ist: gechlossen, offen oder gekippt.

So sehen die Fenstersensoren aus

So sehen die Fenstersensoren aus

Die verschiedenen Elemente funktionieren tatsächlich sehr gut, haben kaum Störungen und senden die richtigen Informationen zur App. Bei mir hat es auch bislang noch keinen Ausfall des Gigaset-Servers gegeben, was allerdings viele monieren. Sollte es nämlich zu solchen Ausfällen kommen, werden keine Informationen an die App gesendet und somit ist auch kein Schutz vorhanden.

Generell finde ich die Überwachung mit der App nicht besonders praktikabel. So ein Überwachungssystem macht für mich nur Sinn bei längerer Abwesenheit, zum Beispiel im Urlaub. An normalen Tagen benötige ich keine Informationen, wann der Rest der Familie durch die Räume geht oder die Fenster öffnet. Diese Meldungen würden mich dann auch eher beunruhigen, da ich ja in diesem Moment nicht weiß, ob es jemand Fremdes ist oder nicht.

1-IMG_3806

Im Urlaub möchte ich aber ungern ständig einen Blick auf mein Smartphone werfen. Meistens habe ich es sogar nur im Safe und schaue dann bei Bedarf mal drauf. Am Meer oder am Pool möchte ich das Phone ungern dabei haben. Für das Alarmsystem ist das jedoch unabdingbar, da man nur so alles „im Blick“ hat. Wenn sich jemand zuhause um die Post, Pflanzen oder Tiere kümmert, müssen genaue Zeiten abgesprochen werden.

Bewegungssensor

Bewegungssensor

Was ich mich frage „Wie würde ich reagieren, wenn ich im Urlaub die Meldung bekomme, dass ich in meinem Haus etwas bewegt hat“. In solchen Fällen muss man dann nämlich Freunde oder Nachbarn informieren, damit sie nach dem Rechten schauen. Mich würde das total irre machen glaube ich. Einen Eindringling auf frischer Tat ertappen hallte ich mit diesem System auch für eher unwahrscheinlich.

Was für mich viel mehr Sinn macht und jetzt bzw. in Kürze auch als Zubehör erhältlich ist, ist eine Überwachung durch eine Kamera und eine Sirene. Durch die Meldung einer Sirene schreckt man einen ungebeten Gast vielleicht ab. Durch eine Überwachungskamera kann man mit der App sehen was sich zuhause abspielt (auch bei Nacht), das erscheint mir deutlich sinnvoller als eine einfache Meldung „Einbruchsversuch“.

Mein Fazit fällt zum jetzigen Zeitpunkt noch eher durchwachsen aus. Das Alarmsystem ist zwar gut konzipiert und hat auch eine hochwertige Qualität, trotzdem konnte es mich mit den Funktionen noch nicht überzeugen. Die Elemente Motion und Door sind meiner Meinung nach nur mit einer Kamera wirklich sinnvoll. Window und Door lassen sich mit der Sirene deutlich effektiver einsetzen. Beides ist jedoch nicht Starter-Set enthalten. Die App funktioniert allerdings sehr gut und biete viele Einstellungsmöglichkeiten.

Ich habe auch irgendwie kein gutes Gefühl für die eigene Sicherheit in Bezug auf Störungen, Datenschutz etc. abhängig von einem fremden Server zu sein. Gerade im Urlaub muss ich mich 100% auf so ein System verlassen können, aber kann man das? So ganz sicher fühle ich mich damit nicht….

Das Starter-Kit von Gigaset Elements

Das Starter-Kit von Gigaset Elements

Das Gigaset elements safety Starter Kit ist mit 199 Euro grundsätzlich noch recht preiswert. Möchte ich mein Haus jedoch wirklich sicher machen, benötige ich viele weitere Elemente. Ich habe mal durchgerechnet und würde auf knapp 800 Euro kommen (StarterKit, 5 Elemente Window, 1 Sirene und 2 Kameras). Damit hätte ich dann das Erdgeschoss abgedeckt, der Keller wäre dann immer noch ungeschützt durch die Fenster. Aber natürlich ist dieses System immer noch deutlich günstiger als eine professionelle Alarmanlage.

Wenn Ihr Fragen zu diesem System habt oder Euch wichtige Informationen fehlen, dann schreibt mir hier in die Kommentare. Alles bis auf das kleinste Details hier zu beschreiben, hätte einfach den Rahmen gesprengt….

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. 



4 Kommentare

  1. Das Set haben wir auch und finden es eigentlich richtig cool. Wir hatten zumindest noch keine Störungen in den letzten Monaten und toll sieht es auch aus finde ich. =) Bei uns erfüllt es seinen Zweck und ich fühle mich etwas sicherer. =)

  2. Hallo Nina,

    ich habe Gigaset Elements ja auch und finde es als ganz ok. Wir hatten anfangs Probleme dass die Elemente ständig irgendeine falsche Meldung anzeigten ( da dachte ich, stell dir vor – man wäre im Urlaub und dann kommt eine Meldung „Fenster ist offen“ oder so..hah..Da müsste man sich erst einmal klarmachen dass es falsche Meldung sein könnte)
    Das war eine kurze Zeit so, jetzt funktioniert es ganz gut…
    Eine Überwachungskamera wäre aber wirklich toll und die beste Methode wirklich zu sehen was vor sich geht…

    LG

  3. ohhh, das klingt eher nicht so gut. Ich hätte zwar auch gerne getestet, in aber dann doch froh, dass wir ein ganz anderes System gekauft haben, was auch von den Testberichten her super sein soll…
    LG und schönen Start in die neue Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.