Milchreis von Landliebe – schmeckt wie selbstgemacht?

Das erste Mal habe ich in meinen Urlaub eine Kühlbox mitgenommen. Wie kam es dazu? Ich habe Mitte Oktober eine große Lieferung Milchreis von Landliebe erhalten und da einige davon kurz vor dem MHD standen, habe ich sie kurzerhand einfach mitgenommen. Die Testaktion läuft über Freundin Trendlounge und insgesamt habe 6 verschiedene Sorten mit je 4 Bechern erhalten.

Landliebe wirbt mit dem Slogan „Schmeckt wie selbstgemacht“, da war ich natürlich besonders gespannt, ob dieser Milchreis mir schmeckt und welche Variante mein persönlicher Favorit wird.

Frische Landliebe Milch, gute Zutaten und sorgfältige Zubereitung machen den Landliebe Milchreis zu einem besonderen Genuss.

Um den cremig vollmundigen Geschmack für jeden einzelnen Becher zu gewährleisten, verwendet Landliebe für seinen Milchreis nur ausgewählte Zutaten.

Die Landliebe Milch z.B. kommt von ausgewählten Bauernhöfen, die ihre Kühe ausschließlich mit traditionellen heimischen Futterpflanzen ohne Gentechnik wie Gras, Mais und Raps füttern.

Außerdem wird bei der Zubereitung von Landliebe Milchreis gänzlich auf künstliche Zusätze, Aromen, Farb- und Konservierungsstoffe und auf Speisegelantine verzichtet.

1-Landliebe Milchreis

alle Sorten im Überblick

Das hört sich doch alles recht lecker an! Landliebe Milchreis gibt es in den Sorten:

  • Milchreis „Traditionell“
  • Milchreis „unterlegt mit Zimt“
  • Milchreis „unterlegt mit Apfel“
  • Milchreis „unterlegt mit Schokolade“
  • Milchreis „unterlegt mit Aprikose“
  • Milchreis „unterlegt mit Vanille“

So auf Anhieb hat mir Traditionell und die Sorte mit Zimt am meisten zugesagt. Da ich auch selbstgemachten Milchreis gerne in der Kombination mit Zimt esse, mehr braucht es für mich eigentlich gar nicht für einen leckeren Milchreis, vielleicht noch ein feine Vanillenote.

Besonders positiv ist mir gleich aufgefallen, dass der Milchreis nicht künstlich schmeckt und auch nicht zu süß ist. Ich mag zwar sehr gerne süß, aber es darf auch nicht zu viel sein 🙂

1-Landliebe Milchreis1

Zutaten am Beispiel Schokolade / Traditionell

 

Der Milchreis muss umgerührt werden, damit alle Zutaten miteinander vermengt werden. Wenn man möchte kann man aber auch erst den Milchreis ablöffeln und dann das unterlegte Topping naschen. Die Portion ist übrigens mit 150 Gramm pro Becher für den kleinen Hunger ideal.

Wie bereits vorab vermutet schmeckt mir die traditionelle Variante am besten. Ich mache ihn in der Mikrowelle leicht warm und füge ein eigenes Zucker-Zimt-Gemisch hinzu, das schmeckt tatsächlich fast wie selbstgemacht. Die fruchtigen Sorten konnten mich nicht so ganz überzeugen, da ich aber generell Milchreis nicht so gerne mit Früchten mag. Schoko, Vanille und Zimt haben mit gut geschmeckt, aber gerade bei Zimt hätte ich mir einen größeren Anteil und dadurch noch intensiveren Geschmack gewünscht.

1-IMG_4851

…muss noch umgerührt werden

1-IMG_4855

Landliebe Milchreis gibt es im Kühlregal und kostet ca. 0,79 Euro pro Becher (je nach Angebot).

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. 

4 Kommentare

  1. ganz ehrlich? Der Müller Milchreis schmeckt überhaupt nicht. Ich kaufe immer den gut&günstig Milchreis von Edeka, als Classic mit ZiZu oder auch mit Früchten drin, DER schmeckt wirklich wie selbstgemacht, gar kein Vergleich mit dem Müller .. und ist auch noch um Einiges billiger. 🙂

  2. Wo bekommt man den Landliebe Milchreis denn ? Also bei Netto, Edeka und Rewe hab ich ihn nicht gefunden…oder hab Tomaten auf den Augen ;/

  3. Danke für deinen Bericht…Ich hatte mich auch für diesen Test beworben, aber wurde leider nicht ausgewählt…
    Ich mag auch am liebsten Milchreis mit Zimt und wenig Zucker und am liebsten etwas fest…
    Habe schon nach dem Landliebe-Milchreis Ausschau gehalten, ihn aber nicht gefunden..überall nur Müller-Milchreis, aber der ist mir zu flüssig ( schleimig) und schmeckt unangenehm nach Traubenzucker..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.