Braun Silk-epil 9 – Tipps für sanftes epilieren

Seit knapp 2 Tagen bin ich nun zurück aus Thailand, die Zeit ist wieder wie im Flug vergangen und schnell ist man wieder mitten drin im Alltag. Der Jetlag und eine leichte Erkältung mit Kopfschmerzen machen wir die Umstellung recht schwer, aber so langsam wird es besser. Heute geht es auch um ein zum Urlaub passendes Thema: Haare entfernen mit dem Epilierer Silk-epil 9 von Braun. Wer jetzt gleich an AUA und gereizte Haut denkt wird nach diesem Beitrag vielleicht eine andere Meinung dazu haben…..

Braun Silk-epil 9 Bonus-Edition

Über das Verbraucher- und Testportal For Me wurde ich ausgelost und habe ein Päckchen mit der Bonus Edition und einem Begleitheft erhalten. Insgesamt 500 Botschafter machen mit und es wurden verschiedene Ausführungen zum Testen verschickt, meine Edition 9-579 enthält neben dem Epilierer noch eine Gesichtsreinigungsbürste, aber dazu mehr.

1-IMG_9195 1-IMG_9197 1-IMG_9200

Paket ausgepackt, das war alles drin…..

  • Braun Silk-Epil 9
  • Hochfrequenz Massage-Aufsatz
  • Rasier-Aufsatz
  • Trimmer-Aufsatz
  • Ladestation
  • Hautkontakt-Aufsatz
  • Gesichtsepilier-Aufsatz
  • Gesichtsreinigungsbürste
  • Batterien für die Bürste
  • Bedienungsanleitung

Was ist neu am Silk-epil 9? Schaut es Euch im Video an!

Wie Ihr schon im Video sehen konntet, liegt die größte Verbesserung im Bereich des 40% breiteren Kopf des Epilierers.

1-Vollbildaufzeichnung 10.04.2015 095456

Quelle: http://www.braun.com/de/female-grooming/silk-epil-epilators/silk-epil-9.html

1-Vollbildaufzeichnung 10.04.2015 095502 1-Vollbildaufzeichnung 10.04.2015 095459

Design und Funktionalität

Der Braun Silk-epil soll ganz klar Frauen ansprechen, der fängt direkt bei dem sehr femininen Design an. Die Kombination aus weiß, lila und Glitzerelementen sieht schon verdammt schick aus und gefällt mir richtig gut. Auch wenn der Aufsatz böse Schmerzen erahnen lässt, macht sich das Gerät im Bad einfach gut. Dank der Ladestation kann man den Epilierer bequem aufladen und nimmt nicht viel Platz weg. Die Aufsätze verstaue ich in dem mitgelieferten Beutel.

1-IMG_9218 1-IMG_9220 1-IMG_9226 1-IMG_9228

Die verschiedenen Aufsätze

Insgesamt 5 Aufsätze hatte ich bei meiner Bonus-Edition dabei:

  • Hautkontakt Aufsatz zum gnadenlosen Entfernen von Haaren nah an der Haut
  • Hochfrequenz Massage-Aufsatz für eine sanfte Epilation
  • Gesichtsepilier-Aufsatz mit einer extra schmalen Fläche für Härchen im Gesicht
  • Rasier-Aufsatz zum Einsatz als elektrischer Rasierer
  • Trimmer Aufsatz für empfindliche Bereiche

Alle Ausätze können Nass und Trocken verwendet werden, das ist insbesondere für das Epilieren interessant.

1-IMG_9229

Rasier-Aufsatz

1-IMG_9247

Hochfrequenz Massage-Aufsatz

1-IMG_9241

Gesichtsepilier-Aufsatz

1-IMG_9232

Trimmer Aufsatz

1-IMG_9245

Hautkontakt Aufsatz

 

Die Anwendung als Epilierer

Wie der Silk-epil als Rasierer funktioniert ist vermutlich nicht ganz so spannend, daher gehe ich da auch nicht näher drauf ein. Wer ausschließlich einen Elektrorasierer sucht, greift auch günstigere Alternativen zurück. Ich beziehe mich hier also nur auf das Epilieren.

Welcher Aufsatz für Euch am angenehmsten ist, muss einfach ausprobiert werden. Ich habe mit dem Hochfrequenz Massage-Aufsatz angefangen und bin aber recht schnell beim Hautkontakt Aufsatz gelandet. Nach meinem Empfinden geht es mit diesem Aufsatz deutlich schneller, ohne das es deutlich mehr ziept. Ziepen finde ich beim Epilieren als Begriff für die Schmerzen immer an deutlichsten. Ja es ziept, an machen Stellen mehr und an einigen Stellen weniger oder gar nicht. Epilieren ganz ohne Ziepen ist einfach nicht möglich, ist aber auch nichts wovor man Angst haben muss.

Ich epiliere auch immer auf Stufe 2, das stärkere Brummen ist vielleicht nicht die schönste Musik in den Ohren, aber die Haare lassen sich so viel schneller und sauberer entfernen. Selbst die kürzesten Haare werden mit dem Hautkontakt Aufsatz entfernt, während der Massage-Aufsatz die feinen Härchen stehen lässt bzw. man mehrfach drüber gehen muss.

Die Entscheidung zwischen Stufe 1 und 2 sowie den verschiedenen Aufsätzen muss man individuell treffen. Stufe 1 mit dem Massageaufsatz ist tatsächlich etwas sanfter, man braucht dann aber einiges mehr an Zeit. Es ist daher also im Grunde „Jacke wie Hose“. Ich beiße lieber kurz auf die Zähne (nein, so schlimm ist es dann doch nicht….) und bin aber ganz schnell fertig. In welchen Regionen Ihr den Epilierer einsetzt, kommt ganz auf Euren „Mut“ an, die Anwendung im Achselbereich oder in der Bikini-Zone ist schon recht knifflig ;-), an den Beinen wiederum sehr entspannend.

Ganz neu ist für mich die Anwendung unter Wasser. Das konnte mein vorheriges Gerät nicht und daher fand ich diesen Punkt besonders spannend. Irgendwie war es schon ein mulmiges Gefühl, mit einem elektrischen Gerät in die Badewanne zu steigen. Es hat jedoch gleich zwei Vorteile, denn man hört das rotierende Geräusch kaum noch und das Ziepen wird deutlich reduziert. Wer also etwas schmerzempfindlich ist, sollte auf jeden Fall die Wasser-Epilation ausprobieren. Das einzige Manko unter Wasser ist die schlechtere Sicht, man muss also mehrmals nachsehen, ob man tatsächlich alle Haare erwischt hat. Epiliert man direkt an der Wasseroberfläche ist die Sicht zwar besser, aber dann spritzt das Wasser durch die Gegend durch den drehenden Aufsatz.

Hilfreich für eine sehr gründliche Entfernung der Haare ist das Smartlight, ein kleines LED-Sicht an der Vorderseite des Gerätes. Das Licht geht automatisch mit an und ist sehr hell auf der Haut, so dass man alle Haare gut erkennen kann.

1-Silk Epil

Nach der Anwendung wasche ich alle Teile unter fließend Wasser ab und trockne sie leicht mit einem Tuch. Das Auseinanderbauen und zusammenstecken der Aufsätze geht kinderleicht.

Tipps für eine problemlose Haarentfernung

Ich epiliere schon sehr lange und über die Jahre hat man dann auch einigermaßen den Dreh raus, wie es am besten funktioniert. Auch wenn die Geräte immer besser werden, sind einige Tipps immer noch sehr hilfreich.

Damit es nicht so ziept die Haut immer mit der freien Hand ein wenig straffen, das geht besonders gut an den Beinen aber auch in anderen Bereichen. Durch die Spannung lassen sich die Haare besser und sanfter epilieren.

Der Aufsatz (egal welchen Ihr benutzt) nie stark auf die Haut aufdrücken, sonder nur sanft drüber gleiten. Nur so können die rotierenden Zupfer (oder wie die auch heißen) auch alle Haare greifen.

Die Haare sollten vor dem Epilieren nicht zu lang sein! Wer also zum Beispiel seine Achselkatze entfernen möchte, sollte einige Tage vorher rasieren und erst dann epilieren. Lange Haare zu epilieren kann sehr schmerzhaft sein!!

Nichts ist schlimmer als einwachsende Härchen. Abhilfe schaffen regelmäßige Peelings, so können die nachwachsenden Haare ohne Probleme an die Hautoberfläche gelangen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Pflege nach der Rasur bzw. dem Epilieren. Am besten eine Feuchtigkeitscreme auftragen und sogar ein Produkt gegen Reizungen/Rötungen.

Bonus Edition – Gesichtsreinigungsbürste

Bei meinem Modell ist noch eine Reinigungsbürste für das Gesicht dabei. Allerdings eine sehr „einfache“ Ausführung und nicht zu vergleichen mit den Profi-Bürsten auf dem Markt. Sie hat zwei verschiedene Geschwindigkeitsstufen und die Borsten sind sehr weich. Betrieben wird die Bürste mit 2 Batterien. Meiner Meinung nach kann man auf diese Bürste gut verzichten und sich so den erhöhten Mehrpreis sparen. Als Alternative würde ich dann eher die SkinSpa-Edition mit dem Peelingaufsatz wählen.

1-IMG_9248 1-IMG_9250 1-IMG_9254

Mein Fazit zum Braun Silk-epil 9

Mein alter Epilierer hat nun nach fast 8 Jahren ausgedient. Die neuen Geräte sind deutlich besser und viel sanfter zur Haut als mein alter Haarzupfer. Durch die verschiedenen Aufsätze und die 2 Stufen kann man ganz individuell seine „eigene“ Methode herausfinden und kann so schnell oder lieber sanft seinen Körper von den unliebsamen Haaren befreien. Ganz besonders angenehm ist die Anwendung unter Wasser, der Traum einer gänzlich schmerzfreien Epilation ist da schon sehr nah. 3 Wochen haarfrei gegen ein bisschen ziepen klingt doch nach einem super Deal oder etwa nicht?

Achtet beim Kauf auf die verschiedenen Editionen und zahlreichen Ausführungen, nicht immer sind alle Aufsätze dabei! Je nach Modell starten die Preise bei ca. 120 Euro. Besonders Amazon verkauft den Braun Silk-epil 9 deutlich unter den empfohlenen Preisen.

Danke an For Me für das tolle Botschafterprojekt!

11 Kommentare

  1. Ich will mich schon ewig mal einen Epilierer wagen, aber irgendwie traue ich mich nicht so ganz.. ich heule ja teilweise schon beim Augenbrauen Zupfen weil das sooo weh tut 😀

      • Interessant 😀 Ich finde Augenbrauen zupfen überhaupt nicht schlimm. Ist wohl einfach nur, was man öfter macht 😉 So gewöhnt man sich eben dann daran.

  2. Ich habe immer richtig bammel vorm Epilieren…traue mich das irgendwie nicht. Sieht aber nach einem guten Produkt aus!

    • sooo schlimm ist es dann aber wirklich nicht. An manchen Stellen merkt es absolut gar nicht. Mit ein wenig Übung ziept es dann nur noch minimal.

  3. Ich habe den Silk-épil auch zum Testen bekommen, allerdings über eine andere PLattform. Ich habe aber leider auch so meine Problemchen mit dem Schmerzempfinden an den Beinen. Ansonsten habe ich einen sehr guten Eindruck vom Gerät. Auf die Idee es wirklich UNTER Wasser in der Badewanne zu versuchen, bin ich noch gar nicht gekommen. Habe es immer nur unter der Dusche bei fließendem Wasser probiert. Ich werde deinen Tipp mal ausprobieren.

    • ja probiere es auf jeden Fall mal aus, unter Wasser merkt man wirklich kaum noch was. Ist zwar etwas komisch (Elektro unter Wasser), klappt aber erstaunlich gut.

  4. Hallo, Ich habe den Braun Silk-epil7 SkinSpa damals zum testen bekommen und bin sehr zufrieden mit ihm. Es war zwar am Anfang ganz schön kribbelig und es fühlte sich an wenn einen 1.000 Ameisen beissen, aber dann ging es. Die Bürste in deinen Set dazu finde ich nicht schlecht. Selbst habe ich hier die VisaPur 😉 Lg Tina-Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.