Urlaub in der Türkei – sicher oder nicht?

Ich stehe mit meiner Familie an der Passkontrolle am Flughafen Berlin-Schönefeld. Ausgerechnet vor uns steht ein alleinreisender Mann mit einem komischen Rucksack, dunkler Sonnenbrille und hochgestelltem Kragen. In diesem Moment erinnere ich mich an die mitleidigen und erstauten Blicke von Freunden und Kollegen: „Du fliegst in die Türkei? Also ich würde da ja nicht mehr Urlaub machen!“.

Während ich am Gate sitze, gehen mir wieder tausende Gedanken durch den Kopf. Hätte ich den Urlaub nicht doch stornieren sollen? Was erwartet mich in der Türkei? Der Terror hoffentlich nicht…

Unser Sommerurlaub in der Türkei war schon lange geplant. Bereits im November, also 8 Monate vorher, haben wir über Frühbucher-Angebote das Paloma Oceana Resort in Side-Kumköy gebucht. Zusammen mit meiner Schwester und ihrem Freund wollten wir zu fünft eine schöne Zeit dort zusammen verbringen.

Während diesen 8 Monaten haben ich insgesamt 3 mal bei Neckermann angefragt, ob man die Reise umbuchen könne. Im Frühjahr, nach dem ersten Anschlag in Istanbul, noch ohne feste Absicht, dies auch wirklich zu tun. Zwei Tage vor unserem Flugabflug, noch während der Berichterstattung zum Anschlag am Flughafen Istanbul, mit großer Hoffnung. Aber mein Reisebüro schüttelte nur den Kopf und sagte „Keine Reisewarnung für die touristischen Ziele am Meer“. Eine Umbuchung wäre also nur mit Stornokosten von 80% möglich gewesen. Vielleicht fragen sich einige von Euch, ob Sicherheit mit Geld aufzuwiegen ist. Natürlich nicht, trotzdem haben wir uns entschieden, Anfang Juli in die Türkei zu fliegen.

10480352616_6fdb6a6c98_o

Quelle: Flickr @Beshr Abdulhadi

Angekommen am Flughafen in Antalya ist eigentlich alles ganz normal. Ich hatte mit viel mehr Polizei oder Militär gerechnet, stattdessen eher „lasche“ Kontrollen. Aber irgendwie war es leer dort in der Ankunftshalle, trotz Sommerferien in Deutschland und anderen Ländern. Wie ich später noch feststellen sollte, war es nicht nur dort leer…..

Mir ist ein ganz schön großer Stein vom Herzen gefallen, als wir im kleinen Bus in Richtung Side saßen. Weg vom Flughafen, weg von der (für mich) größten Gefahr.

1-IMG_3735

Das Hotel war wirklich schön, mit einem ganz tollen Strandabschnitt und dort großzügig verteilten Liegen. Meine Schwester hatte nicht zuviel versprochen! Die letzten Jahre war meine Familie in Thailand in ganz ruhigen und eher kleinen Anlagen, das Paloma Oceana Resort war da schon eine ganz andere Richtung. 🙂 Es gab zwar ein, zwei Dinge, die mich organisatorisch ein wenig geärgert haben, aber alles in allem war der Urlaub spitze. Ich habe das Zusammensein mit meiner Familie absolut genossen, denn nicht nur meine Schwester samt Freund waren dabei, sondern als Überraschung ist auch noch mein Cousin mit seiner Freundin am nächsten Tag nachgereist.

Das Hotel war erstaunlicherweise gut belegt, was aber nicht auf viele Anlagen in Kumköy zutraf. Einige Hotels und Geschäfte hatten bereits geschlossen, was sicher im Vorfeld schon an den ausbleibenden russischen Touristen gelegen haben dürfte. Es war aber schon ein trauriges Bild, wie viele Strandliegen an diesem wirklich wunderschönen Strand leer waren. Einige Abschnitte werden langsam schon von Mutter Natur zurückerobert. Abends in der Dämmerung bei einem Spaziergang durch die kleine Stadt, waren einige Hotels (besonders in zweiter oder dritter Strandlage) dunkel und verlassen.

1-DSC00151

Leere Liegen im Nachbarhotel

Die Touristen bleiben weg und im Gespräch mit den Einheimischen merkt man die Angst und die Sorgen um die Existenz. Auch draußen in den Geschäften merkt man, dass die Menschen lieber in ihren Hotels bleiben. An manchen Tagen, waren die sonst so beliebten Einkaufsstraßen wie leer gefegt. Niemand wollte leckeren Apfeltee, Nüsse, türkischen Honig oder „Roy Ban“- Brillen kaufen. Die sonst so verkaufsbemühten Händler saßen in ihren Geschäften und haben angefangen die Preise zu reduzieren. Trotz aller Sorgen ist die Gastfreundlich- und Herzlichkeit nicht auf der Strecke geblieben, sogar ganz im Gegenteil.

Ich habe mich zu keiner Zeit in unserem Urlaub unsicher gefühlt. Manchmal störte so ein mulmiges Gefühl im Bauch (wie z.B. am Flughafen), was aber schnell wieder verging. Auf Ausflüge in die größeren Städte haben wir trotzdem verzichtet, auch auf Fahrten zu touristischen Attraktionen.

1-IMG_3563

Ich lese so oft in der Presse, dass man sich vom Terror nicht einschüchtern lassen soll. Wir haben das so gut wie möglich versucht und es hat auch extrem gut geklappt. Auf die Frage, ob ich denn wieder in die Türkei fliegen würde, antworte ich allerdings zum jetzigen Zeitpunkt und den aktuellen Einwicklungen in diesem Land mit NEIN. Ich hoffe allerdings sehr, dass es nicht unser letzter Urlaub dort gewesen sein wird, gerne auch wieder das Paloma Oceana Resort!

Zum Abschluss möchte ich Euch noch ein paar Impressionen aus unserem Urlaub zeigen 🙂

1-IMG_3520

Ausblick von der Restaurant-Terrasse

1-IMG_3686 - Kopie

13.Geburtstag meiner Tochter

1-IMG_4057

Dach-Terrasse

1-IMG_3933

Animationspool am Abend

1-IMG_3918

Strand-Hund „Raki“

1-DSC00147

Ganz viel Platz am Strand!

1-DSC00097

Wasserschildkröte <3

1-DSC00136

VIP-Ausflug mit dem Speed-Boot (Billy-Wassersport)

1-IMG_3363

Meerblick vom Zimmer und der Ruhepool

1-DSC00053

warmes Wasser und schöne Wellen

1-DSC00056 1-DSC00106 1-IMG_3340 1-IMG_3348 1-IMG_3388 1-IMG_3403 1-IMG_3411 1-IMG_3491 1-IMG_3510 1-IMG_3565 1-IMG_3568 1-IMG_3667 1-IMG_3776

19 Kommentare

  1. Hallo,

    wir sind immer gerne in die Türkei gefahren. Allerdings ist dies aus politischer Lage nun nicht mehr der Fall. In diesem Sommer geht es für uns nach München, wo wir uns ein Hotelzimmer im http://www.hotel-erb.de reserviert haben. Neben Sighseeing, Essen gehen werden dann auch Ausflüge in die Natur gemacht. Unter anderem haben wir vor den bayrischen Wald zu erkunden. Ich bin schon gespannt, weil dies unser erster Urlaub in München wird.

    LG

  2. Hallo Nina,

    ein schöner Text.

    Wie lange ist die Reise schon wieder her?

    Das mit den Umbuchungen hat so viel ich weiß auch was mit Restplatzflügen im Pauschalreiseangebot zu tun.

    Die Reiseveranstalter können sie selbst nicht bei den Airlines ohne Kosten verschieben.

    Das habe ich schon paar Mal mitbekommen.

    Im Endeffekt war am Schluss ja alles gut.

    Warst Du nur am Strand oder in der Gegend von Manavgat-Side auch unterwegs?

    lg Thomas

    • Hallo Thomas,
      da wir die Gegend schon kannten, haben wir uns dieses Mal auf Strand und Meer konzentriert und sind nur Abend sein wenig raus in die Stadt.

      Mit den Umbuchungen denke ich auch, dass das was damit zu tun hat. Eine Umbuchungsgebühr wäre mir ja auch recht gewesen, aber halt nicht 2600 Euro Stornokosten.

      Aber wie Du schon sagst, am Ende war ja alles gut und es war wirklich ein ganz toller Urlaub. Trotzdem würde ich aktuell nicht erneut dorthn fliegen.

      LG NIna

  3. Julian Kammhofer

    Wer in der Türkei Urlaub macht unterstützt die Massenmorde und Vertreibungen an den türkischen Kurden sowie an oppositionellen Regierungskritikern, als auch die immer weitergehenden Erpressungen gegen die ganze EU durch einen kleinen hässlichen Diktator in Spe.
    Und unterstützt AKTIV die Entrechtung von Frauen sowie die von Regierungsseite unterstützen und gedeckten Morde und Misshandlungen an Homosexuellen und Transgender-Menschen.

    https://netzfrauen.org/2016/08/19/grausamer-mord-an-transgender-aktivistin-hande-kader-in-der-tuerkei-transgender-womans-mutilated-body-found-burnt-in-street-follows-streak-of-gay-hate-crimes-in-turkey/

    Aber was sage ich denn, Hauptsache B I L L I G!

    Da nimmt man schon mal BILLIGEND in Kauf sich die Hände in Blut zu waschen. Wäre ja gelacht wenn einem das bisschen Massenmorden, Unterdrückung und Diktatur aufbauen den Spaß am Urlaub nehmen würden, nicht wahr?

  4. Hi,

    danke für diesen tollen Bericht! Da bekommt man direkt Lust zu verreisen. Wir müssen uns leider bis nächstes Jahr gedulden. Da wir in diesem Jahr unser Haus gebaut haben, war ein Urlaub einfach nicht drin! Wir urlauben dann eben im Garten!

    LG

  5. Das sind ja richtig schöne Bilder, da habt ihr ja einen tollen Urlaub gehabt! Mutig, dass ihr dahin gereist seid. Liebe Grüße

  6. Tolle Bilder! So ein leerer Strand hat für die Touristen auch was gutes, es ist einfach ruhiger und man sitzt nicht so gequetscht. Für die Menschen vor Ort, die vom Tourismus leben ist das natürlich eine Katastrophe.

  7. Ich finde es persönlich gut und richtig, dass ihr trotz der aktuellen Lage hin geflogen seid. Ich hätte keine Sekunde gezögert. Es wäre einfach schade sich von Terror oder sonstigem einschüchtern zu lassen, obwohl die Wahrscheinlichkeit, dass wirklich etwas passiert ja sehr sehr gering ist.
    Leider war ich noch nicht in der Türkei, will selbst allerdings sehr gern noch dort hin.
    Danke für deinen Bericht, macht Lust auf mehr! LG Marcel

  8. liebe nina, danke für deine gedanken und impressionen. ich muss gestehen, bei mir hätte doch die angst überwogen, ich bin einfach ein totaler sicherheitsmensch geworden, auch wenn ich sogar als jugendliche alleine reiste und ich nie angst hatte.
    ich finde es trotzdem toll, dass ihr getrotzt habt und den urlaub geniessen konntet!!!
    liebe grüße!

  9. Hallo Nina, sehr schöne Bilder, da bekommen ich richtig Lust. Aber wie auf Facebook schon geschrieben. Wir hatten unseren Urlaub im Oktober 2015 gebucht, da war alles noch ruhig. Jetzt haben ihn auf eigene Kosten storniert, nachdem der Putsch war. Mit 2 Kindern ist uns das einfach zu gefährlich. Es sollte übrigens bei uns nach Manavgat in den Ali Bey Club gehen für 2 Wochen. Jetzt fliegen wir 1 Woche nach Kreta. Irgendwo mussten wir ja sparen. Lg Tina-Maria

  10. Hallo Nina,
    Ein sehr schöner Reisebericht ist das von dir, neutral geschrieben und trotzdem eine gute Empfehlung für einen Ort an dem man sich wohlfühlen kann. Ich gebe zu dass ich bei der momentanen Lage auch nicht in die Türkei fliegen würde. Wir sind ja Italien-Fans und für uns geht es auch in diesem Jahr wieder dorthin. Trotzdem ist und bleibt die Türkei ein schönes Urlaubsland und das Essen dort ist einfach genial-die Türken verstehen es schmackhaft zu kochen. Die Anlage gefällt mir sehr gut und wenn sich die Lage wieder beruhigt hat führt es uns vielleicht auch einmal dorthin. Tolle Bilder!

  11. Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Ich habe dieses Jahr von der Türkei Abstand genommen. Stattdessen war ich an der Cote d´Azur und wir haben ja gesehen, dass man auch dort nicht sicher ist. Letztlich kann es überall passieren.

  12. Simone Schmidt

    Wir waren ab 10 Juni in Hotel Grand Seker Evereseki.Mir ging es ähnlich wie dir.Auch wir haben wunderbare 10 Tage verbracht .Alle sehr gastfreundlich und stets bemüht das die Gäste zufrieden sind.Auf Ausflüge haben wir auch bewusst verzichtet aber wir waren heuer schon das vierte mal dort und da gibt es nicht viel Neues zu sehen.Die Sicherheitskontrollen hätten durchaus mehr sein dürfen.In München etwas mehr wie sonst aber in Antalya eher lasch obwohl viel erzählt haben das viel Polizei in Zivil unterwegs ist,ich habe aber von alldem nichts gemerkt.Etwas nervig fand ich die Verkäufer in Geschäften und Personal im Spa Bereich die hatten fast keine Kunden und wollten natürlich um jeden Preis was verkaufen.Aber wir haben uns zu jederzeit sicher gefühlt.Ich hoffe das sich die Lage dort bis nächstes Jahr wieder beruhigt und wir wieder in die Türkei fliegen können.Das Preisleistungverhältnis ist einfach unschlagbar.Danke für deinen Bericht.Lg Simone

  13. Danke für Deinen Bericht 🙂 und die schönen Bilder, ich gebe zu ich lasse mich mit meinen Kindern dieses Jahr dennoch nicht auf TürkeiUrlaub ein seufz … aber ich sehe ja an Deinem Bericht und den Bildern das es vielen so geht.

    • Hallo Emma,
      ich kann das vollkommen verstehen! Geht es denn trotzdem in den Urlaub oder bleibt Ihr zu Hause?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.