Bodenstaubsauger LX8-1-ÖKO von AEG

Nachdem ich mit zwei der letzten Staubsauger nicht wirklich zufrieden war, bin ich sehr skeptisch an diesen Test heran gegangen. Von den Herstellern werden immer irgendwelche Superlative versprochen und am Ende taugt der ganze Kram nichts.

Heute stelle ich Euch den Bodenstaubsauger LX8-1-ÖKO von AEG vor. Endlich mal wieder ein Sauger mit voll Power! 

In unserem Haus mit insgesamt 4 Etagen inklusive Keller nutzen wir 3 Staubsauger. Meine Tochter verwendet in ihrer kleinen Wohnung im Dachgeschoss (nur Teppich) einen Extra-Leise-Staubsauger von AEG mit Beutel. Für Erdgeschoss und Obergeschoss konnte uns unser Hoover Staubsauger aufgrund der Saugkraft nicht überzeugen, so dass wir den Sauger meiner Tochter mitgenutzt haben. Leider ist aber bei einer größeren Flächen und zwei Katzen der Beutel immer relativ schnell voll. Daher bin ich froh, dass wir jetzt wieder einen beutellosen Staubsauger bekommen haben. Mein Liebling für die schnelle Reinigung zwischendurch ist dazu noch der kabellose Akku-Staubsauger von Philips. Wir saugen meistens 3 Mal die Woche.

Bodenstaubsauger LX8-1-ÖKO von AEG

LX8-1-ÖKO von AEG – technische Daten

  • Hergestellt aus 65% hochwertigem Recyclingmaterial
  • Technologie: ohne Staubbeutel
  • Maximale Aufnahmeleistung (W): 800
  • Leistungsaufnahme in Watt (nominal): 700
  • Energieeffizienz-Klasse: A
  • Staubemissions-Klasse: A
  • Hartboden-Reinigungsklasse: A
  • Teppich-Reinigungsklasse: C
  • Schallleistungspegel in dB(A): 75
  • Staubbehälter-Volumen (L): 1.6
  • Aktionsradius (m): 12
  • Parkfunktion: Horiz + Vertical
  • Filter: Washable Hygiene Filter 12
  • Bodendüse: AeroPro Silent

Ausstattungsmerkmale

  • AERO PRO™ 3in1 Multifunktionsdüse wandelbar in Polster-, Fugendüse und Möbelpinsel
  • Leichtes Alu-Teleskoprohr mit Klick-Verschluss
  • AERO PRO™ PARKETTO PRO Hartbodendüse
  • Hygiene Filter™ E12

Vorteile

  • Energiesparer mit bis zu 60% Stromersparnis
  • Das Motion Control System™ sorgt für maximale Beweglichkeit und Flexibiliät
  • Ein großer 12 m Aktionsradius ermöglicht ein effizientes Saugen ohne lästiges Umstecken
  • Der Staubbehälter lässt sich leicht entnehmen und leeren
  • kompaktes Design und platzsparende Aufbewahrung
  • Dank Turbo Cyclonic Technology wird der Staub von der Luft getrennt und vom Filter ferngehalten
  • 5 Jahre Herstellergarantie

Energieeffizienter, aus Recyclingmaterialien gefertigter Staubsauger
Durch das kompakte Design und die vielseitigen Aufbewahrungsmöglichkeiten lässt sich der LX8 besonders platzsparend aufbewahren. Er ist zudem wendig, leicht und angenehm leise.Da der beutellose LX8-1-ÖKO zu 65% aus recycelten Materialien hergestellt wurde, gehört er auch zu unseren umweltfreundlichen Staubsaugern. Dieser ausgezeichnete Staubsauger schont nicht nur nachhaltig die Umwelt, auch der Stromverbrauch während des Betriebs ist im Vergleich zu einem 2200 Watt-Staubsauger um 50% niedriger. Bedingt durch die intelligente Aerodynamik wird er jedoch genauso gut mit Schmutz und Staub fertig. Ein komfortables Saugen ist dank 12 Meter Reichweite, verschiedenen Bodendüsen, ergonomischem Griff sowie einer stufenlosen Saugkraftregelung möglich.

AEG LX8-1-ÖKO im Praxistest

Der Staubsauger wird ordentlich verpackt geliefert und erhält neben einer gut bebilderten Anleitung auch zusätzlich Zubehör. Neben der AeroPro Silent Bodendüse gibt es noch eine Hartbodendüse sowie eine 3in1 Kombidüse.

Verschiedene Düsen

In weniger als 5 Minuten ist der Zusammenbau erledigt und man kann sofort loslegen. Das Material wirkt sehr hochwertig und die Steckverbindungen der Düsen sind optimal verarbeitet. Durch die kompakte Größe und das leichte Gewicht lässt sich der Staubsauger bequem und ohne Kraftaufwand manövrieren. Das Stromkabel ist 12 Meter lang, so dass ich nicht umstecken muss, wenn ich die ganze Etage saugen möchte. Über den Griff kann ich den Sauger auch ganz easy mit der Hand tragen.

Der Staubsauger hat zwei Filter. Im vorderen Teil befindet sich der Hauptfilter und im hinteren Bereich der Hygienefilter. Beide Filter lassen sich ganz einfach herausnehmen und sind waschbar. Die Reinigung sollte alles 3 Monate stattfinden. Außerdem wird ein Austausch der Filter nach 2 Jahren empfohlen.

Hygienefilter

abwaschbare Filter

Schmutz und Staub wird im transparenten Staubbehälter gesammelt. Zu jeder Zeit kann man den den Füllstand erkennen und die rechtzeitige Entleerung erkennen. Das Ausleeren ist nicht unbedingt schwer, allerdings kenne ich da bequemere Methoden. Da der Behälter jedoch ziemlich groß ist, passt jede Menge „Schmodder“ da rein.

Transparenter Staubbehälter

da passt viel Schmutz rein

Besonders interessant ist für mich immer die Saugleistung. Ich hatte jahrelang einen Dyson und war da echt verwöhnt, was die Saugpower betraf. Der LX8-1-ÖKO braucht sich in diesem Punkt aber überhaupt nicht verstecken. Ich hatte bei dem Begriff „Öko“ erst meine Bedenken bezüglich der Saugkraft, aber vollkommen unbegründet.  Die Saugleistung lässt sich über einen Regler stufenweise anpassen. Je nach Leistung ist der Sauger natürlich leise oder etwas lauter, ich empfinde die Lautstärke aber im Vergleich zu anderen Geräten als angenehm leise.

Klein und wendig

In der höhsten Leistungsstufe hat der AEG mächtig Power, für die Hartbodendüse sogar schon zu viel, da sie sich richtig fest am Boden saugt und man kaum voran kommt. Hier reicht bereits die kleinste Stufe für eine ordentliche Saugkraft, allerdings saugt sich auch hier die Düse oft am Boden fest, so dass das Saugen etwas Kraft kostet. Besser gefällt mir da die AeroPro Silent Bodendüse, sie gleitet in einem Leistungsstufen mühelos über Fliesen und Laminat. Für Teppich sollte man den entsprechenden Schalter umlegen und eine kleine Stufe wählen.

langes Teleskoprohr

Ergonomischer Handgriff

Teppich- und Hartbodenschalter

Der LX8-1-ÖKO ist tatsächlich sehr wendig und man kann überall umher fahren. Natürlich nicht ganz so bequem wie mit einem Akkusauger, aber dafür mit deutlich mehr Power. Nach getaner Arbeit lässt sich der Staubsauger stehen und liegend verstauen. Durch den Parkfunktionsclip kann der Schlauch befestigt werden, ebenso die Multifunktionsdüse. Das neongrüne Stromkabel wird ruckzuck über die Kabelaufrollung eingezogen.

20 Meter Kabel!

Mein Fazit zum LX8-1-ÖKO von AEG

Nachdem ich von meinem vorherigen Bodenstaubsauger leider enttäuscht wurde, habe ich mit dem Gerät endlich wieder einen ordentlichen Staubsauger. Mir gefällt das Design und die hochwertige Qualität des Materials. Die Saugleistung ist mehr als ausreichend für unsere Zwecke und das trotz niedrigem Stromverbrauch. Durch die beutellose Technik muss man alle 3 Monate die zwei Filter auswaschen und nach 2 Jahren austauschen, dafür spart man sich aber die Anschaffung der teuren Staubsaugerbeutel.

Verbesserungspotenzial sehe ich in der Leerungsfunktion der Staubbehälters, hier wäre mir eine 1-Hand-Leerung lieber. Auch die Hartbodendüse ist nicht ganz optimal bei hohen Leistungsstufen, da sie sich am Boden festsaugt und das Saugen dadurch erschwert.

Positiv überrascht hat mich der Preis. Der LX8-1-ÖKO hat zwar eine UVP von 279 Euro, ist aber bereits in vielen Geschäften für 179 Euro (z.B. Amazon) zu kaufen.

Das Produkt wurde mir zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt. 

10 Kommentare

  1. Hi,

    sag mal zieht sich das Kabel bei Dir während des Saugens auch nicht automatisch zurück? Meins liegt mir ständig im Weg herum…

    Gruß, Patrick

  2. Hallo Nina , super das ich das hier gefunden habe…..bin ganz bezuckert über diesen Testbericht ……habe auch schon sehr lange Dyson Im Gebrauch und hatte den Lx8-1. Öko AEG schon beliebäugelt aber konnte mir beim besten Willen nicht so richtig vorstellen ob das überhaupt zu vergleichen ist …….super danke für diese präzise Testaktion …….

    • Hallo Helga, freut mich, dass ich helfen konnte. 🙂
      100%ig sind die beiden Marken nicht zu vergleichen, dafür sind die „Konzepte“ auch einfach zu unterschiedlich. Wenn Du aber einen leisen Stromsparer suchst, der aber trotzdem auch gut saugen kann, dann ist der AEG sicher eine gute Wahl. Ich nutze ihn unheimlich gerne und meine Katze danken es mir, weil er doch deutlich leiser ist als unser Vorgänger.

  3. Ich muss mir auch einen neuen zulegen! Habe noch einen alten Billigsauger aus dem Elektromarkt aus Studienzeiten. Werde mir diesen mal genauer anschauen, dank deines Berichts. Tolle Bilder übrigens.

    • Ach, solange es der alte Sauger noch tut, ist doch alles gut (oh ein Reim 🙂 )
      Mittlerweile gehen Geräte doch immer so schnell kaputt, so dass Du froh sein kannst, wenn dein „Alter“ noch nicht den Geist aufgegeben hat.

  4. Hallo, bin ja kein Freund mehr von Beutellosen Staubsauger, auch wenn er schick aussieht und der Preis hierfür auch in Ordnung ist. Liebe Grüße Tina-Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.