Brother Multifunktionsdrucker | MFC-J4420DW

Ich lege großen Wert auf einen guten Drucker. Auch wenn ich gar nicht so viel drucke, sind mir einige Funktionen sehr wichtig und auch das Design sollte passen. Schon seit mehreren Jahren nutze ich Drucker von Brother, ganz neu ist bei mir jetzt ein 4-in1 Farbtintenstrahl-Multifunktionsdrucker eingezogen. Das Modell MFC-J4420DW ersetzt meinen vorherigen Brother Drucker, der nach 5 Jahren keine guten Fotodruck mehr hatte.

Der neue Drucker kann drucken (war irgendwie klar oder?), scannen, kopieren und faxen. Alle diese Funktionen werden von mir auch genutzt. Ja sogar das Fax wird noch regelmäßig verwendet, mindest 2 Mal im Monat wird auf diesem Weg noch „Post“ versendet. 

Brother MFC-J4420DW | Technische Daten

Das MFC-J4420DW ist, mit seinem kompakten Design und der einfachen Bedienung, das ideale Multifunktionsgerät für den Einsatz Zuhause oder am Arbeitsplatz. Mit seiner intuitiven und nutzerfreundlichen Menüführung, der kostensparenden Duplexdruck-Funktion und dem umweltfreundlichen und emissionsfreien Betrieb, bietet das MFC-J4420DW mehreren Nutzern sich über WLAN oder aber mit dem Smartphone via App mit dem Gerät zu verbinden. Über den Einzelblatteinzug verarbeiten Sie selbst Medien bis zum Format DIN A3.

  • Bis zu 18 Seiten/Min. in Farbe und 20 Seiten/Min. in S/W
  • 6.000 x 1.200 dpi
  • 150 Blatt Papierkassette und Einzelblatteinzug
  • DIN A4 Vorlagenglas und 20 Blatt ADF
  • DIN A3 Druckfunktion
  • Werbefax-Löschfunktion und PC-Fax-Funktion
  • USB 2.0 Hi-Speed und 802.11b/g/n (WLAN) Schnittstelle
  • 26 x 57 x 39,5 Zentimeter

Lieferumfang: Brother MFC-J4420DW 4-in1 Tinten-Multifunktionsgerät weiss-schwarz, 4 Starterpatronen Schwarz, Cyan, Magenta, Gelb, Nuance PaperPort 12 SE, Treiber, Installationsanleitung, Benutzerhandbuch (CD-ROM), Netzkabel, Faxkabel

Installation und Inbetriebnahme

Schon nach knapp 20 Minuten kann man Multifunktionsdrucker das erste Mal nutzen. Man muss lediglich das bereits fertig montierte Gerät auspacken, die Schutzfolien abziehen und die Druckerpatronen einsetzen. Kabel anstecken….fertig!

Anschließend wird die Software auf dem PC installiert, WLAN eingerichtet und ein paar Einstellungen (Uhrzeit etc.) vorgenommen. Das ging ruck zuck und war mir schon von meinem vorherigen Drucker bekannt. Das bekommt jeder ohne Probleme hin, da die  Installation sehr intuitiv ist und man Schritt-für-Schritt angeleitet wird.

Hier sind mir schon die ersten Highlights aufgefallen. Die Druckerpatronen haben auf der rechten Seiten eine praktische Wartungsklappe, an die man jederzeit heran kommt und die Patronen einfach und bequem tauschen kann. Der Anschluss für das Fax liegt versteckt im inneren des Gerätes und läuft ganz unauffällig hinten heraus.

Innen liegende Kabel

Design | groß & schlicht

Der Brother MFC-J4420DW ist ganz sicher kein kleiner Zwerg im Büro, was aber daran liegt, dass er auch DIN A3 drucken kann. Bei mir steht der Drucker auf einem extra Rolltisch, direkt links hinter mir und hat dort auch ausreichend Platz. Wenn die manuelle Zufuhr. die Einzelblattzufuhr und die Papierausgabe aufgeklappt sind, nimmt er schon etwas Platz ein.

Brother MFC-J4420DW

Das Design ist schlicht, schwarz-grau ist sicher kein optisches Highlight, ist dafür aber absolut pflegeleicht. Die schwarzen Flächen sind matt und nur wenig anfällig für Staub und Fingerabdrücke.

Etwas spärlich fällt das Touch-Display auf der Vorderseite aus. Man kann es zwar noch gut bedienen, etwas größer wäre aber schon schön gewesen.

Brother MFC-J4420DW | Praxistest

Dieser Drucker hat ganz viele Funktionen, viele davon benötige ich davon gar nicht. Wichtig sind für mich drucken (schwarz/weiß, Farbe sowie Foto), kopieren, scannen und faxen. Alles jedoch in der einfachsten Ausführung, also ohne groß an den Grundeinstellungen rumzuwerkeln.

Im Gegensatz zu meinem vorherigen Drucker ist dieser hier relativ laut und gibt zu Beginn leicht komische Geräusche ab, die mich ein wenig an frühere Modems erinnern (für diejenigen, die das vielleicht noch kennen). Man kann die Lautstärke minimieren, büßt dann aber an Geschwindigkeit ein. Da ich grundsätzlich tagsüber drucke, macht mir die Lautstärke aber auch nichts aus.

Der eigentliche Druck geht dann aber super schnell, egal ob schwarz/weiß oder Farbe, beides kommt blitzschnell raus geschossen. Nur der Fotodruck dauert etwas länger, je nachdem welche Bildqualität eingestellt wurde.

Große Papierkassette

Die Bedienung über die Software am PC (nutze ich eher selten) oder direkt am Drucker über das Display sind ganz easy und selbst erklärend.

Etwas Schwierigkeiten habe ich bei der manuellen Zufuhr, z.B. von Foto- oder generell stärkerem Papier. Ich brauche meistens 2-3 Versuche, bis er das Papier korrekt einzieht und darauf auch druckt. Bei dieser Variante muss man auch aufpassen, dass man über die Einstellungen das Papierformat ändert.

Die Druckqualität ist bei schwarz/weiß sehr gut und auch mit den Farbausdrucken bin ich absolut zufrieden. Einzig bei Fotos habe ich anscheinend noch nicht die richtigen Einstellungen gefunden, vielleicht habe ich aber auch nicht das optimale Fotopapier.

Druckerpatronen | Folgekosten

Drucker sind oftmals ziemlich günstig. Manche Hersteller sind da ziemlich pfiffig und verkaufen die Geräte zu absoluten Schnäppchenpreisen, hier ist jedoch immer Vorsicht geboten. Das eigentlich teure sind nämlich die Druckerpatronen. Zu Beginn liegen den Druckern i.d.R. nur sogenannte „Starter-Patronen“ bei, also keine Patronen mit voller Tinte. Man kann damit die ersten paar Seiten drucken und muss zeitnah dann schon Nachschub besorgen, das wird dann meistens sehr teuer.

Einzelpatronen hinter der Wartungsklappe

sehr günstige Druckkkosten

Brother Starter-Patrone

Auch Brother arbeitet bei dem MFC-J4420DW mit Starter-Patronen, allerdings halten diese bei mir schon mehrere Wochen und dutzende Ausdrucke durch und sind immer noch fast voll (lt. Displayanzeige).

Die Brother Original Tintenpatronen im Nachfüllpaket kosten knapp 70 Euro für 4 Patronen in XL-Größe. Mit diesen XL Patronen kann man dann je 1200 Seiten drucken. Die Druckkosten pro Ausdruck sind dann sehr gering und deutlich günstiger als zum Beispiel bei Epson. Natürlich kann man die Patronen auch einzeln kaufen, sie sind dann aber im Vergleich etwas teurer.

Brother MFC-J4420DW Multifunktionsgerät | Mein Fazit

Ganz viel Licht, aber auch wenig Schatten – das ist mein Fazit zum Brother MFC-J4420DW.

Als positiv empfinde ich die leichte Installation und Inbetriebnahme. Durch die WLAN-Funktion lässt sich der Drucker von allen Endgeräten kabellos steuern.

Das Highlight ist ganz sicher die Druckgeschwindigkeit in schwarz/weiß und Farbe, ruck zuck sind gleich mehrere Seiten ausgedruckt (bis zu 50% schneller als viele Farblaser). Die Druckkosten sind im Vergleich zu anderen Herstellern auch deutlich günstiger, hier empfehle ich das o.g. Nachfüllpaket mit den XL-Tintenpatronen. Hier kann der Drucker dann auch locker mit den Druckkosten eines Laserdruckers verglichen werden.

Optimierungsbedarf sehe ich in der Lautstärke, der manuellen Papierzufuhr und der Größe des Touch-Displays.

Der MFC-J4420DW wurde mit dem Blauen Engel sowie dem Energy Star ausgezeichnet. Für technische Probleme bietet Brother eine 3 jährige Herstellergarantie.

Brother MFC-J4420DW 4-in1 Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät (179 Euro UVP), erhältlich ab 132 Euro (z.B. bei Amazon).

Dieser Beitrag enthält Werbung und/oder Affiliate Links. 

Kategorie Technik

37 Jahre * Mama * Bloggerin * Chaotin * Workoholic * Kosmetik-Messie * Fussball-Fan * Bücherwurm * glücklich * harmoniesüchtig *

2 Kommentare

  1. Ich habe einen ähnlichen von Brother. Insgesamt bin ich damit ganz zufrieden, allerdings fliegt er mir ständig aus dem Netz und ich muss wieder neu konfigurieren. Das kann ganz schön nervig sein. Ich denke dein Drucker ist ein Nachfolgemodell und funktioniert vielleicht etwas zuverlässiger. Sieht auf jeden Fall sehr gut aus! Liebe Grüße von Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.