Amazon Produkte testen mit ShopDoc.Deals

Wie viele von Euch wahrscheinlich wissen, hat Amazon im letzten Jahr die Bedingungen für die Produktbewertungen verändert. Sie wurden ein Stück weit reguliert, damit das ganze System wieder vertrauensvoller und transparenter wird. Viele Portale konnten oder wollten diese Änderungen nicht in ein neues Konzept umwandeln und wurden über kurz oder lang geschlossen.

Natürlich werden aber auch in Zukunft regelmäßig Amazon Produkttester gesucht, da eine Bewertung für viele Interessenten ein ausschlaggebendes Argument zum anschließenden Kauf ist. Es gibt also auch weiterhin Anbieter, die es einem ermöglichen, kostenlose oder stark vergünstigte Produkte zu erhalten. Ich persönlich nutze hauptsächlich ShopDoc.Deals und daher stelle ich Euch dieses Portal mal etwas genauer vor. 

Neue Amazon Bewertungsregeln

Amazon möchte auf seiner Seite ausschließlich wahrheitsgemäße Bewertungen zu den Produkten bekommen. Daher war die Flut an gekauften bzw. teilweise „erpressten“ Bewertungen dem Shopping-Riesen verständlicherweise ein Dorn im Auge.

Die neuen Regeln besagen nun, dass man eine Bewertung nur dann abgeben darf, wenn dies absolut freiwillig geschieht, was natürlich ein Problem für die professionellen Testportale darstellt, aber dazu komme ich gleich noch.

Weiterhin darf man nur maximal 5 Produkte pro Woche bewerten (ausgenommen Bücher), welche man nicht Amazon gekauft bzw. weniger als die Hälfte vom Kaufpreis bezahlt hat (z.B. durch Rabattcoupons vom Hersteller). Ganz normal, also zum vollen Kaufpreis bei Amazon bestellte Produkte können natürlich weiterhin ohne jegliche Limitierung bewertet werden.

Da Bewertungen nur noch auf freiwilliger Basis geschrieben werden, ist es auch nicht mehr gewünscht, einen Passus wie „Das Produkt habe ich kostenlos bekommen“ in den Bewertungstext mit aufzunehmen.

Probleme für Amazon Produkttest-Portale

Grundsätzlich bewerte ich alle meine bei Amazon gekauften Produkte. Auch wenn ich dafür teilweise viel Zeit aufwende (da ich sehr sehr viel bei Amazon bestelle), ist es mir doch sehr wichtig und auch die Zeit wert. Das mache ich nun schon 5 Jahre, lange bevor die ganze Thematik mit „kostenlosen Produkten“ etc. überhaupt angefangen hat.

Daher finde ich persönlich die neuen Amazon Regeln gut, da auch ich mich immer auf die Kundenbewertungen verlasse und mich daran orientiere. Natürlich differenziere ich die Bewertungen, da viele Käufer auch oftmals nicht das Produkt, sondern die Lieferzeit, den Lieferanten oder Amazon bewerten. So habe ich es auch schon oft erlebt, dass ein Produkt nur einen Stern bekommen hat, weil DHL das Paket beim Nachbarn zugestellt hat.

Früher war es so, dass man ein Produkt nur dann kostenlos bekommen hat, wenn man es auch anschließend auf Amazon bewertet hat (egal ob positiv oder negativ). Hat man das nicht getan, hat man keine weiteren Produkte mehr zum testen bekommen. Was ich aus Händlersicht auch verstehen kann.

Was bedeutet aber nun die Änderung, dass eine Bewertung nicht mehr „erzwungen“ werden darf? Hier kommt jetzt der Punkt Zuverlässigkeit und Vertrauen ins Spiel!

ShopDoc.Deals

Bei ShopDoc.Deals gibt es jede Menge unterschiedliche Produkte, manche kostenlos und andere wiederum stark vergünstigt. Hat man ein Produkt gefunden, welches man gerne testen möchte, gibt man darauf durch einen simplen Klick eine Bewerbung ab. Man kann also selber entscheiden, ob man sich für das Produkt bewerben möchte und der Preis dafür angemessen ist. Ich bewerbe mich z.B. nur auf Produkte, die ich selber gut gebrauchen kann und ich mich in dem Moment freue, es kostenlos bzw. preisgünstiger zu bekommen. Ein Preisvergleich kann aber natürlich nicht schaden, da der angegebene Ursprungspreis nicht immer aktuell ist.

Wird man für den Test ausgewählt, bekommt man einen Gutscheincode und kann das Produkt auf Amazon bestellen. Verpflichtend ist im Anschluss nur die Bewertung auf dem eigenen Portal, also bei ShopDoc.Deals. Eine Amazon Bewertung ist zwar gewünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Jede Aktion auf der Plattform erhöht die Aktivitätenquote und die Zuverlässigkeit. Ist man nämlich ein zuverlässiger Tester, hat man im Schnitt über 50 % Zuschlagsquote auf Bewerbungen.

Bei mir persönlich war es bislang so, dass ich sogar noch eine deutlich höhere Quote bei den Bewerbungen hatte, zumindest gefühlt. Ich durfte schon an ganz vielen Testaktionen teilnehmen und alles hat immer reibungslos geklappt.

Weiterhin hat man auch die Möglichkeit, durch Bewertung von Produktbildern und Angeboten die Zuverlässigkeit zu steigern.

Was mir bei ShopDoc.Deals besonders gut gefällt, die Auswahl an Produkten ist ganz gemischt und man legt Wert auf eine gewisse Qualität. Es sind mitunter auch hochwertige Produkte dabei oder auch Angebote von kleinen „Handmade“ Firmen aus Deutschland.

ShopDoc.Deals | Meine Empfehlung

Wer Spaß daran hat, verschiedene Produkte auszuprobieren und diese dann im Anschluss auf dem ShopDoc.Deals Portal zu bewerten, macht mit einer Anmeldung nichts falsch. Das Portal ist komplett kostenlos und die Testangebote sowie die Abwicklung sind sehr transparent. Wer besonders fleißig ist, darf auch häufig testen, was ich als besonders fair empfinde.

Wenn Ihr euch über diesen Link bei ShopDoc.Deals anmeldet, bekomme ich 50 Punkte gut geschrieben (kein Geld!).

Wichtige Ergänzung

Ich möchte nochmal betonen, dass dies meine persönlichen Erfahrungen mit dem Portal sind. Der Beitrag ist entstanden, weil mein ähnlicher Beitrag zu Amazon sehr oft gelesen wurde und zu diesem Thema viele Fragen per Mail eintreffen.

Aber auch hier erneut der wichtige Hinweis, dass persönliche Erfahrungen immer subjektiv sind. Wenn jemand schlechte Erfahrungen gemacht hat, kann das natürlich gut möglich sein, das bedeutet aber nicht, dass ich sie auch gemacht haben muss und ich werde ganz sicher hier nichts schreiben, was ich nicht selber erfahren musste. Ich wurde weder mit Mails bombadiert, noch habe ich irgendwelche Stories über die Inhaber mitbekommen (die mir als Nutzer des Portals auch relativ egal sind, ehrlich gesagt). Ich habe auch noch niemanden kennengelernt, dessen Amazon-Account aufgrund von Bewertungen geschlossen wurde (was aber nicht ausschließen muss, dass es solche Sperrungen gibt oder gab). Ich glaube, dass

Daher können wir hier gerne ausgiebig über Dinge diskutieren, aber bitte ohne Vorurteile und irgendwelchen Unterstellungen. Dankeschön ihr Lieben:-D

24 Kommentare

  1. Hallo Nina,

    toller Beitrag. Ich habe mich vorgestern auch registriert und heute konnte ich mein erstes produkt bei ShopDoc Deals kaufen.

    Ein Part hat mir in deinem Artikel aber noch fehlt ist der Hinweis auf die Punkte. Ich habe gesehen, daß man für das Werben von neuen Freunden Punkte bekommt. Aber ich konnte nirgends finden, was man mit diesen Punkten machen kann. Weisst du das zufällig?

  2. „shopdoc-Deals“ kannte ich bis data noch nicht. Ich „komme“ von der Seite der Anbieter aber warum soll dieses Angebot nur für Produkttester interessant sein. Also vielen Dank für die ausführliche Darstellung (auch an die anderen Kommentatoren) Als FBA-Neuling, muss man viel tun und man lernt täglich noch dazu 🙂

  3. Ich selbst finde shopdoc eine Unverschämtheit. Als ein Top100 platzierter Tester war ich immer sehr zuverlässig. Nach dem neuen angeblichen Algorythmus hat man mich kommentarlos gesperrt, da Produktfeedbacks fehlten. Dass diese feedbacks von Produkten sind, die erst 2 Tage zuvor gekauft wurden bzw noch gar nicht da waren interessiert die Betreiber nicht. Diese reagieren frech, mit Worten wie „Du lügst rum“ (schon allein einen Kunden zu dutzen!). Ich werde diese Wortwahlen und den Verlauf demnächst mal veröffentlich lassen. Man erwartet dort jedes Produkt am selben Tag zu kaufen und sofort zu bewerten – denn dass Artikel teils erst 2 Wochen später kommen zählt da nicht. 3 Produkte kamen nie an, die Händler reagieren nicht. Nee, nicht mit mir.

    • Hallo „Simone“,

      Du verstehst sicherlich, dass unsere Plattform nur funktionieren kann, wenn sich jeder an unsere Regeln hält (und wir haben nur sehr wenige Regeln 🙂 ). Produkttester, die sich nicht daran halten und die Plattform nur zum günstigen Einkaufen nutzen, verfehlen den Sinn des Ganzen.
      Händler haben natürlich eine gewisse Erwartung, wenn sie Produkte vergünstigt herausgeben. Wenn dann jemand über 30 Produkte vergünstigt testet ohne den Händlern dafür ein Feedback abzugeben, ist dies kein Produkttest mehr, sondern einfach ein rabattierter Kauf.

      Wir haben derzeit über 35.000 aktive Produkttester, die unsere Plattform täglich nutzen. 99,99% dieser Tester verhalten sich vorbildlich und halten unsere Regeln ein, sind zuverlässig und brauchen deshalb auch niemals eine Sperre fürchten.

      Zum Thema „Kunden duzen“: Wir duzen generell jeden Kunden und jeden Produkttester. Dies ist unsere Firmenphilosophie, die sich an der amerikanischen Business-Etikette orientiert. Bisher hat dies noch niemanden gestört, sondern eher positiv überrascht.

      Generell sind wir immer für Feedback, Verbesserungen und negative Kritik offen, wenn man diese sachlich und nicht beleidigend formuliert.

      Liebe Grüße
      Marius
      ShopDoc-Team

  4. Huhu! 🙂 Bin selber auch hobbymäßige Produkttesterin und immer auf der Suche nach neuen Portalen. Auf Shopdoc Deals bin ich vor knapp 1 Woche gestoßen und habe seitdem 4 interessante Produkte getestet. Was mir auch Spaß macht sind diese Bewertungs-Dinger (weiß gerade den Namen nicht) wo man Produktfotos bewerten kann und für die besten Fotos abstimmt. Hab das zweimal gemacht und beide Male hat der Händler die Fotos anschließend getauscht und genau die gewählt, für die ich auch abgestimmt habe 🙂 Finde die Plattform sehr toll und gelungen, werde bestimmt noch viele schöne Produkte dort testen!

  5. Super Artikel, schön geschrieben! Bin selber auch bei ShopDoc Deals und finde die Plattform echt toll. Habe sogar schon einiges an Kosmetik kostenlos bekommen 🙂 Und für meinen Mann und meine Kinder sind auch immer wieder tolle Artikel dabei. Mittlerweile bin ich da schon in den Top 150 der Produkttester, weil ich schon so viele Punkte gesammelt habe. Ich denke mal, dass ich dadurch auch so viele Zuschläge bekomme und fast alle meiner Bewerbungen akzeptiert werden 🙂 Übrigens, zum Thema Punkte bekommen, wenn man neu ist: Da gibts einen ganz einfachen Trick, den ich auch gemacht habe: Man kann Bilder und Amazon-Angebotsseiten bewerten und bekommt dafür jeweils einiges an Punkten gutgeschrieben. Damit steigt man schnell im Rang auf 🙂

    • Je höher man im Rang steigt, desto schneller bekommt man auch die Zusagen für die Tests.
      Ich teste aktuell ein ganz tolles AloeVera Gel, gab es für 0 Euro und ist wirklich gut.
      Die Bilderbewertung nutze ich auch ab und an, aber nicht mehr so häufig wie am Anfang.

  6. Hallo liebe Nina, ich war neugierig und wollte (habe) mich soeben bei ShopDoc.Deals angemeldet … nach nur wenigen Min. war auch schon der Aktivierungslink da … leider klappt der Link nicht es heißt jedes Mal Seiten Ladefehler … hab mal mein ANliegen als ANtwort auf die Mail zurückgesandt doch das kam unzustellbar zurück . Weißt du mir evtl. Rat? Grüß’le Marion

  7. Christina

    Ich habe mich nach diesem Blogartikel dort bei der Shopdoc Plattform angemeldet und ausprobiert. Was mir aufgefallen ist: viele neue Artikel jeden Tag, Angebote ähnlich wie bei Amzstars und viel mehr als Club der Tester, Shoppingclub usw. Der Vorteil für mich, ich konnte viel mehr abstauben, weil ich direkt am Anfang ein paar Punkte gesammelt habe und jetzt bei 86 % liege. Von 22 Bewerbungen habe ich 13 Zusagen, wobei die Quote immer besser wird, weil mein Index immer weiter steigt. Bislang gefällt mir das wirklich gut.

  8. Hallo Nina, danke für Deinen Artikel.
    Das Punktesystem kenne ich auch von anderen Portalen. Schwierig dabei finde ich es, an die ersten Produkttests zu kommen, da man am Anfang ja noch keine Punkte hat und keine Rezensionen im Portal posten konnte. Produkttester werden jedoch nach ihren Aktivitäten ausgewählt.
    Viele Grüße, Maria

    • Hallo Maria,

      ja da hast Du Recht! Das ist am Anfang immer etwas schwierig, weil man ja bei Null startet. Da muss man zu Beginn auch oftmals einfach etwas Glück haben, dass man trotzdem ausgewählt wird.
      Liebe Grüße Nina

  9. Hi, mich würde interessieren, was es mit den Punkten auf sich hat… sowas kenne ich von anderen Testportalen nicht…

    • Also die Punkte bekommst Du für verschiedene Aktivitäten. Einen wirklichen Vorteil hast Du davon eigentlich erstmal nicht (zumindest weiß ich nichts davon 🙂 ). Bei Bewerbungen auf Produkte soll man aber bei hoher Zuverlässigkeit bzw. hohen Punkten eine größere Wahrscheinlichkeit haben, auch ausgewählt zu werden. Das kann man so natürlich nicht nachprüfen, ist aber eine plausible Erklärung für das Punktesystem. Ich glaube, irgendwo auf dem Portal wird das auch noch etwas näher beschrieben.
      Liebe Grüße

  10. Huhu Nina,
    vielen Dank für den Tipp! Ich habe mich gleich mal über deinen Link angemeldet und schaue mich nun ganz in Ruhe auf der Seite um. 🙂
    Bisher bin ich auf dem Portal amzProdukttester für Produkttests auf Amazon und bin damit auch sehr zufrieden. Dort zählt aber teilweise z.B. Schnelligkeit, da nur eine gewisse Anzahl an Coupons erhältlich ist.

    Liebe Grüße,
    Christina 🙂

    • Liebe Christina,
      sehr gerne.
      amzProdukttester kenne ich auch. Empfehlenswert finde ich auch noch den „Club der Produkttester“, den ich auch schon erwähnt habe in einem anderen Artikel. Hier ist die Quote der Zusagen jedoch etwas geringer, dafür sind alle Produkte dort kostenlos und teilweise sehr hochwertig.

      Viele Grüße
      Nina

  11. Mich irritiert der Artikel ein wenig, denn es scheint, als wäre die Schreiberin noch nicht lange bei denen .

    Nach Shopdoc-Regeln reicht zwar eine Bewertung auf deren Seite . Nur die Anbieter bekommen scheinbar die Emailadressen der Tester und versenden Mails, dass man doch auch auf Amazon bewerten solle. Was ein ganz klarer Verstoß gegen Amazonrichtllinien ist und zur Sperrung des Amazonkontos führt.

    Ach ja und diese Mailbombardement seitens der Verkäufer dauert über Wochen/Monate. Da reicht auch kein Verweis auf die Amazonrichtlinien.

    Daher, seltsam, dass jemand damit keine Erfahrung gemacht hat, obwohl doch fast jeder Verkäufer einen anschreibt.

    Das ist doch nicht etwa eine gesponsorte Geschichte, die nicht gekennzeichnet ist?

    Wie gesagt, mich irritiert das

    • Hallo Paula,

      ich bin dort schon seit Beginn angemeldet. Die Screenshots sind ja aus meinem eigenen Account gemacht worden. Ich habe dort schon ganz viele Tests mitgemacht, was man ja an meinen Punkten sieht (auf dem Zuverlässigkeits-Screenshot) und mich hat tatsächlich noch nicht eine der Firmen direkt per Mail angeschrieben. Auch nicht von denen, wo ich das Produkt nicht auf Amazon bewertet habe.

      Ich habe diesen Erfahrungsbericht geschrieben, weil mein anderer Bericht zum Thema „Amazon Produkte testen“ sehr häufig gelesen wird und dort viele Fragen per Mail reinkommen. Ich werde das Thema sogar bald noch weiter aufgreifen,, weil es anscheinend auf großes Interesse schlägt.

      Liebe Grüße
      Nina

    • Ich wurde bis jetzt auch noch nie von einem Verkäufer auf der Plattform angeschrieben. Ich bekomme lediglich immer von Amazon selbst eine Mail das ich das bestellte Produkt doch bitte bewerten soll…
      Bin übrigens auch von Anfang an da 😉

  12. Hallöchen . Ich habe mich soeben angemeldet und bin total gespannt wie sich das alles hier so entwickelt 😉 dank deiner super Seite wo du alles so prima übersichtlich auflistest,hatte ich bisher immer Glück und durfte schon wahnsinnig viel testen. Ein grosses Lob an dich für deine tolle Arbeit die du hier leistest und dadurch anderen die Möglichkeit gibst sich auch für diverse Tests anzumelden.

    • Liebe Carmen, ganz herzlichen Dank für die netten Worte. Das ist für mich immer eine große Motivation immer weiter zu machen 🙂
      Freut mich auch, dass Du schon viel testen durftest! Das Glück hat nämlich nicht jeder.

      Ganz viele Grüße und ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.