Wattepad ist nicht gleich Wattepad oder etwa doch?

Es ist ein paar Wochen her, da habe ich ein großes Paket mit Wattepads bekommen. Ich liebe Wattepads und meine Gesichtsreinigung wäre ohne diese kleinen runden Dinger unvorstellbar. Ich verwende sie für das entfernen von Make-up, reinige mit den Pads meine Augen und entferne Nagellack. Das geht immer schnell und funktioniert wunderbar einfach.

Da ich einen ziemlich hohen Verbrauch an Wattepads habe, greife ich eigentlich fast immer zu den Eigenmarken von Rossmann oder DM. Wenn die Markenprodukte mal in der Werbung sind, kaufe ich auch mal die „Luxus-Pads“ :-) Ich habe allerdings nie wirklich darauf geachtet, ob die deutlich teureren Produkte auch ihr Geld wert sind. 

Demak’Up Expert Wattepads | PR SAMPLE

Das Besondere an den Demak’Up Expert Wattepads ist die spezielle 3D-Wabenstruktur aus 100 % natürlichen Baumwollfasern. Sie befreit selbst von hartnäckigem Make-up wie wasserfestem Mascara, stark deckender Foundation oder langanhaltendem Lippenstift – ganz easy und garantiert fusselfrei! Auch Nagellack ist mit der patentierten Wabenstruktur besonders einfach und effizient zu entfernen. Ein weiterer Pluspunkt: Sogar angefeuchtet bleibt die 3D-Textur erhalten. Und die andere, glatte Seite entfernt neben Make-up Resten auch sanft Hautunreinheiten.

Das Cotton ScienceTM Versprechen von Demak’Up:

  • Mit natürlichen Baumwollextrakten aus Frankreich
  • 100 % biologisch abbaubar
  • Dermatologisch und augenärztlich getestet

Demak’Up Expert Wattepads | Praxistest

Etwas skeptisch war ich zu Beginn schon, da die Pads grundsätzlich genauso aussehen wie die günstigen Produkte. Das trifft jedoch nur die glatte Seite zu, die andere hat eine andere Struktur und hebt sich daher doch ab.

In der Praxis verwende ich immer 2 Pads für die Reinigung der Augen und ein weiteres Pad, getränkt mit einem Tonic, für das Gesicht. Oftmals bleiben nach der Reinigung an den Augen aber doch noch Rückstände vom Make-up, so dass ich noch weitere Pads benötige.

Mit den Demak’Up Expert Wattepads benötige ich keine zusätzlichen Pads, die Reinigung ist tatsächlich deutlich gründlicher. Besonders die Seite mit der Wabenstruktur reinigt extrem gut, aber auch die glatte Seite ist immer noch effizienter als die günstigen Eigenmarken.

Da ich sehr empfindliche Augen habe, empfinde ich die strukturierte Seite an manchen Tagen als zu intensiv, so dass ich lieber die glatte, weiche Seite verwende und die 3D-Seite nur für die Reinigung vom Gesicht nutze.

Schon beim herausnehmen aus der Verpackung, merkt man qualitativ einen Unterschied, da sie sich nicht teilen bzw. seitlich aufgehen. Ein weiterer Vorteil, die Wattepads von Demak’Up fusseln überhaupt nicht und sind absolut reißfest. Nichts bleibt am Auge hängen und auch bei leichtem Druck rollen sich die Pads nicht ein.

Demak’Up Expert Wattepads | Mein Fazit

Ich bin absolut begeistert von den Wattepads von Demak’Up. Sie reinigen deutlich effektiver und sind trotzdem schonend zur Haut, weil sie weich und fusselfrei sind.

Ich muss trotzdem sagen, dass ich die Demak’Up Expert Wattepads nur dann kaufen würde, wenn sie im Angebot sind. Ansonsten würde ich wahrscheinlich, aber nur des Preises wegen, wieder zu den günstigen Eigenmarken greifen. Wobei ich jetzt auch ehrlich gestehen muss, dass ich den Preis der verschiedenen Wattepads gar nicht genau weiß und es wahrscheinlich einfach nur Routine geworden ist, zu Ebelin oder Isana zu greifen. Muss ich beim nächsten Einkauf einfach mal drauf achten :-)

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.